Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Wirbelstürme sind keine Ausnahme mehr. © Des Syafrizal / WWF
And suddenly I'll be gone (5) - Australiens Kakadu-Nationalpark


von RichardParker
12.12.2015
2
3
100 P

Hallo meine Lieben,

bei einer wunderschönen Musical-CD lässt es sich doch am besten Schreiben. Es zieht mich wieder in die Ferne und wenige Tage vor Weihnachten nehme ich euch mit nach Australien...

... in den Kakadu-Nationalpark. Zugegebenermaßen, als erstes habe ich an Kakadu den Vogel gedacht. Aber Kakadu bezeichnet auch ein Gebiet in Australien, welches berühmt ist für seine Wechselwirkung zwischen Natur und Kultur. Nicht zuletzt bezeugen das über 10.000 Jahre alte Steinmalereien und die vielfältige Tierwelt.

Der Park wurde 1981 gegründet und hat eine Fläche von über 19.000 Quadratkilometern. Außerdem birgt der Park eines der größten Uranvorkommen der Welt. Bei der UNESCO ist es sowohl Weltnatur- als auch Weltkulturerbe. Die Aborigines sind seit mehr als 50.000 Jahren das Kakadu-Gebiet. Der Name entstand durch die falsche Aussprache des Wortes "Gagudju" (das ist die Sprache der im nördlichsten Teil des Parks lebenden Aborigines).

 

Die Ureinwohner Australiens besiedelten den Kontinent vor etwa 60.000 Jahren und von etwa 500.000 Aborigines leben die meisten in Städten und führen ein an die Modern angepasstes Leben, nicht zuletzt durch die jahrelange von der Politik betriebene Assimilationspolitik (Anpassungs-; Angleichungspolitik). Über 60 Prozent sprechen indigene Sprachen. Das Volk besteht aus mehreren Stämmen und Clans, die die traditionellen Besitzer des Kakadu-Nationalparks sind.

Die üppigen Feuchtgebiete sind Heimat und Lebensgrundlage von über 60 Wasservogelarten. Im Winter kommen etwa 30 Arten von Zugvögeln in die Feuchtgebiete um zu nisten. In Kajeputwäldern leben zudem Vögel die sich von Nektar ernähren. Aber die Bäume sind auch für die Aborigines von Bedeutung, die aus großen Stücken der Rinde ihre Kanus falten.

Der Park beherbergt über 1700 Pflanzenarten und gehört zu den unkrautärmsten Regionen der Welt. Hier finden sich unter anderem Eukalyptus, Regenwälder, Wasserlilien, Regenbogenpflanzen und Sonnentau. Im Park leben neben dem Antilopenkänguru diverse andere Känguruarten, Dingos, schwarze Flughunde und rund 280 Vogelarten. Der Kakadu-Nationalpark ist ein belebter und wunderschöner Ort, der erhalten werden muss.

Durch den Anstieg des Meeresspiegels gelangt schleichend immer mehr Salzwasser in die Feuchtgebiete, damit gefährend sie die Fruchtbarkeit des Gebietes und den Bestand der Kajeputbäume. Der Klimawandel entzieht Menschen wie Natur immer weiter die Lebensgrundlage.

 

Bildquellen:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5c/Kakadu_2432.jpg

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/77/Kakadu_2803.jpg

https://de.wikipedia.org/wiki/Kakadu-Nationalpark#/media/File:Kakadu_2488.jpg

https://de.wikipedia.org/wiki/Kakadu-Nationalpark#/media/File:Kakadu_3333.jpg

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
06.02.2016
Makanie hat geschrieben:
Das muss ein wunderschöner Ort sein. Und das mit dem Namen ist auch lustig.
Das Weiße Nashorn, korrekt Breitmaulnashorn genannt, hat so einen ähnlichen Hintergrund. Die Buren bezeichneten das Tier als "wyd", also breit. Britische Kolonien verstanden "White", was allerdings weiß bedeutet. Es gibt viele verrückte Geschichten, wie manches zu seinem Namen gekommen ist! ;-)
13.12.2015
Luke24 hat geschrieben:
Die Bilder sind superschön und der Bericht ist interessant. Zudem sehr aktuell, da die Gefährdung des Gebietes ja auch im Zusammenhang mit der Klimakonferenz von Paris steht.

Ich musste bei dem Wort "Kakadu" auch zuerst an den Vogel denken :-)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Was bedeutet Trump für den Klimaschutz?
Was bedeutet Trump für den...
Kurz nachdem die UN-Klimakonferenz in Marrakesh zuende gegangen ist, hat sich nun Donald Trump... weiter lesen
Sensation: Weltgrößtes Meeresschutzgebiet vor der Antarktis ausgerufen
Sensation: Weltgrößtes Me...
Es ist eine wirklich bahnbrechende Entscheidung, die im australischen Hobart getroffen wurde! ... weiter lesen
Bienvenue en France! (5) - Die Kehrseite der Medaille (2)
Bienvenue en France! (5) - ...
Hallo meine Lieben, schön, dass ihr wieder dabei seid. Heute steht Montepellier auf d... weiter lesen
Klimaschutz spannend vermitteln! Multiplikator*innenausbildung: Werde Klimagent*in
Klimaschutz spannend vermit...
Klima, Klimawandel und dessen Folgen. Dinge von denen viele Bescheid wissen. Doch nur die weni... weiter lesen
Ausgerottet - die menschlichen Bienen in China
Ausgerottet - die menschlic...
Jeder kennt sie - die Wild- und Honigbienen. Unermüdlich schuften die Arbeiterinnen eines V... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil