Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Viele Vogelarten sind in Deutschland zu Hause. © J. Fieber / igreen media / WWF


von Naturailo
28.09.2013
9
0
15 P

 Hallo Leute,

ich weiß das das Thema schon besprochen wurde, aber ich bin heute Zufällig aus das Thema Fuchs gekommen. 

In der WAZ wurde am 29.06.2012 auch folgendes darüber geschrieben:

In den Staatswäldern werden die Tiere nicht mehr zum Abschuss freigegeben. Eine Maßnahme, die beim Landesjagdverband auf Verwunderung stößt. Besonders Bodenbrüter seien bedroht durch die Räuber, heißt es.

Ein sicheres Leben führen Füchse künftig in Nordrhein-Westfalen. Denn zumindest in den Staatswäldern des Landes werden die Tiere nicht mehr zum Abschuss freigegeben. Das bestätigte ein Sprecher des Landesbetriebs Wald und Holz. So würden bereits seit dem Winter bei großen Bewegungsjagden keine Füchse mehr geschossen. Einzige Einschränkung: Bei der Einzeljagd dürfen Füchse weiterhin gejagt werden – auch im Staatswald. Verwundert zeigte sich der Landesjagdverband NRW, dessen Sprecher Andreas Schneider die Entscheidung für ein „nicht nachvollziehbares und falsches Signal“ hält. „Es sind sich sogar die Naturschützer einig, dass Füchse zum Schutz von anderen Tieren gejagt werden müssen.“ Schneider verweist auf Dietmar Ikemeyer, Geschäftsführer der Biologischen Station Zwillbrock im Kreis Borken, der die Fallenjagd für erforderlich hält, um die besonders bedrohten Bodenbrüter und ihre Gehege zu schützen. Der Landesbetrieb Wald und Holz hält dem entgegen, dass die Staatswaldfläche mit 118 000 Hektar gerade zwei Prozent der gesamten Landesfläche ausmache. Die Gebiete befänden sich vor allem in der Rheinschiene, in der Eifel, am Niederrhein und in Ostwestfalen. „Wir reden hier von einer dreistelligen Zahl an Füchsen, die bei uns nicht mehr geschossen werden - vielleicht liegen wir sogar darunter. Für uns gibt es einfach keinen Grund die Füchse zu schießen.“

„Für uns gibt es einfach keinen Grund, Füchse zu erschießen“ | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/region/fuer-uns-gibt-es-einfach-keinen-grund-fuechse-zu-erschiessen-id6822706.html#plx583818

 

Was haltet ihr davon? Ich persönlich finde es aber nicht gut, das auch noch die Einzeljagd erlaubt ist. Meiner Meinung nach sollte man es ganz lassen. 

 

LG Naturailo

 

Quellen: http://www.derwesten.de/region/fuer-uns-gibt-es-einfach-keinen-grund-fuechse-zu-erschiessen-id6822706.html

Bild: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Vulpes_vulpes_1_%28Martin_Mecnarowski%29.jpg

Weiterempfehlen

Kommentare (9)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
15.10.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Ich finde, die Füchse sollten gar nicht mehr getötet werden!
Man sollte der Natur einfach freien Lauf lassen - gefressen und gefressen werden! ( nicht bei Menschen ;))
Nur weil der Mensch Füchse als Schädlinge betrachtet, heißt das noch langr nicht, dass das Tier ein solcher ist!
01.10.2013
Wolfhound hat geschrieben:
Ich finde,dass Füchse gejagt werden können,wenn sie in Übermenge sind.Aber ich finde es nicht gut,wenn von ihnen Massentötungen gemacht werden.
30.09.2013
Luke24 hat geschrieben:
Ich finde, man muss sich bei dieser Diskussion vor Augen führen, dass das eigentliche Problem ist, dass die natürlichen Feinde des Fuchses (Wölfe, Bären, Luchse, große Greifvögel) fast überall vollständig ausgerottet wurden. Daher sind Veränderungen beim Jagdrecht nur kurzfristige Lösungen. Man sollte sich mehr Gedanken darüber machen, wie man die ausgerotteten Tiere ggf. wieder zurückgewinnen kann. Die Wölfe an der deutsch-polnischen Grenze sind hierfür ein gutes Beispiel.
30.09.2013
Naturailo hat geschrieben:
@vince, danke für den Tipp, ich werde ihn beim nächsten mal beachten. ;)
30.09.2013
vince hat geschrieben:
Ja das ist wieder so ne Frage: sind einem jetzt die Füchse oder die von ihnen gejagten tiere wichtiger? Meiner Meinung nach ist, wenn man die Jagd ganz lässt, das Problem nicht gelöst. Eine Überpopulation von Füchsn könnte villeicht nicht gut sein. Andererseits bin ich von solchen Massentötungen nicht gerade begeistert. Vielleicht ist Einzeljagd ja eine Methode, bei der sich sozusagen beide Seiten treffen.
Der Bericht ist mit Quellenangaben und Bild gut gemacht, Naturailo! Mir würde es aber besser gefallen, wenn du mehr eigene Sätze schreibst und nicht nur Copy und paste...
28.09.2013
Himbeere hat geschrieben:
Ich finde die Einzeljagd ok, aber ich finde es gut, das die Füchse nicht mehr im großen Stil getötet werden.
28.09.2013
Naturailo hat geschrieben:
Danke :)
28.09.2013
Himbaerchen hat geschrieben:
Ich finde, obwohl das Thema schon angesprochen wurde, dass dein Bericht sehr gut und sehr ausführlich ist. Weiter so! Lg, aylin2000
28.09.2013
Naturailo hat geschrieben:
*zufällig
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Was wäre, wenn die EU-Kommission die Naturschutz-Gesetze überarbeitet?
Was wäre, wenn die EU-Komm...
Heute werden wir Bundesumweltministerin Barbara Hendricks euer Buch überreichen. Das Buch... weiter lesen
Der 1. Deutsche Waldtag in Berlin
Der 1. Deutsche Waldtag in ...
Eine Woche nach dem Jugendworkshop „Wald.Wir.Zukunft.“ der Schutzgemeinschaft De... weiter lesen
"Spot on" für die GreenTec...
Tausende Menschen in einem Raum, feierlich-ehrenvolle Musik, eine aufwendige Videoinstallation u... weiter lesen
Die Greivögel von Hellenthal - Und wie mich Joko Winterscheidt inspirierte
Die Greivögel von Hellenth...
Es ist eine witzige Geschichte, wie ich darauf gekommen bin, diesen Artikel zu schreiben. Vor ei... weiter lesen
Ein etwas anderer Urlaub
Ein etwas anderer Urlaub
Einfach das zu machen, was man gerade möchte, ob geplant oder spontan, nicht an die Schule... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil