Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
Chinas Klimaanlagen


von SeDurchholz
08.09.2013
9
0
71 P

Die Wirtschaft in China wächst und wächst, somit wächst auch der Wohlstand. Mittlerweile können sich viele der 1,3 Millarden Menschen auch Luxusgüter leisten.

Unter anderem kaufen sich viele Chinesen Klimaanlagen, welche die Globaleerwärmung sehr stark beschleunigen, dabei wird nicht nur viel Energie verbraucht, sondern es können auch Gase austreten die 1000mal schädlicher sind als CO2, wie z.B. R410A, dass das Treibhauspotenzial von 1725 hat.

Die Auswirkungen von Klimaanlagen sind ernorm, sodass die Gletscher in der Arktis (wie fast jeder von uns weiß) schmelzen. Trotzdem möchte keiner in China und anderen Wolhabenden Ländern, die Klimaanlagen abschalten.

Ein chinesischer Energie-Experte meinte dazu, dass Klimaanlagen notwendig seien, da es in vielen chinesischen Städten sehr warm wäre.

Im Jahr 2011 waren es im Land 20% mehr Klimaanlagen, als im Jahr zuvor.

Meine Meinung dazu:

Es ist eigentlich wie ein Teufelkreis: Der Klimawandel bewirkt, dass es so heiß wird, das liegt daran, dass man in den Städten die Klimaanlagen immer an hat. Es wird aber immer wärmer in den Städten und somit werden mehr Klimaanlagen eingesetzt, dass widerrum bewirkt das es noch heißer wird. Also kann es nur noch heiß werden.

Chinas Energiequellen finde ich auch total schlecht, weil es fast nur aus Atom- und Kohlekraftwerken besteht. Leider baut ein alter Studienkollege meines Vaters für HochTief Atomkraftwerke in China. Ich find es erschreckend, wie er und andere in China so ein Vertrauen haben und so überzeugt von der Atomkraft sind. Er meinte sogar mal, dass Atomkraft die schlauste und die zukünftige Energie wäre.

China sollte dringends nach einer Lösung suchen, denn sie sind einer der Hauptbeitragenden der Globalen-Erwärmung.

Und jetzt frag ich euch!

Denkt ihr es ist Sinnvoll eine Petition zu machen, damit die Politker in China sich darüber gedanken machen?

Oder sollen wir die Leute einfach machen lassen und abwarten was passiert?

Findet es ihr verständlich, dass es in China so viele Klimaanlagen gibt, oder nicht?

Hauptquelle: dapd

Link: http://www.welt.de/wissenschaft/article109537093/Chinas-Klimaanlagen-beschleunigen-die-Erderwaermung.html

Bild Link: http://img.welt.de/img/videos/crop109537092/6828624776-ci16x9-w580/dapd-609a0ed60677baceaa8cc4e3fb07aea8-still.jpg

Weiterempfehlen

Kommentare (9)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
17.02.2015
FenyaM hat geschrieben:
Geht mal nach China und macht euch ein Bild vor Ort.
Klimaanlagen abzuschaffen ist bei der Hitze die dort in einigen Regionen, und nicht nur in den großen Städten, herrscht, undenkbar. Das würde das alltäglich leben extrem beeinflussen.
Zudem gibt es vor allem in den ländlichen Regionen den Trend zum Solarstrom, da man dort häufig nicht an das allgemeine Netz angeschlossen ist und Solarpanelen du auf den Flachdächern perfekt Richtung Sonne ausgerichtet angebracht werden können häufig die einzige Möglichkeit zur minimalen Energieversorgung bieten.
06.10.2013
coldwind hat geschrieben:
Deutschland tut sehr viel für die Energie wende, und dann gibt es immer länder denen es egal ist, so wie China, das ist schon traurig. eine Petition wäre ein anfang und auch wenn es vielleicht nichts bringt, ein versuch ist es wert. und vielleicht werden dann andere Länder oder menschen darauf aufmerksam und könne auch ewas dagegen tun.
11.09.2013
Nick97 hat geschrieben:
selbst wenn deutschland die energiewende schafft bezweifele ich ob länder wie china oder america nachziehen werden. 2 grad celsius ist die maximale obergrenze .. dann kippt das klima. deutschland tut viel für die nachhaltigkeit, mehr als alle anderen länder, aber wir alleine können den klimawandel nicht stoppen
10.09.2013
Valentina19 hat geschrieben:
Eine Petition wäre sehr gut, aber ich denke, dass es leider nicht viel bringen würde, denn keinen in China würde das interessieren. Aber wir könnten es versuchen!
09.09.2013
SarahU hat geschrieben:
Interessanter Bericht!
Ich habe nicht gewusst, dass Klimaanlagen so stark zur Klimaerwärmung beitragen.
Eine Petition wäre echt gut!!!
Ich finde, da müsste man aber die Gründe gegen so viele Klimaanlagen und die Auswirkungen aufschreiben
08.09.2013
SeDurchholz hat geschrieben:
@vince Wissenschaftler arbeiten schon an sowas ohne schädliche gase
08.09.2013
vince hat geschrieben:
Ich bezweifle, dass man die Chinesen dazu bringen kann, die Klimaanlagen abzuschaffen. Du möchtest ja auch nicht bei 40°C im Büro arbeiten, oder? Vielmehr müsste man umweltschonendere Alternativen bieten, wie z.B. Ventilatoren.
Eins ist sicher: Dass Erneuerbare Energien die Zukunft sind. Die Chinesen haben das jetzt aber wahrscheinlich vorerst nicht vor, da sie massig Atomkraftwerke haben und vielleicht kein Geld in anderweitige Energie stecken wollen. Erschreckend finde ich dass nach so vielen Unglücken bei Atomkraftwerken noch immer nichts getan wird. Aber ich denke, früher oder später werden sie sich anpassen müssen.
08.09.2013
Eli98 hat geschrieben:
Erstmal kann eine Petition definitiv nicht schaden, ob sie etwas bewirkt, können wir nicht wissen. Sie könnten wenigstens Klimaanlagen installieren, die die Umwelt besser verträgt. Aber das Problem liegt nicht nur in China, sondern in allen wohlhabenden Ländern und den Reichen in den armen Ländern, wir alle müssen unseren Lebensstil umändern, um etwas zu verändern. Allein die Klimaanlagen in den USA in den Häusern durch Dämmung zu ersetzen würde schon viel verbessern, denke ich. Aber auch hier in Deutschland muss sich einiges ändern und hier können wir den Chinesen ein gutes Beispiel sein.
08.09.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Natürlich ist es problematisch, dass Chinas Energiequellen so enorme Auswirkungen auf globaler Ebene mit sich ziehen.

Teilweise kann ich die rückständigen Strukturen im Bereich Energieerzeugung nachvollziehen, da die unglaublich hohe Bevölkerungszahl die Regierung vor eine Versorgungsproblematik stellt. Bei der hohen Wachstumsrate kam es ja vor allem darauf an, möglichst schnell eine effiziente Art der Energiegewinnung auszubauen.

Meiner Meinung nach ist es dringend notwendig, Chinas Regierung und auch die Bevölkerung für die enorme Umweltbelastung zu sensibilisieren.
Eine Petition wäre dazu eine gute Möglichkeit, obwohl man darauf achten sollte, Handlungen der Vergangenheit sowie daraus entstandene Verhältnisse nicht zu verurteilen.
Wahrscheinlich wäre es am effektivsten, China einen Schritt entgegenzukommen und Unterstützung für weitere Maßnahmen einer Energiewende anzubieten..
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Klima gerecht schützen - Wir holen die Klimaverhandlungen in Marrakesch nach Berlin!
Klima gerecht schützen - W...
Die COP 22 findet dieses Jahr im marokkanischem Marrakesch statt. Vom 7. Bis 18. November Da... weiter lesen
Sensation: Weltgrößtes Meeresschutzgebiet vor der Antarktis ausgerufen
Sensation: Weltgrößtes Me...
Es ist eine wirklich bahnbrechende Entscheidung, die im australischen Hobart getroffen wurde! ... weiter lesen
Du bist Planet Erde
Du bist Planet Erde
Menschen – was ein unglaubliches Wort Man nennt uns die intelligenteste Spezies des Pla... weiter lesen
Wie die Energiewende gelingen kann - solarthermische Kraftwerke
Wie die Energiewende geling...
Etwa 40% der Treibhausgasemissionen in Deutschland entstehen im Sektor Energie. Um den Klimawa... weiter lesen
Ausgerottet - die menschlichen Bienen in China
Ausgerottet - die menschlic...
Jeder kennt sie - die Wild- und Honigbienen. Unermüdlich schuften die Arbeiterinnen eines V... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil