Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


© Wild Wonders of Europe / Konrad Wothe / WWF
TTIP - Fluch oder Segen?


von SarahU
13.11.2015
0
11
100 P

TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership)- ein momentan häufig diskutiertes Thema. Das Transatlantisches Freihandelsabkommen ist ein mögliches Abkommen zwischen der Europäischen Union und den USA, wodurch tarifäre und nicht-tarifäre Handelshemnisse abgebaut werden sollen. Die genauen Vertragsverhandlungen werden seit Juli 2013 diskutiert und sollen im Jahre 2016 abgeschlossen werden.

Viele Bürger sind durch die Intransparenz der Verhandlungen verunsichert, alleine in Berlin gab es über 250000 Menschen, die friedlich gegen TTIP demonstrierten; mehr als 3 Millionen Menschen haben ihre Unterschrift gegen TTIP gesetzt. Doch was sind die tatsächlichen Gründe? Und wenn ein solches Handelsabkommen in Betracht gezogen wird, warum sollte es dann negative Folgen haben? Was sind die positiven Auswirkungen?

Zunächst einmal werden durch ein Freihandelsabkommen mit den USA Importe günstiger, da Zölle eingespart werden. Somit fallen Kosten für Unternehmen und für Verbraucher, wodurch ein höherer Wohlstand resultieren und die Wirtschaft angekurbelt werden könnte

Außerdem könnten durch ein Handelsabkommen Tierversuche minimiert werden, da gemeinsame Gesetzte getroffen werden müssen. Doch warum sollten die Gesetzte zu Tierversuchen verschärft werden? Es wäre auch möglich, dass das Gegenteil erfolgt, denn in den USA gelten kaum Schutzgesetze für Tiere. Des Weiteren sollte man bedenken, dass durch ein Freihandelsabkommen der Anbau von genetisch veränderten Pflanzen legalisiert werden würde. Dies stellt eine Gefahr für die Artenvielfalt da, denn wenn die Gentechnik außer Kontrolle gerät, könnten genetisch veränderte Organismen die heimischen Pflanzen verdrängen und folglich die Biodiversität schädigen. Nichtsdestoweniger wäre der Import von z.B. Hormonfleisch oder Chlorhuhn erlaubt, wodurch die Gesundheit der Menschen gefährdet wäre (zumindest die Gesundheit derer, die noch Fleisch konsumieren). Der steigende Import von Lebensmitteln könnte regionale Produkte vom Markt verdrängen und schlussfolgernd die regionale Produktion reduzieren, was sich wiederum aufgrund der Abgase durch den erhöhten Import von Gütern negativ auf das Klima auswirken würde; dagegen würde die Agrarindustrie noch mehr Macht erhalten. Somit kann man sagen, dass große Konzerne die Gewinner wären, die bäuerliche Landwirtschaft hingegen wäre ein Verlierer. Zusätzlich würde die Verwendung von giftigen Chemikalien in Deutschland erlaubt werden, da die Standards in den USA bezüglich gefährlicher Stoffe geringer sind und man sich auf gemeinsame Werte einigen muss. Doch nicht nur die Natur könnte durch ein Freihandelsabkommen geschädigt werden, sondern auch die Privatsphäre jedes einzelnen; es drohen vermehrt Überwachungen von Internetnutzern. Bedenken sollte man außerdem, das TTIP irreversibel ist; sind die Verträge einmal beschlossen, lassen sich diese nicht mehr umkehren, denn für jede Änderung müssen alle Vertragspartner zustimmen. Auch Deutschland wäre dann an den Vertrag gebunden, denn Deutschland ist Mitglied der EU und kann aus dem Vertrag nicht alleine aussteigen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass große Unternehmen und die Wirtschaft durch ein Freihandelsabkommen profitieren würden, doch sowohl die Natur als auch normale Bürger wären mit negativen Folgen konfrontiert. Meiner Meinung nach überwiegen die negativen Argumente in Anzahl und Aussagekraft. Durch TTIP wäre die Natur gefährdet, welche Grundlage des Lebens ist. Ohne Natur ist Leben auf der Erde nicht möglich. Doch für jeden einzelnen sind die Argumente von unterschiedlicher Bedeutung und es werden verschiedenen werte als mehr oder weniger wichtig erachtet, woraus die vielfältigen Diskussionen resultieren.

Um eine gemeinsame Lösung zu finden, könnten Kompromisse beschlossen werden, z.B. wäre die Kennzeichnungspflicht von Lebensmitteln eine Möglichkeit, damit man als Verbraucher bewusst entscheiden und konsumieren kann und dadurch sich beispielsweise für oder gegen genetisch veränderte Produkte entscheiden kann.


Der Text beinhaltet einige Pro- und Contra-Argumente bezüglich TTIP, doch umfasst nicht alle Aspekte. Bitte nutzt noch andere Quellen, um euch zu informieren und ein vielfältiges Meinungsbild zu erhalten ;)

Quellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Transatlantisches_Freihandelsabkommen; www.greenpeace.de; https://www.campact.de/ttip/; http://argumentia.de/thema/ttip

 

 

X

Weiterempfehlen

Kommentare (0)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen