Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
Kraftwerke im Vergleich


von marvinhelpdiereenwoud
08.03.2010
6
0
22 P

Im Physikunterricht behandeln wir momentan Energie,- und krafteinheiten, sowie die Effizienz und das Zukunftspotential von verschiedenen Kraftwerken. Da kam mir der folgende Ausschnitt von einem Arbeitsblatt sehr gelegen, da ich euch über die sechs wichtigsten und am häufigsten gebauten Kraftwerke informieren kann und gerne eure Ansicht kennen möchte, welche Kraftwerke aus eurer Sicht das größte Zukunftspotenzial besitzen; gerne auch mit Begründung (Pro,- Kontraargumente)

alt

 alt

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
13.03.2010
marvinhelpdiereenwoud hat geschrieben:
Du meinst, die im Wasser lebenden Tiere, die in die Ventilatoren geraten können?
Ja stimmt schon aber ich denke jedes Kraftwerk hat den ein oder anderen Nachteil, aber deshalb muss man ja nicht weiterhin das Ozonloch durch den Antrieb von Kernkraftwerken vergrößern.
12.03.2010
isabella hat geschrieben:
solar und wasserkraft würden mich da ehr am meisten ansprechen...wobei bei der wasserkraft auch wiedre markel sind wegen der waserwentilatoren unter wasser...
09.03.2010
MJ1499 hat geschrieben:
Genau...und ich denke, dass ein Wasserkraftwerk einfach am einfachsten und wirkungsvollsten und unabhängigsten ist...ausserdem muss man das ja auch nicht fluten, man könnte es dem gezeitenkraftwerk ähmnlich in den Fluss "hängen", das hätte ein grosses Potential, denk ich :)
09.03.2010
marvinhelpdiereenwoud hat geschrieben:
Mh, danke für die reaktion; so habe ich das noch garnicht gesehen, also mit der Effektivität von Biomasse als Energieerzeugung. Wir haben das mal im Unterriht besprochen und so wie du mir da gerade die ganzen Vorteile aufzählst scheint es so zu sein, dass Lehrer in manchen Sachen echt keine Ahnung haben ;). Trotz alledem ist es doch deutlich von Vorteil Wind,- Wasser und Solarkraftwerke zu bauen, anstatt mit Wärme,- und Kernkraftwerken trotz der hohen Energiegewinnung unsere Erde zu zerstören. Also du hast schon sehr Recht, da die Biomassen-Methode ja eine relativ hohe Effektivität hat, durch die Verbrennung von Bio-Abfall der "Müll" ordnungsgemäß und umweltschonend genutzt wird und eine gute Basis für Wärmenutzung besitzt. Danke für deine Aussage :)
09.03.2010
KatevomDorf hat geschrieben:
ich finde da spricht so einiges GEGEN windkraftwerke.
ersteinmal: werde freie flächen bebaut, diese wiederrum behindern die vögel, die ihre umwelt bisher nur ohne kannten und damit einem unnötgem risiko ausgesetzt werden. weiterhin müssten, wenn man sich nur noch auf diese alternative energiequelle versteifen würde müsste man viele neue freiflächen schaffen womit wiederum anderen tieren wie u.a. haarwid der lebensraum wegenommen wird...
also: ich sehe das eher problematisch.

ich präferiere da eher energien aus biomasse wie beispielsweise biogasanlagen, dessen wirkungsgrad nicht zwangsläufig bei 30% liegt. zum einen hat sich die technik zur energiegewinnung verbessert und zum anderen ist das sehr stark von anderen faktoren abhängig. die da wären: welches substrat eingespeist wird und dann auch noch in welchem massenverhältnis von daher lässt sich eigentlich die ganze sache nicht so veralgemeinern...
weiter im text. einweiterer vorteil von biogas anlagen, weil ich ja eben schon beim substrat war: man kann jegliche biomasse dazu verwenden (was natürliche einen differenzierten wirkungsgrad nach sich zieht) also werden sachen vverwendet, die meist eh schon da sind und sonst nur iwo verschimmeln würden. also erfüllen sie nun sogasr noch einen sehr sinnvollen zweck, da z.b. jedes stoffwechselendprodukt noch einen gewissen energiewert besitzt. und das sollte doch das ziel sein. vorhandene energien zu nutzen.
noch ein riesennutzen: durch das verbrennen des biogas entsteht im BHKW wärme, die entweder als fernwärme für umliegende betriebe genutzt werden kann und/oder zur direkten verbesserung der enzymaktivität im fermenter (RGT-regel) dienen. es braucht also nicht einmal extra energie aufgewand werden um ein möglichst hohen wirkungsgrad zu erzielen. POSITIV! nur positiv!!
ich meine. mal ehrlich besser geht es doch nicht, denn "müll"/"abfall" wird immer vorhanden sein. also nutzt ihn doch!
09.03.2010
marvinhelpdiereenwoud hat geschrieben:
Wenn man mal so überlegt, hätten Windkraftwerke das größte Potenzial, mal abgesehen von der Energieproduktion, da er uns kostenlos gegeben wird und durch Windräder keinerlei Einschränkungen auf die Umwelt vorhanden sind. Natürlich ist die errungene Energie der Windräder nicht grad überragend, jedoch haben sie meiner Meinung nach großes Zukunftspotential, da (entschuldigt mich, wenn ich mich wiederhole :D) Wind sowieso gegeben ist, und wir ihn kostenlos nutzen können, im Gegensatz zu Kohle oder Uran, die bezahlt werden müssen und dazu noch die Umwelt gefährden.
@Nemo: ich glaube das Problem mit den Staudämmen lässt sich umgehen, und bei den "Meeresströmungsräder" gibt es Beispielsweise keinerlei Einfluss auf die Umwelt in Form von Überschwemmungen. (http://www.br-online.de/content/cms/Universalseite/2008/02/26/cumulus/BR-online-Publikation--277389-20090123162624.jpg) Außerdem ist auch Wasser von der Erde gegeben und kostenlos nutzbar.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Unterschreibt die DIVESTMENT Petition für Erneuerbare Invesitionen!
Unterschreibt die DIVESTMEN...
Spätestens nach dem Pariser Klimaabkommen ist klar: Wir müssen die Nutzung fossiler E... weiter lesen
Nach der Feier beginnt die Arbeit
Nach der Feier beginnt die ...
Paris - viele von uns denken bei diesem Wort nicht mehr nur an den Eiffelturm und Notre Dame, s... weiter lesen
Googelst du noch oder pflanzt du schon?
Googelst du noch oder pflan...
Stell dir mal vor, du surfst im Internet und tust der Natur dabei gleichzeitig auch noch etwas g... weiter lesen
Klima gerecht schützen - Wir holen die Klimaverhandlungen in Marrakesch nach Berlin!
Klima gerecht schützen - W...
Die COP 22 findet dieses Jahr im marokkanischem Marrakesch statt. Vom 7. Bis 18. November Da... weiter lesen
Living Planet Report 2016 - Planet am Limit
Living Planet Report 2016 -...
Der neue Living Planet Report ist da! Der regelmäßig vom WWF erarbeitete Report ist... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil