Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Viele Vogelarten sind in Deutschland zu Hause. © J. Fieber / igreen media / WWF
Nerze in MV


von Geogina97
09.08.2012
7
0
51 P

Nerz dieses kleine süße Tier sorgt dafür das die Naturschützer Mecklenburgs weder ein noch aus wissen. Denn der Amerikanische Nager sorgt bei den geschützten Vogelarten für fast 100%-tigen Brutausfall. Auf seine Rechnung gehen rund 14% der Zerstörten Nester. Der Nerz lebt in MV frei da Tierschützer ihn aus den Pelzfarmen frei gelassen haben. Er lebt eigentlich in Nordamerika und wird auch Mink genannt. Es wurden ca. 17 000 Nerze befreit und zerstören jetzt die Naturschutz gebiete. Da er hier nicht heimisch ist hat er keine Feinde und die heimischen Arten sind akut gefährdet.

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
12.08.2012
Geogina97 hat geschrieben:
Das sehe ich genauso und ich finde auch das man dieses problem an andereer stelle lösen muss. ich bin also ganz eurer meinung.
10.08.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Wenn man so eine (iilegale) Befreiungsaktion mitten in der Nacht durchführt dürfte es schwierig werden, die Tiere wieder nach Nordamerika zu bekommen......ein Flugzeug vor der Pelzfarm zu parken könnte auffallen......

Ich kann mich Marcel nur anschließen. Die Nerze wurden befreit, aber dafür gefährden sie jetzt andere Tierarten. Und nu? Tatenlos zusehen wie die Vögel gefärdet werden oder doch einschreiten? Weil der Mensch nicht weitergedacht hat müssen jetzt so oder so Tiere sterben und vll werden Arten an den Rand der örtlichen Ausrottung gebracht.

Ich muss mir doch vor so einer Aktion Gedanken darüber machen, was für Folgen mein Handeln hat?! Das ist kein echter Tierschutz. Das ist nur die Verlagerung von Problemen von Käfigen in die Freiheit.
10.08.2012
Marcel hat geschrieben:
Das ist ein gutes Beispiel dafür, dass Naturschutz und Tierschutz eben nicht dasselbe sind. Wir vom WWF setzen uns ja für Naturschutz ein. Niemand von uns ist für Pelzfarmen, und jeder von uns findet Tierschutz richtig und wichtig. Aber mit solchen Befreiungsorganisationen haben Naturschützer echt Probleme, weil dann eben genau das mit der Natur passieren kann, was Du hier beschrieben hast.

Es ist ethisch absolut super, sich für das Wohl und die Freiheit von Tieren einzusetzen, aber das muss dann auch für alle Tiere gelten, und da muss man die Folgen von solchen Aktionen eben auch bedenken. Das Übel muss schon früher bekämpft werden - Pelze dürfen gar nicht erst nachgefragt und verkauft werden. Wenn Tierschützer hierfür kämpfen, ist das richtig toll. Aber illegale Befreiungsaktionen sehen wir kritisch.
10.08.2012
Geogina97 hat geschrieben:
Na ganz einfach sie wollten nicht das Nerze für Pelze sterben müssen haben schnell gehandelt aber nicht an die konsequenten gedacht. aber ihr habt recht sie einfach zurück zu bringen wäre wohl das beste für alle beteiligten Tiere.
09.08.2012
killerwal hat geschrieben:
frage ich mich auch. sie wussten ja bestimmt wer die feinde es nerz sind und was sie fressen, machen usw. warum haben sie sie freigelassen wenn sie wussten was passieren könnte??
09.08.2012
Himbeere hat geschrieben:
Warum haben sie die einfach freigelassen und nicht zurück nach Nordamerika gebracht?
09.08.2012
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Rote Liste: Auch der Mensch ist bedroht
Rote Liste: Auch der Mensch...
Die Liste der Todeskandidaten wird immer länger. Die neueste Version der Internationalen ... weiter lesen
Erlebnisse im Zoo
Erlebnisse im Zoo
Es war eigentlich schön, mal wieder in den Kölner Zoo zu gehen und die vielen Tiere zu... weiter lesen
Was wäre, wenn die EU-Kommission die Naturschutz-Gesetze überarbeitet?
Was wäre, wenn die EU-Komm...
Heute werden wir Bundesumweltministerin Barbara Hendricks euer Buch überreichen. Das Buch... weiter lesen
"Spot on" für die GreenTec...
Tausende Menschen in einem Raum, feierlich-ehrenvolle Musik, eine aufwendige Videoinstallation u... weiter lesen
Der 1. Deutsche Waldtag in Berlin
Der 1. Deutsche Waldtag in ...
Eine Woche nach dem Jugendworkshop „Wald.Wir.Zukunft.“ der Schutzgemeinschaft De... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil