Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Viele Vogelarten sind in Deutschland zu Hause. © J. Fieber / igreen media / WWF
„Mit jedem Beet wird ein Stück Natur in die Stadt geholt“


von peacemeinfreund
24.09.2012
10
0
100 P

 So beschreibt Michaela Kostov, Vorstand der VLW, das neue Pilotprojekt zwischen dem Leipziger Verein „Stadtpflanzer“ und der Wohnungsgenossenschaft VLW.
Das Pilotprojekt „Nachbarschaftgarten“ beginnt mit einem kleinen Hochbeet in dem Innenhof eines Mehrfamilienhauses in der Theresienstraße in Leipzig. Aus diesem Hochbeet können die Bewohner nächsten Sommer, wenn es gut gepflegt wird, leckere Erdbeeren naschen. So haben es gebaut aus alten Europaletten und mit LKW-Plane von ihnen verkleidet. Danach haben sie Laub, getrocknete Zweige, Muttererde, ausgehobene Rasenstückchen und zum Schluss gute Komposterde hinein gefüllt und schon war es fertig. ;)
So ein kleines Bett im Innenhof bringt schon einige Vorteile: Man lernt seine anderen Nachbarn besser kenne, kann selber Geschmack am gärtnern finden und natürlich noch den Kindern die Natur näher bringen.
Doch das Hochbeet soll nicht das einzige bleiben. Man überlegt andere Bett mit Kräutern und anderen Obst-und Gemüsesorten anzufertigen oder dieses Projekt auch in anderen Wohnanlagen einzubringen.

Darauf aufmerksam bin ich in unsere LVZ geworden. So berichtete Karen Arnold im Immobilienteil über dieses Projekt. Ich finde es echt super, da man so auch langsam beginnt urban zu gärtnern. Die Menschen kümmern sich außerdem gemeinsam darum und so bleibt es nicht nur an einer Person hängen. Zum anderen kann man auch mehrere Generationen darauf ansprechen und an sie weitertragen.

Wir haben bei uns zu Hause selber ein Hochbeet und ich mag es. Im Sommer musste ich mich für die Bohnenernte nicht alt zu weit bücken und nun kann ich mich nach dem ersten Frost auf unseren Rosenkohl freuen. Und so wie in der Theresienstraße ist es Marke Eigenbau :P

P.S. Ich hoffe, dass eingescannte Bild hat keine zu schlechte Qualität, wenn dann tut es mir leid. :)

Quelle: LVZ, IMMO vom Samstag/Sonntag, den 22.09./23.09.2012, Seite 13

Weiterempfehlen

Kommentare (9)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
06.10.2012
gelöschter User hat geschrieben:
wenn ich überleg wies wär ohne eigenen Garten zu leben find ich das irgendwie traurig, ich find toll wir haben zwar nur einen kleinen gartenanteil weil ich in einem mehrfamilienhaus wohne, aber trotzdem haben wir da kräuter und tomaten und salat :)
die Idee find ich super :)
06.10.2012
gelöschter User hat geschrieben:
wenn ich überleg wies wär ohne eigenen Garten zu leben find ich das irgendwie traurig, ich find toll wir haben zwar nur einen kleinen gartenanteil weil ich in einem mehrfamilienhaus wohne, aber trotzdem haben wir da kräuter und tomaten und salat :)
die Idee find ich super :)
06.10.2012
LaLoba hat geschrieben:
Super Sache! Solche Projekte sollte es überall geben!
06.10.2012
neongruenerengel hat geschrieben:
Schön das es solche Projekte überhaubt giebt !!!
Wir habe einen Riesigen Garten der in drei Teile eingeteilt ist : 1. Spielgarten in dem wächst vorallem Grass, Büsche&Streucher so wie Himbeeren und unser riessiger Wallnussbaum wohnt dort auch der 2.Garten ist der Obst und Hünergarten ich glaub der Name sagt schon alles in dem Stehen unsere Äpfel,Birnen...-Bäume und unter denen laufen unsere Hüner und 3. giebt es den Gemüsegarten. Aber Hochbeete haben wir nicht =S
25.09.2012
regentag hat geschrieben:
Ja, solche Projekte sind echt toll :)
24.09.2012
Punky hat geschrieben:
"urban gärtnern" find ich echt gut! wir haben keinen Garten, aber sehr viel Natur ums Haus herum, also gleich Wald und Wiese, da braucht man auch keinen künstlichen Garten.
24.09.2012
Viveka hat geschrieben:
Tolle Idee! Wir wohnen an einem Wendehammer und unsere Nachbarn kümmern sich auch alle um ihre Gärten, aber um die Beete am Wendehammer kümmert sich kaum einer! Dabei wäre das kaum mehr Arbeit und es hätte so viele Vorteile!
24.09.2012
PaulaTvD hat geschrieben:
Super Idee^^
Wir haben auch einen großen Garten
und haben vorallem Obstbäume und Kräuter...
hochbeet steht auch in den Startlöchern :)
24.09.2012
LSternus hat geschrieben:
Ein bisschen grün kann jeder vertragen. Ich habe mir zu Hause im Garten vor ein paar Jahren eine kleine Ecke gesichert wo ich immer Wildblumen sähe (oder von Vögel sähen lasse ;)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Die WWF Jugend gegen den Abfallwahnsinn - kaputt.de
Die WWF Jugend gegen den Ab...
Wie oft haben wir uns berührt? Wie oft hast du mich zurück zum Ausgangspunkt gebracht... weiter lesen
Wiederansiedlung der Luchse...
Bald werden im Pfälzerwald die ersten 3 von 20 Luchsen ausgewildert, dabei handelt es sich ... weiter lesen
"Spot on" für die GreenTec...
Tausende Menschen in einem Raum, feierlich-ehrenvolle Musik, eine aufwendige Videoinstallation u... weiter lesen
„Aus Müll wird Kunst“ ein Upcycling Workshop
„Aus Müll wird Kunst“ ...
Schwer beladen mit Müll fuhr ich am 26.11. zur LOUISE in die Dresdner Neustadt, nicht um d... weiter lesen
Erlebnisse im Zoo
Erlebnisse im Zoo
Es war eigentlich schön, mal wieder in den Kölner Zoo zu gehen und die vielen Tiere zu... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil