Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
,,Klimakapseln- Überlebensbedingungen in der Katastrophe"


von FelicitasVulkanisiert
20.08.2010
9
0
20 P

Klimakapseln- Überlebensbedingungen in der Katastrophe
In den Sommerferien habe ich einige Tage in Hamburg verbracht und mir im Museum für Kunst und Gewerbe eine Ausstellung namens ,,Klimakapseln´´ angeschaut. Es war wirklich interessant und ich kann es nur weiterempfehlen, sich das ganze mal anzuschauen. Die Ausstellung läuft noch bis zum 12.09 und ist direkt am Hauptbahnhof in Hamburg. Schüler kommen übrigens bei Vorlage ihres Schülerausweises umsonst hinein.
Während ich in der Ausstellung war, hatte ich die ganze Zeit ein mulmiges Gefühl und festgestellt, ok, die technischen Möglichkeiten sind enorm und es gibt durchaus interessante, geniale Alternativen, aber es hat mich nicht besonders beruhigt, sondern mir gezeigt: so möchte ich später nicht leben müssen und ich wünsche es denjenigen nicht, die nach mir kommen. Drum hat mich die Ausstellung umso mehr bestärkt, an unserer Umwelt zu arbeiten.
Unter anderem werden Kapseln und Glocken ( man kann sich diese Glocken vorstellen, wie die, die es im Simpsons- Film gab) vorgestellt, in denen es einem privilegierten Teil der Menschheit gegönnt ist, zu leben, wenn der Großteil der Erde unbewohnbar geworden ist. In diesen Kapseln und Glocken ist zwar ein ,,perfektes´´ Leben möglich, doch ist dieses System auf dem Leid der Menschen aufgebaut, die außerhalb der Kapseln und Glocken leben müssen. Zwar läuft es genau so auf dieser Welt und das schon immer, aber so zu planen ohne gleich nach einer gerechten Lösung für alle zu suchen, ist erschreckend.
In der Ausstellung Klimakapseln geht es nicht darum, den Klimawandel zu stoppen, sondern Konzepte zu finden, wie wir mit seinen spürbaren Folgen leben können.

,,Das MKG präsentiert 30 aktuelle und historische Kapseln aus Kunst, Architektur und Design, die ein Leben unabhängig von den klimatischen Außenbedingungen vorstellen: Klimakleider, Körper- und Wohnkapseln, schwimmende Städte und Naturkapseln sowie Konzepte für chemische und physikalische Eingriffe. In der Ausstellung ermöglichen Installationen und Modelle zum Anfassen, Ausprobieren und Reinschlüpfen, das sinnliche Erleben dieser zukünftigen Kapselwelten, mit denen wir uns an veränderte Überlebensbedingungen anpassen könnten.´´ (http://www.klimakapseln.de/ausstellung.html)

Weiterempfehlen

Kommentare (9)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
29.08.2010
FelicitasVulkanisiert hat geschrieben:
Recht hast du! Es ist gut, dass Leute schauen, wie es weiter geht und nach Alternativen suchen. Schön ist das aber trotzdem nicht.
22.08.2010
Juliaaa hat geschrieben:
Hört sich spannend an.
22.08.2010
Marielle hat geschrieben:
ja ich war auch in Hqamburg...aber schon vor einem Monat.
Ich war auch in dem Museum und habe mir diese austellung angeschaut. sie ist echt interessant und ich gebe dir voll und ganz recht, dass man so nicht leben kann.
21.08.2010
FelicitasVulkanisiert hat geschrieben:
@ Freitag: Vielleicht habe ich es auch anders empfunden als du,aber wie schon unten gesagt, wurden einige wichtige Teile aus der Ausstellung bereits genommen, die diese Ausstellung ausmachen. Blöd, dass die das machen!
Ich kann euch auch nur zustimmen, allerdings hab ich in einem Interview gehört, dass die Initiatoren ihre eigenen Ideen selber in Frage stellen,nicht von der Umsetzung und der Technologie, sondern, ob der Mensch wirklich so leben möchte.
Ich denke es reicht nicht die körperlichen Bedürfnisse zu befriedigen, was eigentlich im Film Wall-E ganz schön dargestellt wurde, ich war echt überrascht vom Tiefgang dieses Films!
20.08.2010
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Schwachsinn. Warum glauben die Menschen, sie könnten ohne die Natur leben und sich abschirmen von ihren Kräften? Wir können ohne sie nicht. Was ist das Leben denn noch wert, wenn wir es in Kapseln und Schutzanzügen verbringen?
20.08.2010
Taki hat geschrieben:
voll Krass, bie der Klimaerwärmung sollte man als Kimakapsel ein Schwimmpanzer für die Klimakatastrophe haben, sichert zuminderst bei Hochwasser und anderen gefahren das überleben. Auch sollte man einen Bunker besitzen. Diese erkenntnis habe ich gewonnen
20.08.2010
Morgan hat geschrieben:
krass.
20.08.2010
midori hat geschrieben:
Krass. Und ich muss Dir zustimmen. Es ist zwar enorm, was der Mensch an Technologie entwickelt. Aber es ist der falsche Weg. Besser wäre, die Klimaerwärmung zu stoppen, statt mit ihr zu leben. Vorallem ist diese Ausstellung wahrscheinlich für jüngere Schüler und Kinder nicht wirklich sinnvoll, denn sie bestärkt wohl in dem Glauben, dass unser Tun richtig ist und uns und der Welt nicht weiter schadet..

Danke für die Information! :o)
20.08.2010
FelicitasVulkanisiert hat geschrieben:
Wie ich gelesen habe, wurden bereits einige interessante Sachen aus der Ausstelllung genommen, wie z.B. die Vakuumisierungsshow oder die Clean-Air-Pod-Begehung. Lohnt sich trotzdem:)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Ausgerottet - die menschlichen Bienen in China
Ausgerottet - die menschlic...
Jeder kennt sie - die Wild- und Honigbienen. Unermüdlich schuften die Arbeiterinnen eines V... weiter lesen
Du bist Planet Erde
Du bist Planet Erde
Menschen – was ein unglaubliches Wort Man nennt uns die intelligenteste Spezies des Pla... weiter lesen
Klima gerecht schützen - Wir holen die Klimaverhandlungen in Marrakesch nach Berlin!
Klima gerecht schützen - W...
Die COP 22 findet dieses Jahr im marokkanischem Marrakesch statt. Vom 7. Bis 18. November Da... weiter lesen
Was bedeutet Trump für den Klimaschutz?
Was bedeutet Trump für den...
Kurz nachdem die UN-Klimakonferenz in Marrakesh zuende gegangen ist, hat sich nun Donald Trump... weiter lesen
Unterschreibt die DIVESTMENT Petition für Erneuerbare Invesitionen!
Unterschreibt die DIVESTMEN...
Spätestens nach dem Pariser Klimaabkommen ist klar: Wir müssen die Nutzung fossiler E... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil