Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Viele Vogelarten sind in Deutschland zu Hause. © J. Fieber / igreen media / WWF
Vom Wolf zum Hund


von isabella
04.04.2013
10
0
70 P

Wenn ich meine Hund beim Spielen beobachte kommt mir oft der Gedanke, dass Hunde sehr grob miteinander umgehen. Menschen aber versuchen immer freundlich mit dem "besten Freund des Menschen" umzugehen. Sie entschuldigen sich sogar bei ihnen wenn sie ihnen mal kurz auf die Füße treten.

Vielleicht kommt dir manches an den Verhaltensweisen des Hundes eigenartig vor. Du kannst sie aber besser verstehen, wenn du weißt, dass der Hund vom Wolf abstammt. Die Zähmung des Wolfes durch den Menschen hat vermutlich schon vor 100.000 Jahren begonnen.
Wie dies vor sich ging, wissen wir nicht. Vielleicht war es so: Hungrige Wölfe hielten sich in der Nähe menschlicher Lagerplätze auf, weil dort etwas für sie zu fressen abfiel. Die Wildtiere wurde allmählich zutraulicher. Das gezähmte Wildtier kann so zum Haustier geworden sein. Im Laufe von Jahrtausenden hat dann der Mensch Hunderte von Hunderassen gezüchtet. Sie gleichen alle dem Wolf im Körperbau.

Wölfe leben gesellig in Rudeln. Jedes Rudel hat ein Jagdrevier, welches mit Urin markiert wird.
Innerhalb des Reviers hetzen die Wölfe gemeinsam ihre Beute so lange, bis sie erschöpft aufgibt. Wölfe sind also Hetzjäger. Haben mehrere Hunde Gelegenheit zum Wildern, so jagen sie ihre Beute gemeinsam.

Wie sein "Vorfahre" ist auch der Hund kein Einzelgänger. Er sucht die Gemeinschaft. Die Menschen, welche ihn halten und betreuen, betrachtet er als sein Rudel. Wird er richtig erzogen, so ist er bereit, sich einer Rangordnung im menschlichen "Rudel" zu unterwerfen. Er erkennt seinen Besitzer als "Leitwolf" an und gehorcht ihm.

Begegnen sich zwei Wölfe oder Hunde, so spitzt der Ranghöhere die Ohren und stellt den Schwanz auf. Er zeigt Imponierverhalten. Der Rangniedere legt die Ohren an und senkt den Schwanz. Er zeigt Demutsverhalten. Durch Kämpfe wird die Rangordnung gelegentlich neu festgelegt. Daher kann es auch unter Hunden, welche sich nicht kennen, zu kämpfen kommen.

Die intensive Zusammenarbeit von Angehörigen verschiedenen Arten, wie sie zwischen Hunden und Menschen besteht, ist im Tierreich einmalig. Hunde können menschliche Signale (Handzeichen etc.) sehr viel besser deuten als Schimpansen. Gezähmte und an Menschen gut sozialisierte Wölfe erreichten nicht das hohe Niveau der Zusammenarbeit mit Menschen, wie es bei Hunden mit jeder Rasse möglich ist.

Dabei sollten wir uns immer im klaren darüber sein, dass unser bester Freund vor rund 100.000 Jahren Wölfe waren!

Weiterempfehlen

Kommentare (9)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
17.09.2013
gelöschter User hat geschrieben:
super Bericht. Bin selbst total der Hundefan (hab selbst einen) und staune immer wieder über die Abstammung vom Wolf
26.05.2013
Tigerleni hat geschrieben:
Richtig guter bericht!
25.05.2013
Makanie hat geschrieben:
Cooler Text! Ich werde mir Einiges merken und mich auch mal generell mit der Abstammung von Lebewesen beschäftigen, es gab da doch mal Louis Leaky...,das Thema ist wirklich interessant...
05.04.2013
Taki hat geschrieben:
Ja ich finde Hunde sollten nicht so vermenschtlich werden. Da ja noch viel Natur im Tier selbst steckt. Einen Freiraum Tier braucht ein Hund noch.
05.04.2013
Jayfeather hat geschrieben:
schöner bericht :)
wenn die irischen wolfshunde unserer nachbarn miteinander spielen, dann erinnert das schon ziemlich an wölfe :D
ichfinde es immer schrecklich, wenn menschen kleine hunde wie chihuahuas nicht als hunde ansehen sondern als kleine mode püppchen.
05.04.2013
girlofnature hat geschrieben:
Toller Artikel! Viele Menschen sind oft geschockt, wenn zwei Hunde miteinander spielen, da e für sie so aussieht, als würden sie sich anfallen. Sie vergessen meist, dass die Tiere vom Wolf abstammen - also sehr schön, dass du dieses Thema aufgegriffen hast. =)
04.04.2013
Niiura hat geschrieben:
Wie haben selebr mehrere Hunde und ich muss immer wieder staunen, wenn ich daran denke, dass echt JEDER Hund vom Wolf abstammt, also z.B. auch der Dackel...für mich manchmal unbegreiflich=D

Aber dadurch, dass wir mehrere Hunde haben, kann man teilweise auch gut das Rudelverhalten beobachten. Die kleinen unterwerfen sich zumbeispiel immer dem großen, legen ihre Ohren an etc...

Alles in allem schöner Bericht=)
04.04.2013
Saskia74 hat geschrieben:
super Artikel! :)
Ich liebe Hunde überalles, und natürlich auch Wölfe:)
04.04.2013
Marcel hat geschrieben:
Danke für diesen schönen und interessanten Artikel! Schön, dass du wieder in der Community unterwegs bist. Hoffe, wir sehen uns mal wieder bei einer Aktion oder einem Treffen, das wäre echt klasse. :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
"Die Woche der Umwelt" - Zu...
Die „Woche der Umwelt“ ist eine Veranstaltung des Bundespräsidenten und der B... weiter lesen
Ein etwas anderer Urlaub
Ein etwas anderer Urlaub
Einfach das zu machen, was man gerade möchte, ob geplant oder spontan, nicht an die Schule... weiter lesen
Die Greivögel von Hellenthal - Und wie mich Joko Winterscheidt inspirierte
Die Greivögel von Hellenth...
Es ist eine witzige Geschichte, wie ich darauf gekommen bin, diesen Artikel zu schreiben. Vor ei... weiter lesen
"Müllfreier" - Monat / Woc...
Ich habe ja versprochen ein kleines wöchentliches Tagebuch bezüglich meines müllf... weiter lesen
Entdecker Tag im Zoo Leipzig
Entdecker Tag im Zoo Leipzig
Im Rahmen des Entdecker Tags im Leipziger Zoo haben wir am 13.8. gemeinsam mit Annika Milde vom ... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil