Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Viele Vogelarten sind in Deutschland zu Hause. © J. Fieber / igreen media / WWF
Vorsicht!! Giftig!!!


von tantedome
03.09.2015
1
2
11 P

Tatsächlich meinen einige Menschen immer noch, dass Giftköder legen, nichts schlimmes ist und man damit alle Probleme beseitigt.- Aber ganz im gegenteil, sie richten damit einen heiden Schaden an. Sie wissen gar nicht, dass sie den Tieren und den Mensch zu gleich schaden. Zum Beispiel nehmen kleine Kinder sehr viele Sachen in den Mund oder kommen mit dem Gift in berührung! Das Gift ist oft in Ködern wie Wurst oder anderen Lebensmittel "versteckt", oft auch in Parks oder öffentlichen Plätzen ausgelegt. Viele Hunde sind schon dadurch gestorben, meist kleinere, da sie schon bei einer geringerin Dosis sterben können. Der Tot ist sehr Qualvoll, am besten sucht man sofort einen Tierarzt auf. Meist sind die Anzeichen: Übelkeit bis hin zum Erbrechen von Blut, Durchfall, faulheit bzw. Tägheit.

Ich bin zwar kein Tierarzt, aber erst neulich wurde mein Hund und auch in der Nachbarschaft Hunde vergiftet. Er zeigte die typischen anzeichen, aber es geht ihm mittlerweile wieder besser. Wäre er etwas kleiner, hätte das Gift ihn wahrscheinlich umgebracht. Zum Glück ist alles gut gegangen!

Aber warum machen das Leute? Ich weiß es selber nicht, vielleicht haben sie etwas gegen Tier bzw. Hunde, weil die Menschen vielleicht schon mal "Hundescheiße" in ihren Garten gefunden haben? Das Schlimme ist, dass sie das machen, ohne das sie den Hund sterben sehen. Außerdem werden sie erstens, meist nicht ertappt oder gefasst und wenn doch wäre es nur Sachbeschädigung! Ich finde das Sachbeschädigung für Tiere nicht die sachgemäße Bestrafung ist, da es auch ein Lebewesen ist, und egal wen oder was man Umbringt, "töten" ist "töten" und sollte deshalb härter bestraft werden. Aber es wird wahrscheinlich noch etwas dauern bis die Leute das verstehen.

Wie dem auch sei, Giftköder legen ist keine gute Methode um Tiere an etwas zu hindern! Wenn einem etwas stört kann man auch Schilder oder einen Zaun hinstellen.

An euch, wenn ihr mal Giftköder seht oder den Verdacht habt, meldet es der Örtlichen Polizei!

ODER

Teilt den anderen mit, wo sich die Stelle befindet!

Mfg

TanteDome

Weiterempfehlen

Kommentare (1)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
04.09.2015
OekoTiger hat geschrieben:
Danke für den tollen Beitrag und für die Information wo man solche Stellen teilt, für die Anderen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
"Die Woche der Umwelt" - Zu...
Die „Woche der Umwelt“ ist eine Veranstaltung des Bundespräsidenten und der B... weiter lesen
Entdecker Tag im Zoo Leipzig
Entdecker Tag im Zoo Leipzig
Im Rahmen des Entdecker Tags im Leipziger Zoo haben wir am 13.8. gemeinsam mit Annika Milde vom ... weiter lesen
Was wäre, wenn die EU-Kommission die Naturschutz-Gesetze überarbeitet?
Was wäre, wenn die EU-Komm...
Heute werden wir Bundesumweltministerin Barbara Hendricks euer Buch überreichen. Das Buch... weiter lesen
Erlebnisse im Zoo
Erlebnisse im Zoo
Es war eigentlich schön, mal wieder in den Kölner Zoo zu gehen und die vielen Tiere zu... weiter lesen
Deutschland: Das Schlachthaus Europas - Teil 2
Deutschland: Das Schlachtha...
  Hier ist der zweite Teil zum Thema Massentierhaltung. Sorry, dass er erst jetzt komm... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil