Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
Haben die Katastrophen auf dieser Welt etwas miteinander zu tun?


von Cata
09.08.2010
12
0
100 P

Falls ihr auch Nachrichten geschaut habt in den letzten Tagen, sollte euch aufgefallen sein, dass im Moment auf unserem Globus verschiedene Klimaextrema auftreten.

so zum Beispiel in Russland, wo im Moment ein sehr trockenes Klima ist. Es gibt viele Waldbrände, und die Luft ist so staubig, dass die Leute sogar Schutz vor Mund und Nase machen müssen, um nicht zu ersticken.

Auf der anderen Seite ist in Pakistan, garnicht so weit weg von Russland, eine riesige Überschwemmung. In China und sogar in Deutschland(Sachsen) tritt dieses Problem auch auf.

Eine weitere Katastrophe findet im Moment in Südamerika statt, wo es -20 Grad. Dies ist die niedrigste Temperatur die es dort je gab. Es sterben Schafe ab, und es schneit in Stätten, wo es noch nie Schnee gab.

Oder dieses riesen Stück Eismasse, was sich in Grönland selbständig gemacht hat...ist das normal?

 

Ich würde hiermit gerne eine kleine Diskussion anfangen. Glaubt ihr, diese Katastrophen haben etwas miteinander zu tun? Und wenn ja, haben sie etwas mit unserer Klimaveränderung zu tun? Für eine Klimaerwärmung können die -20 Grad auf der Südhalbkugel ja nicht gerade stehen. Aber wieso ist dies trotzdem eine drastische Veränderung?

Ich freue mich auf eure Kommentare

 

eure Cata

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
05.12.2010
Stoffie hat geschrieben:
ich seh das genau so wie jojux. das könnte tatsächlich ein schutzmechanismus sein. aberf wetter-/klimaschwankungen gab es schon immer. zum beispiel wurde das klima um 1340 in mitteleuropa sehr viel milder. und jetzt wird es eben noch mehr wärmer aber auch kälter. ich kann mir vostellen das es auch früher viele naturkatastrophen gab aber ich glaube das vielleicht auch einfach nicht so viel darüber berichtet wurde
04.09.2010
Jojux hat geschrieben:
Vielleicht ist das ja auch etwas wie ein Schutzmechanismus der Erde, um sich gegen die Zerstörung zu wehren.
Der mensch zerstört die Natur und jetzt verteidigt sich die Natur gegen den Menschen.
Das ist vielleicht so ähnlich wie unser Immunsystem. D.h. Der Mensch, oder die erzeugnisse des Menschen sind sowas wie die Krankheit und die Extreme, die stehen für das Immunsystem, das die Krankheit los werden will.
17.08.2010
Zottel hat geschrieben:
Da fällt mir nen schöner Spruch ein: "Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluß vergiftet und der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr herausfinden, daß man Geld nicht essen kann." hoffe er ist so richtig. Weiß auch grad nicht von wem der ist. Sonst stimme ich moemacs zu und seh auch noch nen Problem darin das viele Nationen das Problem durch "Anpassungen" lösen wollen. Doch das wird wieder neue Probleme hervorrufen und dadurch nichts bessern. Man müsste bei der Ursache anfangen was zu ändern. Bei anpassungen an den Wandeln haben außedem grade die dritten Weltländer verkackt...
11.08.2010
TilmanFCC hat geschrieben:
Das glaube ich nicht... Zurzeit ist es wirklich eine Häufung von Klimaextremen weltweit. Das MUSS die Leute doch wachrütteln. Und du kannst Russland ja wohl nicht als Entwicklungsland bezeichnen...
11.08.2010
midori hat geschrieben:
Ganz ehrlich? Ich glaube, da muss noch viel mehr passieren. Und vorallem bringt es der Welt nichts, wenn es nur die Entwicklungsländer trifft. Die Industrienationen haben das Sagen und die brauchen den Schlag ins Gesicht. Die, die es verursachen. Sonst werden sie's nicht merken..
11.08.2010
Cata hat geschrieben:
ich sehe das wie nessi. ich hoffe, dass durch diese extrema mehr Leute aufmerksam werden!!
10.08.2010
NaNe5 hat geschrieben:
Hallo !
Also ich denke das Schon alles Irgendwie miteinander zutun hat.
Das dies so Plötzlich geschieht wusste ich.
Oder eher das es uns Menschen wie ein Schlag trifft.
Vielleicht helfen diese sehr Starken Witterungen die Schäden zurück lassen uns allen Endlich zu verstehen.
Und das nun Jeder versucht sich mal selbst an die Nase zu fassen.
10.08.2010
Carina hat geschrieben:
Mir ist der Gedanke auch schon gekommen, dass das alles irgendwie miteinander und mit dem Klimawandel zusammen hängen könnte. Das Wetter scheint überall verrückt zu spielen. Irgendwie beängstigend...
10.08.2010
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Natürlich hängt das alles zusammen. Aber abgesehen vom Klimawandel tut sich ja auch im All ziemlich viel...so zum Beispiel der Sonnensturm Anfang August. Wir befinden uns nun mal in Zeiten des Wandels, wenn man so will, und es liegt an uns, das Beste draus zu machen.
10.08.2010
midori hat geschrieben:
In den Nachrichten wurde auch davon berichtet, dass die Waldrodungen in Russland die Brände erst so richtig anfeuern, weil der Torfboden so gut Feuer fängt.. Die Feuerwehrmänner löschen quasi nicht den Wald, sondern unter Erde. Und das bis zu zwei Meter. Ich kenn mich mit Russlands Klima nicht so aus. Aber seltsam ist es schon, wenn man Russland eigentlich mit Schnee, Eis und Pelzmützen kennt.

Finde es aber gut, dass Dir dieser Gedanke gekommen ist. Ich bin da auch schon länger am Überlegen. Und jedes mal fragen mich Leute und mein einziger Kommentar dazu ist dann: "Wir wissen ja, woran es liegt..."
10.08.2010
Taki hat geschrieben:
Könnten diese Klimakatastrophen also die Wetterphenomene nicht nur vom Menschen beschleunigt weden, also ist es nur ein Natürlicher gang der Natur. Die Erde hatte ja schon viele Extreme Klimaschwankungen. Zb die Globale Eiszeit. Gemäsigtes Klima dann Extremes Dürre Wetter. Und das in einer Meßbaren langen Zeit. Es traten immer wieder Extreme Naturphenomene auf. In der Zeit wo es die Erde gibt. Meine Meinung ist das der Mensch die Katastrophen selbst erzeugt. Zu nah an den Flüssen gebaut, Flüsse Begradigtbetoniert. Würde man in einem Gebiet wohnen wo der Fluß noch Auen hat, würde kein haus überflutet. Nur weil die Russen ein Löschchaos durch marode Technik haben kann da so die Natur walten. Der Mensch baut Häuser in Erdbeben Zonen ganze Stätte. Also sind die Katstrophen vom Menschen gemacht.
09.08.2010
TilmanFCC hat geschrieben:
Klimawandel besagt ja nicht, dass es überall zu einer Erwärmung von beispielsweise 5°C kommt, sondern das es generell einen Temperaturanstieg gibt, es zu Häufungen von Wetterextremen kommt (siehe Hitze oder Überschwemmungen), es regional aber auch zu Abweichungen vom globalen Klimatrend kommen kann. Deswegen sind auch die -20°C in Südamerika für mich eindeutig ein Anzeichen des Klimawandels...
Weitere Infos:
http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Klimawandel und dort aktuelle und langfristige Klimaänderungen
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Unterschreibt die DIVESTMENT Petition für Erneuerbare Invesitionen!
Unterschreibt die DIVESTMEN...
Spätestens nach dem Pariser Klimaabkommen ist klar: Wir müssen die Nutzung fossiler E... weiter lesen
Sensation: Weltgrößtes Meeresschutzgebiet vor der Antarktis ausgerufen
Sensation: Weltgrößtes Me...
Es ist eine wirklich bahnbrechende Entscheidung, die im australischen Hobart getroffen wurde! ... weiter lesen
Klimaschutz spannend vermitteln! Multiplikator*innenausbildung: Werde Klimagent*in
Klimaschutz spannend vermit...
Klima, Klimawandel und dessen Folgen. Dinge von denen viele Bescheid wissen. Doch nur die weni... weiter lesen
Ausgerottet - die menschlichen Bienen in China
Ausgerottet - die menschlic...
Jeder kennt sie - die Wild- und Honigbienen. Unermüdlich schuften die Arbeiterinnen eines V... weiter lesen
Googelst du noch oder pflanzt du schon?
Googelst du noch oder pflan...
Stell dir mal vor, du surfst im Internet und tust der Natur dabei gleichzeitig auch noch etwas g... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil