Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Viele Vogelarten sind in Deutschland zu Hause. © J. Fieber / igreen media / WWF
Naturkatastrophe schadet nicht nur Menschen


von EvitaH
07.06.2013
11
0
16 P

Jeder hat wahrscheinlich schon von dem "Jahrhunderthochwasser" gehört. Aber jetzt bringt es ein Parkbesitzer auf die Spitze.

Als ich mit einer Freundin gesprochen habe, die in den Katastrophengebiet lebt, hat diese mir erzählt, in dem Zoopark in Bernburg an der Saale habe der Besitzer die Tiere einfach in den Käfigen gelassen. Das alleine ist ja schon schrecklich, nur der Park liegt direkt am Fluss. Ziegen, Pinguine, Geparden und wenige andere Tiere konnten nur gerettet werden, obwohl der Besitzer behauptet habe, es sein alle Tiere evakuiert worden! Der Park soll jetzt stillgelegt werden, genaueres ist wohl noch nicht bekannt, da sich der Besitzer erst mal zurückgezogen habe,

Gegen so etwas sollte man direkt vorgehen und auch kontrollieren!   Was wenn das beim nächsten Hochwasser auch passiert??

Weiterempfehlen

Kommentare (11)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
10.06.2013
Smilex hat geschrieben:
O.o das ist eiskalter Mord?!
10.06.2013
Morgentau hat geschrieben:
@MJ1499: Und wie werden die Tiere transportiert? Sind die Gehege nicht zu klein für so viele Tiere?
09.06.2013
chica4 hat geschrieben:
Das ist echt schlimm!!!!!!
Wie geht es jetzt weiter?
@EvitaH: kannst du uns auf dem Laufenden halten?
09.06.2013
LSternus hat geschrieben:
Oh, ihr habt recht, ich hatte mich verlesen, sorry ;)
08.06.2013
MJ1499 hat geschrieben:
@Morgentau:

Die Tiere kommen normalerweise in einen anderen Zoo, und werden da dann in Gehegen oder Ställen mitgehalten. Die werden dann für die Dauer der Zeit halbiert, wenn die Tiere sich nicht vertragen. Tiere, die nicht gefährlich sind, sowieso Schwimmer sind, und deren Gehege dicht sind bzw. ungefährdet (Affen, Pinguine u.ä.) werden im Zweifel sonst einfach für die Woche via Boot versorgt und auf den Bäumen bzw. in ihrem Gehege belassen, sodass man da keinen Stress machen muss.

@LSternus: Soweit ich es verstanden habe, hat er behauptet, alle Tiere seien evakuiert, ist abgehauen, und dann haben sie gemerkt, dass es eben doch nicht alle waren. Wahrscheinlich war es zu teuer, sich um die Tiere zu kümmern, und er hatte gerade genug Geld. Über Hintergründe kann man nur spekulieren, aber egal was, wie und wo, es ist eine unnötige Aktion.
08.06.2013
Morgentau hat geschrieben:
@LSternus: was? Der hat doch gar bicht behauptet, es seien keine Tiere evakuiert worden, oder?
07.06.2013
LSternus hat geschrieben:
Warum ist der Besitzer getürmt und hat dann behauptet, es seien Keine Tiere evakuiert worden?
07.06.2013
FrannyF hat geschrieben:
Bei uns ist auch alles überschwemmt, aber einen Zoo hat es bei uns zum Glück nicht getroffen!! Das verhalten ist wirklich schlimm aber vielleicht wusste er sich einfach nicht zu helfen und war mit der Situation überfordert, was natürlich keine Entschuldigung für so ein verhalten ist, sich einfach aus dem staub zu machen und vorzugeben alles hätte seine Richtigkeit... :( Einfach schlimm so ein verhalten... :(
was wurde jetzt aus den Tieren??
07.06.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
07.06.2013
Morgentau hat geschrieben:
Wo kommen bei solchen Unglücken eigentlich die Tiere normalerweise hin? Ich meine, der Ort muss in der Nähe sein, die Tiere zu transportieren stelle ich mir echt schwierig vor und vor Ort muss es eine artgerechte Unterbringung geben- also praktisch einen ganzen Zoo für sich. Und es kann ja nicht sein, dass alle Zoos das so machen wie dieser Besitzer.
07.06.2013
Carinaa hat geschrieben:
So ein Verhalten ist krank.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
DEINBLICK IN DIE NATUR Jugendfilmwettbewerb
DEINBLICK IN DIE NATUR Juge...
Wir sind die Regisseure unserer Zukunft, die Umwelt liegt in unserer Hand! An alle jungen R... weiter lesen
"Die Woche der Umwelt" - Zu...
Die „Woche der Umwelt“ ist eine Veranstaltung des Bundespräsidenten und der B... weiter lesen
"Spot on" für die GreenTec...
Tausende Menschen in einem Raum, feierlich-ehrenvolle Musik, eine aufwendige Videoinstallation u... weiter lesen
"Müllfreier" - Monat / Woc...
Ich habe ja versprochen ein kleines wöchentliches Tagebuch bezüglich meines müllf... weiter lesen
Deutschland: Das Schlachthaus Europas - Teil 1
Deutschland: Das Schlachtha...
Massentierhaltung: Möglichst viele tierische Produkte in möglichst kurzer Zeit herstel... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil