Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
Die Evolution des Menschen?


von Lena97
02.05.2012
12
0
66 P

Manchmal frage ich mich, wann die Menschheit angefangen hat, sich über ihre Umwelt zu stellen, sich selber für wichtiger zu halten als andere Tiere und Pflanzen, sie nicht zu respektieren, sondern auszunutzen. Vielleicht seit der Mensch sich aus dem Affen herausentwickelt hat. (Vielleicht liegt es auch in der Natur jedes Lebewesens? Das glaube ich nicht.)Vielleicht hat es damit angefangen, dass der Mensch sich das Feuer zunutze macht, vielleicht auch mit der Bildung von Häusern, Städten, mit der Erfindung der Dampfmaschine. Ich weiß es nicht.
Zufall, Schicksal oder Gott? Warum sind wir intelligente Tiere? Wer oder was hat uns diese Verantwortung auferlegt? Eine Verantwortung, mit der die Menschen falsch umgegangen sind. Wir verschmutzen die Umwelt, wir fahren in stinkenden Geräten aus Metall durch die Gegend, wir zerstören die Lebensräume anderer Lebewesen, (wir bringen uns sogar gegenseitig und selbst um,) wir überfischen die Meere … Wir züchten andere Tiere, kaufen und verkaufen sie wie Gegenstände und halten sie als Haustiere. „Meinem kleinen Schnucki geht es bei mir doch gut“, heißt es dann. Das will ich gar nicht bezweifeln. Doch wenn der Zwergpudel noch ein Wolf wäre, seine wilde, ursprüngliche Form, wäre er bestimmt nicht glücklich. Wir haben ihn zu dem Hund gezüchtet, den wir haben wollen.
Sollten wir selber nicht gerade mit unseren Urmensch-Familien in Felshöhlen sitzen, „uga-uga“ brüllen und Zeichnungen in den Stein ritzen statt auf die Bildschirme unserer Computer zu glotzen? Der Computer an sich ist eine große Frage. Ein Wunder der Menschheit? Als die Erde vor mehreren Milliarden Jahren entstanden ist, gab es noch gar keine Lebewesen auf ihr. Damals hat noch nichts darauf hingedeutet, dass irgendwann einmal mithilfe von Computern Menschen durch den Weltraum fliegen, ihn erkunden und ihn als Müllhalde benutzen würden.
Wir sind neugierig, wir wollen alles wissen, alles entdecken und erfinden. Das ist wahrscheinlich der Grund für den Zustand der Erde, alles ein Fehler der Menschheit!?
Können wir diesen Fehler wieder gutmachen? Vielleicht nicht komplett. Aber wir können ihn noch stoppen! Das ist meine Motivation!

 

Anmerkungen:
1. Wenn ich schreibe, dass die Menschheit einen Fehler begangen hat, klage ich dabei keine einzelnen Menschen an, weder James Watt oder Bill Gates noch sämtliche Haustierhalter. Ich schreibe auch nicht, dass Menschen schlecht sind oder alles kaputt machen. Ich schreibe, dass die Menschen zusammen einen Fehler gemacht haben, indem sie nicht genug an die Umwelt gedacht haben, und, dass es die Aufgabe der Menschen ist, diesen wieder gutzumachen.
2. Ich weiß, dass es schon viele Berichte wie diesen in der Community gibt. Ich will trotzdem meinen Senf dazugeben, zum einen, weil ich denke, dass ich auch ein paar Elemente eingebracht habe, die nicht in vielen anderen Berichten sind, zum anderen einfach, weil ich meine Gedanken aufschreiben und mit euch teilen möchte.

 

 

Bildquelle:

http://www.facebook.com/photo.php?fbid=10150638401176574&set=a.393946066573.179984.19500276573&type=3&theater

Weiterempfehlen

Kommentare (11)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
04.05.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Ich finde deinen Bericht wirklich sehr gelungen. Deine rhetorischen Fragen haben mich sehr zum Nachdenken angeregt. Auch die Karikatur bringt das Problem auf den Punkt.

Daumen hoch!
03.05.2012
Taki hat geschrieben:
bambussubteranus Du hast recht, nur konnte sich da noch die Natur recht langsam erholen. Erst im Industriellen Zeitalter war es nicht mehr möglich das Sich die Natur sehr Langsam eholen kann. Als die Bevölkerung explodierte geriet alles aus dem Glichgewicht.
03.05.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Das Bild ist wirklich genial :)

Von diesen "Berichten" kann es nie genug geben. Deine Gedanken und Gefühle werden von so vielen Leuten geteilt, dass sie gesagt werden sollten :)

Das die Menschheit im Kollektiv viele Fehler gemacht hat und noch machen wird ist wohl ziemlich eindeutig.
Aber wir sollten uns nicht mit der Frage aufhalten "Was wäre wenn es die Menschheit nie gegeben hätte". Vielleicht wäre alles besser geworden, oder auch nicht. Wir werden es nicht erfahren und es ist auch vollkommen irrelevant. Wir sind immerhin da.

Also sollten wir unseren Blick in die Zukunft richten und uns lieber fragen "Was können wir besser machen? Aus welchen Fehlern der Vergangenheit können wir was lernen? Was müsen wir jetzt tun?"
Das sind wichtige Fragen und um deren Beantwortung sollten wir uns recht zügig kümmern.
03.05.2012
gelöschter User hat geschrieben:
@ Taki: Im Grunde hast du recht. Aber die Ausbeutung der Natur hat schon viel fürher begonnen. Vermutlich mit der Neolithische Revolution (Ackerbau und Viehzucht). Vielleicht auch erst mit der Erfindung des Privateigentums, aber auf jeden Fall schon sehr früh.

Natürlich wurde die Entfremdung von der Natur immer größer, aber auch die alten Äqypter haben nicht alles richtig gemacht und vor den Deutschen im Industriezeitalter (zwecks Bergbau) haben auch die Spanier schon im Mittelalter ihre Wälder flächendeckend abgeholzt (zwecks Schiffbau).
02.05.2012
Taki hat geschrieben:
Seit dem beginn des Industiellen Zeitalters. Davor lebte der Mensch in Einklang der Natur.
02.05.2012
ClaraG hat geschrieben:
Schöner Bericht und noch besseres Bild!
Echt passend! Wo hast du das her?!
Naja egal bin jedenfalls absolut der Meinung der Nutzer unter mir und denke es ist eigentlich alles schon gesagt worden :-)
02.05.2012
Anne95 hat geschrieben:
Der Bericht ist echt gut geworden und das Bild ist mehr als passend. :-)
Ich glaube, das ist ein Thema was uns alle (oder fast alle) beschäftigt, mich eingeschlossen. Und ich finde es sehr wichtig, dass man sich darüber bewusst wird, dass wir Menschen eine große Rolle spielen und wir sie nicht zum Zerstören oder egoistischen Verändern der Welt wie es uns passt verwenden dürfen.
Wer weiß, wie die Erde heute aussehen würde, wenn gewisse Dinge nicht passiert wären...
02.05.2012
killerwal hat geschrieben:
ich denke auch so !!
und guter Artikel !! gute karkatur und der text bringt einen zu nachdenken ob die menschheit es richtig machen wird. wir haben vor jahren zwar nicht aufgepasst und die umwelt beschädigt, aber wir sind auch die einzigen die es wieder gut machen können.
02.05.2012
Marcel hat geschrieben:
Ein starkes Bild, und ein noch stärkerer Text! Ich bin froh, dass Du ihn geschrieben hast. Ich glaube, mir geht es ähnlich wie Dir - auch ich denke sehr oft über diese Fragen nach. Dabei schwanke ich ständig zwischen den beiden Gedanken: "Ohne die Menschen wäre die Erde besser dran", und: "Nur die Menschen können die Erde retten". Wir haben es in der Hand. Wir könnten vielleicht doch noch die beste Menschheit werden, die es je gab...
02.05.2012
LSternus hat geschrieben:
Hi, danke für deinen Senf ;) - kleiner Spaß
Dein Artikel ist super geworden und die Karikatur find ich echt witzig.
02.05.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Hey da!
Da holst du ja die ganz große philosophische Keule raus. ;) Viele Gute Fragen über die sicher jeder auch selbst nachdenken muss.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Unterschreibt die DIVESTMENT Petition für Erneuerbare Invesitionen!
Unterschreibt die DIVESTMEN...
Spätestens nach dem Pariser Klimaabkommen ist klar: Wir müssen die Nutzung fossiler E... weiter lesen
Was bedeutet Trump für den Klimaschutz?
Was bedeutet Trump für den...
Kurz nachdem die UN-Klimakonferenz in Marrakesh zuende gegangen ist, hat sich nun Donald Trump... weiter lesen
Du bist Planet Erde
Du bist Planet Erde
Menschen – was ein unglaubliches Wort Man nennt uns die intelligenteste Spezies des Pla... weiter lesen
Ausgerottet - die menschlichen Bienen in China
Ausgerottet - die menschlic...
Jeder kennt sie - die Wild- und Honigbienen. Unermüdlich schuften die Arbeiterinnen eines V... weiter lesen
Googelst du noch oder pflanzt du schon?
Googelst du noch oder pflan...
Stell dir mal vor, du surfst im Internet und tust der Natur dabei gleichzeitig auch noch etwas g... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil