Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Viele Vogelarten sind in Deutschland zu Hause. © J. Fieber / igreen media / WWF
Naturschutzgebiet, Nationalpark & Co - Aufklärung über die Begriffe


von Anna-K.
05.04.2012
2
0
14 P

Februar 2011 - Verzweifelt blicke ich auf meine Referatsunterlagen - bisher war der Vortrag über Naturschutz kein Problem, schließlich kannte ich mich damit aus - aber wieso verdammt nochmal gibt es x-tausend Schutzgebietsbezeichnungen??? Neugierig, aber auch schon leicht genervt mach ich mich ans recherchieren.

Hier ein paar kurze Definitionen an alle ebenso Verwirrte um Licht ins Dunkel zu bringen:

Naturschutzgebiet: streng geschützter, meist kleiner Landschaftsraum, um bedrohten Tier- und Pflanzenarten den Lebensraum zu erhalten; menschliche Aktivitäten weitgehend untersagt

Nationalpark: großräumige Naturlandschaft mit strengen Schutzbestimmungen; mind. 1000ha; soll möglichst artenreichen heimischen Tier- und Pflanzenbestand sichern; 12 Nationalparks in Deutschland - über 5000 kleine Schutzgebiete; 3 Zonen des Nationalparks:

1. Kernzone - größter Schutz, frei von menschlicher Nutzung

2. Entwicklungszone; lenkende Eingriffe des Menschen gestattet

3. Pflegezone; Maßnahmen zur Aufrechterhaltung bestimmter Biotope erforderlich

Landschaftsschutzgebiet: gesetzlich geschützter Lebensraum mit Erholungsfunktion; Land- und Forstwirtschaft erlaubt

Naturpark: Landschaftsräume, die unter bestimmten Auflagen genutzt werden können

Biosphärenreservat: ein Teil des weltweit angelegten Netzes großflächiger Schutzgebiete des UNESCO-Programms "Der Mensch und die Biosphäre"; dienen zum Schutz, der Pflege & Entwicklung von Kulturlandschaften mit vielfältiger Natur

Integriertes Schutzsystem: viele Schutzgebiete sind zu klein, daher werden sie weiträumig durch geschützte Ladschaftsteile wie Baumreihen, Feldhecken oder Saumbiotope vernetzt - Siehe "Grünes Band"

 

Ich hoffe ich habe euch hiermit ein wenig weiter geholfen. - Wichtige Ergänzungen werden gern angenommen. :-)

*Definitionen teilweise zitiert aus Ökologie/Schroedel-Verlag/ISBN 9-783507-105287

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
06.04.2012
Wasserjunge hat geschrieben:
Ja gut!
Mensch und Natur, das ist durchaus möglich.
Wenn der Mensch die Gesetze der Natur beachtet...!
;)
05.04.2012
Marcel hat geschrieben:
Super, Anna! Vielen Dank für diesen kompakten Überblick. Der hat bisher in der WWF Jugend Community tatsächlich gefehlt.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Rote Liste: Auch der Mensch ist bedroht
Rote Liste: Auch der Mensch...
Die Liste der Todeskandidaten wird immer länger. Die neueste Version der Internationalen ... weiter lesen
"Die Woche der Umwelt" - Zu...
Die „Woche der Umwelt“ ist eine Veranstaltung des Bundespräsidenten und der B... weiter lesen
Der 1. Deutsche Waldtag in Berlin
Der 1. Deutsche Waldtag in ...
Eine Woche nach dem Jugendworkshop „Wald.Wir.Zukunft.“ der Schutzgemeinschaft De... weiter lesen
Ein etwas anderer Urlaub
Ein etwas anderer Urlaub
Einfach das zu machen, was man gerade möchte, ob geplant oder spontan, nicht an die Schule... weiter lesen
"Spot on" für die GreenTec...
Tausende Menschen in einem Raum, feierlich-ehrenvolle Musik, eine aufwendige Videoinstallation u... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil