Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
Klimaschutz - Haben wir da überhaupt Bock drauf?


von Marcel
04.12.2009
8
0
100 P

Sind wir eigentlich die Generation "Hope"? Dass wir hier in der WWF Jugend alle der Meinung sind, Klimaschutz muss sein, ist wohl so. Aber wie denken eigentlich deine Freunde, Mitschüler oder Studi-Kollegen drüber? Wie die Leute drei Straßen weiter oder im nächsten Ort? Ist das Thema Klimaschutz bei allen angekommen?

„Ich finde, den ganzen Luxus kann man einem ja auch nicht wegnehmen“ - so das Fazit einer Schülerin, die an einer Klima-Umfrage teilgenomen hat. Das Ergebnis dieser Umfrage ist in der aktuellen WWF-Studie „Wie wollen Kinder und Jugendliche das Klima schützen?“ nachzulesen. In zweistündigen Gruppengesprächen hat das Unabhängige Institut für Umweltfragen (UfU) im Auftrag des WWF 60 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 20 Jahren zum Thema Klimaschutz befragt. Anders als bei bisherigen Untersuchungen im deutschsprachigen Raum kommt die Studie zu dem Ergebnis: Viele Kinder und Jugendliche wären nicht bereit, für den Klimaschutz aktiv zu werden. Insbesondere dann nicht, wenn sie dafür auf Luxus und Bequemlichkeit verzichten müssten.

Müssen wir unbedingt eine superkorrekte Klima-Jugend sein? Klimaschutz - so die Studie - ist zwar für Jugendliche ein wichtiges Thema, aber richtig konkret danach handeln ist nicht unbedingt drin. Was ist da los? Brauchen wir mehr Vorbilder, bessere Klimaschützer, überzeugendere Wissenschaftler? Warum glauben die meisten, es gäbe kaum Möglichkeiten, als einzelner das Klima schützen zu können, wie in der Studie rauskommt? Und was können wir tun, diese Gruppe vom Gegenteil zu überzeugen? Was oder wer kann Klimaschutzmuffel motivieren?

Und du? Bist du überzeugt von deiner Macht als Umweltschützer? Oder eher nicht - und glaubst du stattdessen so wie viele andere aus der Umfrage, dass nur Politik und große Konzerne etwas für's Klima ausrichten können? Deine Meinung ist gefragt:

Was hat diese Jugend-Generation drauf - Klima anpacken oder Klima abwarten?

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
06.12.2009
MJ1499 hat geschrieben:
Also ich persönlich handele jetzt schon für den Klimaschutz, aber ich kenne keine einzige Person(!!!!!), die vielleicht auch nur annähernd mal eine Woche ein bisschen von ihrem Luxus aufgeben würde, um das Klima zu schützen...traurig, aber wahr...ich denke auch, dass man bei den jüngeren aansetzen muss, alerdings würde es schon helfen, wenn Internet oder PC-Spiele das Thema einfach ein bisschen mehr aufgreifen würden...und nicht jeder 15-jährige gleich einn Moped Führerschein machen könnte umn damit einfach so mal um die Ecke zu fahren...wenn man das Thema in Spielen aufgriffe dann würde auch die ältere Jugend beginnen sich dafür tzu interessieren, soviel ist sicher...
06.12.2009
Samy hat geschrieben:
hmm... also, ich versuche bei allem, was ich kaufe oder mache darauf zu achten, dass es umweltgerecht ist. aber das ist manchmal gar nicht so leicht. oft stellt man erst hinterher fest, dass das produkt gar nicht so umweltgerecht hergestellt worden ist, wie die verkäufer sagen, weil die eben auch keine genaue ahnung haben. aber ich achte darauf, soweit es geht. vegetarier zu sein, habe ich leider noch nicht geschafft, aber seitdem ich wwf-jugendmitglied bin essen ich definitiv weniger fleisch^^
das größte problem ist allerdings andere leute davon zu überzeugen. die sind alle sooo engstirnig...^^
06.12.2009
Fredi hat geschrieben:
wenn idole etwas für den klimaschutz tun würden, wäre es vermutlich auch für ihre fans ein anreiz etwas ähnliches zu tun. sonst kann ich euch da auch nur zu stimmen
05.12.2009
Taki hat geschrieben:
Ja wir haben Bock drauf, auf den Klimaschutz

Nur finde ich es wird zulangsam auf Alternativen umgebaut, man muß nicht auf den Luxus verzichten, dem man lieb gewonnen hat. Beim Kauf sollte man nur drauf achten das es nicht Klima schädlich ist. Wenn nur jeder Klima freundliche Produckte kauft, muß auch jeder andere Hersteller nach ziehen. Nuzte die Macht den Kunden, eine Stimme ist schon eine Mehrheit. Somit wird langsam alles in sehr kleinen Schritten für den Umweltschutz getan. Jede nochsoweite Reise, beginnt mit einen kleinen Schritt.
04.12.2009
Philipp hat geschrieben:
So sehe ich das auch. Allerdings kann ich verstehen, dass viele Leute auf Luxus nicht verzichten wollen, denn es fällt einem schwer sich von etwas zu trennen das man schon als alltäglich empfindet. Um genau diese Leute zu motivieren sollte man z.B grünen Strom, anstatt teurer, günstiger anbieten oder Vergünstigungen geben. Was natürlich, besonders jetzt, sehr schwer ist, aber wenn man etwas gegen den Klimawandel tun will, muss man eben mal klare Ziele und auch klare Zeichen setzen.
04.12.2009
lolfs hat geschrieben:
Ich denke die Mutivation fehlt, und der Luxus hilft nicht unbedingt der Natur. Früher gab es keinen Fernseher, keinen PC und so hatte man mehrere Familienabende anders verbringen müssen. Was hat man gleich nochmal da gemacht? - Ach ja, gespielt. In Spielen kann man soviel Wissen rein packen, zum nachdenken animieren, aber auch zum Handeln?
Solche Spiele sind für die jüngere Jugend geeigneter. Bei der älteren Jugend, bei denen Party, PC-Spiele, u.ä. im Vordergrund stehen, wird es schwierig sein, sie für dies zu begeistern, wenn sie es noch nicht bis dahin sind.
Ich denke man sollte bei der jüngeren Jugend ansetzen, da diese offener und prägbarer sind.
04.12.2009
Helen hat geschrieben:
wie traurig es auch ist,leider kenne ich auch genug leuten,denen der klimawandel ziemlich egal ist und soger die leute verachten,die sich dafür einsetzen,dass etwas unternommen wird
aber ich denke,dass es zwar stimmt,dass große konzerne die größte wirkung haben,aber es gibt so viele menschen auf der welt und jeder einzelne zählt! jeder einzelne wird gebraucht! es wird sich nämlich nichts ändern,wenn nicht irgentwer anfängt!!
wenn aber jeder etwas unternimmt,egal was andere dazu sagen,ist man plötzlich auch nicht mehr allein und mit der masse kann man viel bewegen!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Klimaschutz spannend vermitteln! Multiplikator*innenausbildung: Werde Klimagent*in
Klimaschutz spannend vermit...
Klima, Klimawandel und dessen Folgen. Dinge von denen viele Bescheid wissen. Doch nur die weni... weiter lesen
"Haste mal Bambus?" (164) -...
Was der Unterschied zwischen Hashtag, Naschbag und Naschsack ist, warum Giraffen manchmal in si... weiter lesen
Rote Liste: Auch der Mensch ist bedroht
Rote Liste: Auch der Mensch...
Die Liste der Todeskandidaten wird immer länger. Die neueste Version der Internationalen ... weiter lesen
Der Bambusfresser beißt sich durch
Der Bambusfresser beißt si...
Good News: Dem Großen Panda geht es besser. Dies ist ein Ergebnis der aktualisierten Ver... weiter lesen
"Haste mal Bambus" (163) - ...
Wie eine Demo mit schlaffen Ballons und Kartonbrei trotzdem geil werden kann, bei welchen Tiere... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil