Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
Ökodiktatur...?


von Franzi
10.12.2009
2
0
78 P

Gibt es so etwas wie eine Ökodiktatur? Einige Einwohner der hessischen Universitätsstadt Marburg scheinen offenbar dieser Meinung zu sein. Dort wurde vor etwas über einem Jahr von dem rot-grün dominierten Stadtrat eine Satzung verfasst, in der jeder Einwohner Marburgs dazu verpflichtet werden sollte, sich eine Solaranlage anzuschaffen. Das Geschrei war groß und schon bald hatte die hessische Landesregierung dem Ganzen einen Riegel vorgeschoben. Der erste Versuch einer deutschen "Ökodiktatur" war gescheitert.


Schaut man sich die Solarsatzung jedoch etwas genauer an, wird einem schnell klar, wie wenig diese mit einer Diktatur gemein hatte. Zum einen sollte die Baupflicht für Solaranlagen nur dann eintreten, wenn ein neues Haus gebaut werden sollte oder ein altes Dach saniert. Auch gab es großzügige Ausnahmeregelungen, bei denen die Bürger Marburgs von ihrer "Pflicht" entbunden worden wären, wie z.B. wenn das Solardach ein Baudenkmal "verschandelt" hätte oder wenn die Solaranlage aufgrund der Lage des Hause nicht effizient hätte arbeiten können. Mal ganz davon abgesehen, dass Solaranlagen in Deutschland von den Städten, den Ländern und dem Bund eine relativ großzügige finanzielle Unterstützung erhalten. Was daran nun also diktatorisch sein soll bleibt offen....


Marburg ist nicht die erste Stadt, die auf die Idee einer solchen Regelung gekommen ist. In China beispielsweise gibt es bereits mehrere Städte die ähnliche Gesetzte eingeführt haben.


Die Frage, ob man Menschen dazu zwingen kann sich umweltbewusst zu verhalten, ist natürlich auf jeden Fall ein Thema über das man diskutieren kann. Ich denke nein, da Umweltbewusstsein eine Haltung ist, von der man persönlich überzeugt sein muss. Ob diese Solarsatzung also - wäre sie wirklich durchgesetzt worden – tatsächlich etwas gebracht hätte, ist immer noch fragwürdig. Dennoch zeigt der Aufstand, der um dieses Thema gemacht wurde meiner Meinung nach das grundlegende Problem, vor dem wir so oft stehen: viele Menschen reden zwar ambitioniert über Klimaschutz, geht es jedoch um konkretes Handeln wird sofort abgeblockt. Im Beispiel Marburg mit der Begründung, dieses Gesetz würde die Freiheitsrechte des Menschen einschränken. Mag sein. Von den Regierungschefs in Kopenhagen dann aber zu erwarten, dass sie grandiose Verträge abschließen und gleichzeitig nicht bereit sein, selbst Schritte zu tun ist meiner Meinung dennoch egoistisch und hilft am Ende niemandem. Schließlich haben wir alle die gleiche Verantwortung unserem Planeten gegenüber.

 

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
11.12.2009
cappuccino hat geschrieben:
Guter Artikel! Und die Idee mit den Solarplatten gefällt mir auch. Vielleicht muss das sogar irgendwann mal durchgesetzt werden.
10.12.2009
Bienenkoenigin hat geschrieben:
Hey...
ich finde diese Gesetztgebung genau richtig, das ist das was wir brauchen...
wenn man den Menschen die Wahl lässt, machen es einfach nicht genügend Menschen...
Ich denke einfach , das wir genau solche Gesetzte brauchen...
Viele Grüße
die Bienenkönigin
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Wie die Energiewende gelingen kann - solarthermische Kraftwerke
Wie die Energiewende geling...
Etwa 40% der Treibhausgasemissionen in Deutschland entstehen im Sektor Energie. Um den Klimawa... weiter lesen
Googelst du noch oder pflanzt du schon?
Googelst du noch oder pflan...
Stell dir mal vor, du surfst im Internet und tust der Natur dabei gleichzeitig auch noch etwas g... weiter lesen
#ClimateDiploDay – dein Beitrag zur Klimadiplomatie
#ClimateDiploDay – dein B...
Die Einigung auf einen neuen weltweiten Klimavertrag in Paris im Dezember 2015 war ein historis... weiter lesen
Was bedeutet Trump für den Klimaschutz?
Was bedeutet Trump für den...
Kurz nachdem die UN-Klimakonferenz in Marrakesh zuende gegangen ist, hat sich nun Donald Trump... weiter lesen
Living Planet Report 2016 - Planet am Limit
Living Planet Report 2016 -...
Der neue Living Planet Report ist da! Der regelmäßig vom WWF erarbeitete Report ist... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil