Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
Ideen für die Umwelt


von ingachen
03.03.2010
14
0
24 P

Ich habe vor kurzer Zeit eine Mail an das Bundesministerium für Umwelt geschrieben.

Ich weiß, das vile Sachen davon unrealistisch sind oder nur schwer umsetzbar. Aber ich bin mir sicher, es sind auch viele gute Ideen dabei. Ich würde mich freuen wenn ich dazu von eingen Mal Rückmeldungen bekommen würde.
 

Lest es euch vielleicht Mal durch. DANKESCHÖN!!!=)

Jedes Haus, wo möglich, Solarplatten auf das Dach, dann sind weniger Kernkraftwerke nötig. Um mehr Solarzellen oder Photovoltaik auf Häusern anbringen zu können, könnte man z.B. mal eine Solarprämie einführen (ist sicher besser und vor allem sinnvoller als eine Abwrackprämie)

Umweltsäubernde Farbe verwenden (habe ich in einer Fernsehshow gesehen, die gibt es also wirklich!)

Wirklich nur noch Energiesparlampen verkaufen und verwenden (lassen)

Keine großen unnötigen Abendveranstaltungen wie z.B. Nachtbiathlon oder Fußballspiele nach Einbruch der Dunkelheit veranstalten (einige Menschen würden sich eh freuen, wenn sie sonntags zum Fußball gehen könnten ohne am nächsten Tag todmüde bei der Arbeit/Schule zu sein, weil man so spät nach Hause gekommen ist)

Verlagen, wie z.B. Otto, verbieten mehr als einen Katalog pro ,, neue Ware‘‘ herzustellen ,also nicht ein und dieselben Sache in zehn verschiedenen Katalogen anzupreisen

Verbote gegen Heizen mit nicht heizfähigem Holz (in unserer Nachbarschaft stinkt es im Winter fast unaushaltbar und ich denke nicht, dass dieses gut für die Umwelt ist) und das auch kontrollieren

Läden wie Edeka oder Kaufhäusern wie Karstadt verbieten, die ganze Zeit überall Licht brennen zu lassen ,besonders da, wo keiner hingeht oder hinsieht

Große Leinwände wie in N.Y. z.B. vor New Yorker verbieten ( bringen nichts und sind solche Stromfresser)

Mehr Ideen und Möglichkeiten bekanntgeben, wie man als normaler Mensch der Umwelt helfen kann

Mehr Recyceltes verkaufen/produzieren

Umweltfreundliches unterstützen, auch wenn das andere billiger für den Staat ist!!!

Geschwindigkeitsbegrenzung/ Tempolimit z.B.höhere Geldstrafen für Geschwindigkeitssünder und mehr Abschreckung vor zu schnellem Fahren

Mehr Biogas-Strom produzieren

Leute animieren, öfter das Fahrrad zu nehmen, zu Fuß zu gehen, andere Mittel wie Inlineskates und natürlich öffentliche Verkehrsmittel usw. zu nutzen (z.B. bessere und mehr Angebote, also günstigere Tickets, mehr Fahrradwege, auf denen Parkverbot ist…)
Motorrollerführerschein auch erst ab 18 Jahren, dadurch weniger Motorroller, die die Umwelt verschmutzen

Mehr Bäume pflanzen, die uns Sauerstoff geben und unsere Luft verbessern

In Restaurants kleinere Portionen anbieten lassen, damit nicht so viel weggeschmissen werden muss


Weniger Made-in-China-Produkte verkaufen und Saisonfrüchte wie Erdbeeren nur aus dem eigenen Land und zur Saison verkaufen

E-Fahrräder produzieren/verkaufen -> für kurze Strecken braucht man kein Auto und kommt mit diesen umweltfreundlichen Fahrrädern trotzdem ohne viel Schweiß und auch relativ schnell ans Ziel

Mehr E-Autos auf den Markt bringen -> ist zwar etwas langsamer, aber Naturfreundlicher und dann lohnt es sich schon!

Tempolimit einführen und härtere Strafen für Verkehrssünder – langsam fahren ist umweltfreundlicher

Promis/Politiker sollten als gute Beispiele vorausgehen und keine riesigen, unnötig viel CO2 in die Luft pustenden Autos fahren – diese Autos gehören eh verboten, denn sie sind total unnötig

Mehr Open-Air-Konzerte – man braucht keine große Halle heizen und es macht auch mehr Spaß

Keine Bäume unnötig fällen, nur um so etwas unnötiges wie riesige Golfplätze mit Waldblick zu errichten, auf denen nur selten von wenigen Personen gespielt wird!
 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
11.03.2010
ingachen hat geschrieben:
ja gut wenn mir jemand hilft dann mach ich das!
07.03.2010
ingachen hat geschrieben:
Zu LukasHatesFascism:
das ist eine richtig gute Idee, das Problem ist nur: wie schaffe ich s mit diesen Politikern zu sprechen, die haben soch angeblich keine Zeit für so was!

06.03.2010
WitchWars hat geschrieben:
Find ich super... Zu der Sache mit dem Holz:
Natürlich ist das Holzverbrennen umweltschädlich, weil es Kohlenstoffdioxid freisetzt (maximal soviel, wie die Pflanze vorher gebunden hat) d.h. mit Holzverbrennen macht man die Arbeit der Pflanze wieder zunichte. Für die Menschen ist jedoch vorallem Kohlenstoffmonoxid gefährlich, was freigesetzt wird, wenn Holz mit zu wenig Sauerstoff verbrannt wird. Darauf solltest du deine Nachbarn wohl auch hinweisen, denn dieser Rauch und dieser Geruch der dann entsteht ist hochgradig krebserregend und macht mit der Zeit die Dächer grün^^.
04.03.2010
anni95 hat geschrieben:
Ich finds auch cool. Mir wär gar nicht so viel eingefallen... Respekt! :D
04.03.2010
Vivii hat geschrieben:
Respekt, dass du das alles abgeschickt hast! Sind echt gute ideen dabei!!!! Hoffentlich werden die berücksichtigt
04.03.2010
ClaraG hat geschrieben:
ich finds cool das du es überhaupt versucht hast.
aber ehrlich geagt hätte es mich gewundert,wenn sie zurückgeschrieben hätten.
die bekommen bestimmt täglich tausende von briefen die unbeantwortet bleiben....
aber wer weiß´vielleicht kommt ja in den nächsten tagen noch was.
mach weiter so!

LGClara
04.03.2010
ingachen hat geschrieben:
danke euch allen. Ich weiß, dass viele Ideen schwer oder gar umsetzbar sind, aber ich denke einige sind es nicht oder man kann sich davon vielleicht ein paar Ideen holen.
Leider habe ich noch keine Antwort bekomme, obwohl ich das schon 3x weggeschickt habe.
LG
04.03.2010
Taki hat geschrieben:
Coole Sache ich unterstütze es. Die Jugend braucht eine Zukunft, Zukunft beginnt heute
03.03.2010
NinaLuthien hat geschrieben:
Hey ingachen...
erst mal Respeckt für deine Ideen und das du aktiv ans Ministerium geschrieben hast...
es wird nur wahrscheinlich wirklich schwer deine Ideen umzusetzen...
vorallem weil die Regierung viele deiner Ideen leider nicht umsetzrn kann... traurig aber wahr...
Leider ist Deutschland ein Land mit freier Marktwirtschaft (so schlimm ich das nicht... die meisten Menschen in Deutschland ignorieren, wie fantstisch es ist so was zu haben und reden sie ziemlich schlecht)...
und daher kann die Regierung z.B Otto nicht verbieten mehrere Kataloge zu drucken, etc...
und die meinsten Unternehmen schehren sich nicht viel um umweltschutz...
und solange, die verbraucher keine umweltfreundlichen produkte nachfragen, werden diese halt auch nicht verkauft,,, :-(

aber trotzdem...
nochmal deine Vorschläge sind super!!! Und es ist echt fantastisch, dass du dich so einsetzt
Lieben Gruß
Nina
03.03.2010
Cata hat geschrieben:
ich finde deine Ideen für die Umwelt auch total super. der haken ist nur, dass durch einige wahrscheinlich Arbeitsplätze verloren gehen. und das wird die regierung nicht unterstützen. doch z.b. dieses nachts lampen aus in kaufhäusern etc. finde ich echt super. da schaut doch eh keiner mehr hin, wenn das geschäft zu hat.
grüße
cata
03.03.2010
GreenSmarty hat geschrieben:
Sehr tolle Ideen dabei, hast du schon eine Antwort bekommen?
03.03.2010
Anni09 hat geschrieben:
Hey da sind wirklich gute Ideen dabei ! Respekt das du dem Bundesministerium geschrieben hast. :-)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Unterschreibt die DIVESTMENT Petition für Erneuerbare Invesitionen!
Unterschreibt die DIVESTMEN...
Spätestens nach dem Pariser Klimaabkommen ist klar: Wir müssen die Nutzung fossiler E... weiter lesen
Du bist Planet Erde
Du bist Planet Erde
Menschen – was ein unglaubliches Wort Man nennt uns die intelligenteste Spezies des Pla... weiter lesen
Living Planet Report 2016 - Planet am Limit
Living Planet Report 2016 -...
Der neue Living Planet Report ist da! Der regelmäßig vom WWF erarbeitete Report ist... weiter lesen
Ausgerottet - die menschlichen Bienen in China
Ausgerottet - die menschlic...
Jeder kennt sie - die Wild- und Honigbienen. Unermüdlich schuften die Arbeiterinnen eines V... weiter lesen
Was bedeutet Trump für den Klimaschutz?
Was bedeutet Trump für den...
Kurz nachdem die UN-Klimakonferenz in Marrakesh zuende gegangen ist, hat sich nun Donald Trump... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil