Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
Ausgerottet - die menschlichen Bienen in China


von JonathanBau
13.07.2016
3
9
38 P

Jeder kennt sie - die Wild- und Honigbienen. Unermüdlich schuften die Arbeiterinnen eines Volkes um den süßen Honig herzustellen und so den Nachwuchs ernähren zu können. Zudem können auch wir in den Genuss kommen, den süßen Nektar bei Tee und Gebäck zu genießen. Doch die Bienen produzieren nicht nur Honig. Sie bestäuben auch weltweit über 80% unserer Nutz- und Wildpflanzen und zählen damit zu den wichtigsten Bestäubern unseres Planeten. Doch die Bienen sind gefährdet. Wieso das?

Die Varroamilbe macht den Bienen das Leben schwer

Sie sind wohl die Hauptursache für das Massensterben der Bienen. Die kleinen Parasiten befinden sich mittlerweile in fast jedem Volk und saugen den Bienen Blut aus ihren Körperchen. Im Laufe von zwei Jahren ist die Population der Milben so groß, dass das Bienenvolk derart geschwächt ist, dass es keine weitere Saison überlebt und es schließlich stirbt. Das gilt jedoch nur für die Bienen, die unabhängig von (Hobby-)Imkern leben und die Milbenpopulation sich daher ungestört entwickeln kann.

Pestizide für die Ernte

Immer mehr Pestizide werden bei der Bewirtschaftung von Acker- und Nutzflächen verbraucht, um sich so lästige Insekten, die die Ernte zerstören könnten, möglichst ganz vom Leib zu halten. Doch die chemischen Substanzen bringen nicht nur die "lästigen" Tierchen zur Strecke - auch nützliche Tiere, wie die Bienen kommen durch den Einsatz von Pestiziden um. Gerade in Ländern, in denen keine strengen Vorschriften für den Gebrauch von Pestiziden gelten, ist die Biene gefährdet.

Ausgerottet - Chinas menschliche Bestäuber

Besonders schlimm ist die Konzentration von Umweltgiften in China. Teilweise ist die Belastung so hoch, dass es in besonders betroffenen Gebieten weder Bienen, noch Vögel gibt. Und das in mitten von riesiger Obst- und Gemüseplantagen. Doch wie lassen sich die Pflanzen dann bestäuben? Tagelöhner leisten Abhilfe. Pünktlich zur Blütezeit klettern ArbeiterInnen mit Leitern auf die Bäume und betupfen jede einzelne Blüte mit einem Wattebausch. Denn auf den Blüten haftet der so wichtige Blütenstaub. Andernfalls wächst kein Apfel, keine Birne, keine Beere.

http://www.presseportal.de/pm/25171/3047184

Übrigens: Auch in Deutschland ist die Biene gefährdet - im vergangenen Winter starben hierzulande mehr als doppelt so viele Bienenvölker wie üblich.

Was kann ich tun?

Neben der Möglichkeit selber Imkerei als Hobby auszuführen, was wirklich unglaublich viel Spaß macht (ich selbst tue es derzeit noch nicht - aber ich habe es mir sagen lassen ;-)), könnt ihr auch euren Garten bienenfreundlicher gestalten, indem ihr auf den Einsatz von Giften jeglicher Art verzichtet und auf natürliche Mittel zurückgreift. Zudem gibt es bestimmte Pflanzenarten die besonders spät blühen und den Bienen so eine erfolgreiche Überwinterung ermöglichen.

 

#savethebees

 

Quellen: https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/balkon-und-garten/naturschutz-im-garten/20386.html; http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrichten/europa/1398959/In-China-bestaeuben-Menschen-statt-Bienen-; http://www.laves.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=37815&article_id=74008&_psmand=23; http://www.presseportal.de/pm/25171/3047184; https://de.wikipedia.org/wiki/Bienen; http://www.malvorlagenwelt.com/coloreadas/biene-maja_1288217617_img.gif

 

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
24.07.2016
VickyEckert hat geschrieben:
Toller Bericht! Ich finde es auch schrecklich dass so viele Bienen sterben aber noch dazu finde ich es fast genau so erschreckend dass so wenige Menschen wissen wie wichtig die Biene für uns ist. Alle Menschen sollten die Biene respektieren ! So wie eigentlich jedes Tier .. Aber ich kann dir mal ein Bild senden mit dem Link welche Pflanzen bzw Blumen man für die Bienen Pflanzen kann :) LG
19.07.2016
Buchenblatt hat geschrieben:
Ich finde es erschreckend, dass selbst hier in Europa und mitten auf dem Land Insekten kaum Blüten finden. Die Bauern lassen fast nie Grünstreifen zwischen den Feldern mit Wildblüten stehen und in den Gärten legen viele Wert darauf, dass das Gras englischem Rasen gleicht, obwohl der Garten kaum genutzt wird.
Stattdessen wäre es schöner, wenn es wieder mehr Wildblumenwiesen gäbe und auch besser für die Bienen!
13.07.2016
Akatsuki hat geschrieben:
Ich finde es echt sehr schlimm wie viele Bienen mittlerweile schon verendet sind. Auf unserer Terasse finden sich recht viel Wildbienen und wir haben auch einige Honig Bienen auf der Terasse. Bei uns haben wir auch viele verschiedene Pflanzen welche bei uns Heimisch sind und so ein Insektenhotel welches die Wildbienen super finden :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Du bist Planet Erde
Du bist Planet Erde
Menschen – was ein unglaubliches Wort Man nennt uns die intelligenteste Spezies des Pla... weiter lesen
Was bedeutet Trump für den Klimaschutz?
Was bedeutet Trump für den...
Kurz nachdem die UN-Klimakonferenz in Marrakesh zuende gegangen ist, hat sich nun Donald Trump... weiter lesen
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser - Hahn oder Flasche?
Wasser, Wasser, Wasser Wasser ist das wohl wichigste Grundnahrungsmittel des Menschen. Erst... weiter lesen
Klima gerecht schützen - Wir holen die Klimaverhandlungen in Marrakesch nach Berlin!
Klima gerecht schützen - W...
Die COP 22 findet dieses Jahr im marokkanischem Marrakesch statt. Vom 7. Bis 18. November Da... weiter lesen
Wie die Energiewende gelingen kann - solarthermische Kraftwerke
Wie die Energiewende geling...
Etwa 40% der Treibhausgasemissionen in Deutschland entstehen im Sektor Energie. Um den Klimawa... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil