Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
Meeresspiegel steigt durch Klimaerwärmung


von SophieTVD
27.02.2015
3
0
4 P

                     

Wasseranstieg durch Klimaerwärmung

 

Sicher habt ihr alle schon davon gehört, dass es bald keine Eisbären mehr gebe wird da das Eis am Nordpol schmitzt. Und auch am Südpol verliert Eis. Doch was passiert mit Eis, das schmilzt? Richtig, es wird zu Wasser, genau wie ein Eiswürfel der in einem Glas schwimmt, das bis zum Rand mit Wasser gefüllt ist. Lässt man dieses Glas bei Zimmertemperatur stehen, wird man sehen wie es überläuft und der Eiswürfel immer kleiner wird. Genau das wird mit unserem Meer passieren. Es wird nicht so schnell wie bei dem Eiswürfel gehen, doch nach und nach wird immer mehr Land unter gehen.

 

Die Forscher „rechnen“ mit dem schlimmsten

Forscher rechnen mit riesen Computern aus wie groß das Ausmaß der Klimaerwärmung noch wird. Momentan steigt der Meeresspiegel um 3mm pro Jahr, das hört sich in euren Ohren sicher nicht viel an aber in 10 Jahren sind es bereits    3 cm. Wenn das Eis der Antarktis und Grönlands dann endgültig geschmolzen sind, was ein Volumen von ca. 28,7 Mio. km³ beträgt, wird der Meeresspiegel um 56,6 m gestiegen sein. Außerdem wird das Wasser auch immer wärmer und warmes Wasser nimmt mehr Platz ein als kaltes Wasser. Wie schnell das geht hängt von den Menschen ab. Im Moment rechnen die Forscher mit einem Anstieg von mindestens 1m bis 2100.

Was für Folgen trägt Europa davon?

Die Niederlande werden überflutet. 40% des Landes liegen unter beziehungsweise auf der Höhe des Meeresspiegels, dadurch wird schon ein leichter Anstieg des Meeres schwere Folgen haben. Die Niederländer haben zwar Deiche, aber wenn der Meeresspiegel ansteigt und die Niederländer sich nicht eine Lösung ausgedacht haben, verlieren sie 48,4% ihrer Fläche, das sind 20109,232km².

Auch Teile Deutschlands werden überflutet sein. Dänemark wir kaum noch existieren und Südschweden wird auch weiten teils überflutet sein. England wird verkleinert und Italien kann auch kein Schuhmacher mehr helfen. Ihr seht, wenn wir nicht mehr gegen die Klimawandel machen, wird Europa bald Meeresgrund.

 

Ist das unsere Zukunft?

Da man Deiche nicht immer höher bauen kann, haben sich Forscher überlegt, Häuser einfach aufs Wasser zu bauen. Sie könnten sich sogar vorstellen ganze Städte aufs Wasser zu verlegen. Sie haben nicht vor eine Insel auf zu schütten wie in Dubai, sie wollen schwimmende Häuser bauen. Auch Häuser die eigentlich auf dem Land stehen, aber auch schwimmen können sind denkbar - diese Häuser werden Amphibienhäuser genannt. Eine Alternative wäre, jetzt viel stärker das Klima zu schützen als bislang. Wir können versuchen, die Klimaerwärmung in Grenzen zu halten, so dass sich das Klima durchschnittlich nicht um mehr als 2 Grad erhöht.

 

 

 

Quellenangaben:

http://www.abipur.de/referate/stat/662450251.html

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article119425284/Wenn-der-Meeresspiegel-um-66-Meter-steigen-wuerde.html

http://www.wwf.de/aktiv-werden/bildungsarbeit-lehrerservice/klima/klimaforscher-mojib-latif/

http://www.wwf.de/themen-projekte/bedrohte-tier-und-pflanzenarten/eisbaeren/sos-eisbaer/

http://www.miniflugpreis.de/bundeslaender/Sachsen/schwimmendes-ferienhaus/schwimmendes-ferienhaus.jpg

https://www.flickr.com/photos/cubagallery/5843945261/in/photolist-o7qXaY-nXVBfe-msQYbP-mnZRy4-jLRWMp-gkXvii-bybdYt-bwtKZX-9UpKjV-oKiy8G-omVTGN-mKrt3H-9dHLu8-qS8FPP-okEYu3-iGa6WG-qJedvZ-pv2uRf-cCK61Q-72idKB-pgn9DX-gocRCD-o6gPkp-o6or9v-qvEnfW-grvxMy-7bPczw-prBaYb-oXpW1i-ouyrUs-nQGpuf-pF9dF6-ft8zvs-opgqtG-qB47Rx-pXshm4-oMa9ZP-nFDD4R-ov1vSY-q9nDQN-bspxYs-9fBHYt-nQpp9j-oyfxDP-ah246o-gZRfeM-iwihtr-mrm5yJ-agYcyT-eaHqYc

https://www.flickr.com/photos/derfussi/6040561095/in/photolist-ehp2j-mAxAs-aiCiVn-acMsn6-4awh6H

 

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
01.03.2015
Felix_der_Blaue hat geschrieben:
Guter Artikel :)
Man muss aber auch dazu sagen, dass der steigende Meeresspiegel die verschiedenen Regionen der Erde ganz unterschiedlich treffen wird. Die Niederlande zum Beispiel ist ein wohlhabendes Land, das viel in seine Deiche investiert und das auch in Zukunft tun wird, um über Wasser zu bleiben. Ich bezweifle deshalb, dass Europa bald Meeresboden sein wird.
Länder, die jetzt schon kaum über Infrastruktur und Katastrophenschutz verfügen, werden von dem steigenden Meeresspiegel dafür umso stärker getroffen. Besonders Länder in West- und Ostafrika und Südostasien werden Tausende bis Millionen Tote zu beklagen haben. Das ist nur ein Aspekt der Tatsache, dass der Klimawandel die Schere zwischen Arm und Reich wie nicht nie etwas zuvor auseinanderreißen wird. Man rechnet damit, dass nordeuropäische Länder durch bessere Landwirtschaft und Tourismus vom Klimawandel profitieren werden.
01.03.2015
RichardParker hat geschrieben:
Interessanter Bericht, vielen Dank! :)
28.02.2015
Bjarne2000 hat geschrieben:
Interessant finde ich auf der Prognosekarte, dass auch das kaspische Meer sich extrem ausdehnen wird. Dabei wäre das doch "nur" von der thermischen Ausdehnung betroffen und nicht von den Wassermassen, die vom schmelzenden Eis kommen, weil es doch faktisch von den restlichen Meeren getrennt ist, und müsste demnach weniger große Konsequenzen bekommen, oder? Weiß da jemand Bescheid?
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Was bedeutet Trump für den Klimaschutz?
Was bedeutet Trump für den...
Kurz nachdem die UN-Klimakonferenz in Marrakesh zuende gegangen ist, hat sich nun Donald Trump... weiter lesen
Klima gerecht schützen - Wir holen die Klimaverhandlungen in Marrakesch nach Berlin!
Klima gerecht schützen - W...
Die COP 22 findet dieses Jahr im marokkanischem Marrakesch statt. Vom 7. Bis 18. November Da... weiter lesen
Klimaschutz spannend vermitteln! Multiplikator*innenausbildung: Werde Klimagent*in
Klimaschutz spannend vermit...
Klima, Klimawandel und dessen Folgen. Dinge von denen viele Bescheid wissen. Doch nur die weni... weiter lesen
Living Planet Report 2016 - Planet am Limit
Living Planet Report 2016 -...
Der neue Living Planet Report ist da! Der regelmäßig vom WWF erarbeitete Report ist... weiter lesen
#ClimateDiploDay – dein Beitrag zur Klimadiplomatie
#ClimateDiploDay – dein B...
Die Einigung auf einen neuen weltweiten Klimavertrag in Paris im Dezember 2015 war ein historis... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil