Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Viele Vogelarten sind in Deutschland zu Hause. © J. Fieber / igreen media / WWF
Bienensterben durch Pestizide!


von Leon0220
30.03.2012
8
0
33 P

 Zwei neue Studien in Deutschland haben ergeben, dass der Hauptgrund für das Bienensterben in den letzten Jahren wahrscheinlich an Insektiziden liegt. Das am häufigt ausgestoßende Insektizid stammt vom deutschen Hersteller Bayer CropScience.

Insektizide ''saugen'' sich an Pollenstaub fest, den die Bienen dan aufnehmen. Durch die Insektizide können sie dan nicht mehr nach Hause finden weil sie dadurch ihr Orientirung verlieren. Auch der Parasit ''Varroamilbe'' wird jetzt häufiger in Bienenstöcken gefunden. Varroamilben saugen sich an Bienen fest und saugen sie dan aus. In Deutschland sind durch diese zwei Pestizide im letzten Winter schon 300.000 Bienen-Völker ausgestorben.

Auch zwei neue Studien aus Frankreich und England haben ergeben, dass sogennante Neonicotinnoide Bienen verwirren und Hummeln dezimieren. Auch bringen Hummeln dadurch weinger Königinnen hervor. 

Der Hersteller Bayer CropScience hat im letzten Jahr mehr als 1.000 Tonnen Insektizide in mehr als 120 Länder exportiert. Das besonders gefährliche Insektizid ''Clothianidin'', dass auch als ''Bienenkiller'' bezeichnet wird hat im dritten Jahr in Folge vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit eine Sonderzulassung für die Bekämpfung von Mais-Schädlingen bekommen und wenn Maisfelder damit bestäubt werden, werden meist auch Blumen bestäubt die die Bienen dan aufsaugen und dadurch sterben. 

Die gute Naricht ist jetzt, dass Die Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner als Konsequenz der Studien die Sonderzulassungen des Bienengiftes zurücknehmen muss und Landwirte gesetzlich Verpflichtet werden vernünftige Fruchtfolgen einzuhalten. Länder wie Frankreich, Italien und Norwegen haben die Gefahr von den Insektiziden schon viel früher erkannt und einen Teil von ihnen schon verboten.

 

Foto: Luis Miguel Bugallo Sanchez

Informationen: greenpeace

Weiterempfehlen

Kommentare (8)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
18.04.2012
fia4earth hat geschrieben:
Ich finde es auch schlecht, dass unsere Regierung nichts gegen Insektizide und Pestizide unternimmt. Ich bin zwar nicht so sehr Honigliebhaber wie LaLoba (obwohl ich Honig mag), aber letztendlich leiden wir selbst auch darunter durch sauren Regen, verseuchtes Grundwasser usw. Könnte der WWF auch eine Bienenrettungskampagne starten (so wie die Wolfsrettungskampagne oder bei Greenpeace "Rettet die Wale")? Das fände ich echt toll.
Außerdem sind Bienen auch unendlich wichtig für den Erhalt unserer heimischen Pflanzen (Hummeln natürlich auch), denn sie bestäuben sie, weil die Pflanzen sich sonst nicht vermehren können.
Also: nur BIO kaufen! :)
01.04.2012
LaLoba hat geschrieben:
Als absoluter Honigliebhaber finde ich das Bienensterben in Deutschland echt traurig. Es wundert mich nicht, dass Insektizide/Pestizide Schuld daran sein sollen. Da können wir ja nur hoffen, dass mehr Bauern in Deutschland auf Bio umsteigen und auf die Giftsubstanzen verzichten.
31.03.2012
LSternus hat geschrieben:
Die Bienen sind nicht die einzigen Opfer der Pestizide. Auch Gewässer sammt Lebewesen leiden darunter und schließlich auch das Grundwasser. Oder woher kommt (achtung Sarkasmus) sonst wohl das Pest in Pestiziden?
31.03.2012
Nise hat geschrieben:
Normalerweise werden vorher ökotoxikologische Untersuchungen durchgeführt, bevor Pestizide, Medikamente und ähnliches auf den Markt gelangen dürfen.
Mittels Tierversuchen werden Tests durchgeführt, in wie fern (meist in welcher Konzentration) die entsprechende Substanz dem Ökosystem schaden. Eigentlich dürfen bei einer Überschreitung einer bestimmten Sterberate/ unterschreitung einer bestimmten Reproduktionsrate etc. (gibt verschiedene Tests, die verschiedene Dinge prüfen) die Substanzen nicht in dieser Konzentration zugelassen werden.

Leider ist die Kontrolle darüber eher mau. Die entsprechenden Firmen haben oft die Möglichkeit die Substanzen trotzdem irgendwie raus zu bringen und wir alle sind ja auch mit daran Schuld, dass wir alle gerne weiterhin in der Apotehke bei jedem Kratzer unsere Medikamente holen wollen und Massen an Gemüse im Supermarkt vorfinden wollen.
Auch wenn es positiv ist, dass Deutschland als eines der wenigen Länder (ich meine wir sind in dem Bereich sogar am fortgeschrittesten) darauf achtet, dass die Substanzen vorher auch ökotoxikologisch zugelassen werden müssen, sollte die Kontrolle darüber wesentlich strenger sein.
Zudem bin ich der Meinung, dass die Tests auch an mehr Arten durchgeführt werden sollten. Es gibt Standardorganismen, wie z.B. der Regenwurm, die Biene gehört eher selten dazu.
Auch wie die Substanzen im Gemisch wirken wird (meist) außer Acht gelassen.
31.03.2012
FabianN hat geschrieben:
Pestizide, Insektiziden etc. sind wirklich sehr tragisch ;-( Es ist nicht okay, wie Tiere gleichermaßen wie Pflanzen darunter leiden müssen!
@BigPanda: Bist du Dir sicher, dass es wirklich stimmt, was in den Werbungen behauptet wird? Weil ich, auch wenn ich es super toll fände, nur schwer glauben kann, dass diese Produkte keinen Schaden anrichten würden...
31.03.2012
Lukas96 hat geschrieben:
Ich seh in letzter zeit immer häufige werbung für pestizide die angeblich den Bienen nicht schaden! Were schön wenn es bald nur noch solcher geben würde...
31.03.2012
Leon0220 hat geschrieben:
Ja ich versteh es auch nicht... Aber zum Glück ist ja schon mal das gefährlichste Insektizid verboten wurden :)
31.03.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Danke für den Bericht. Ich weiß nicht wieso wir insgesamt soviel Pestizide, Insektiziden... verwenden. Das Zeug versaut alles, Tiere ringsum, Pflanzen etc.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Erlebnisse im Zoo
Erlebnisse im Zoo
Es war eigentlich schön, mal wieder in den Kölner Zoo zu gehen und die vielen Tiere zu... weiter lesen
Rote Liste: Auch der Mensch ist bedroht
Rote Liste: Auch der Mensch...
Die Liste der Todeskandidaten wird immer länger. Die neueste Version der Internationalen ... weiter lesen
Entdecker Tag im Zoo Leipzig
Entdecker Tag im Zoo Leipzig
Im Rahmen des Entdecker Tags im Leipziger Zoo haben wir am 13.8. gemeinsam mit Annika Milde vom ... weiter lesen
Wiederansiedlung der Luchse...
Bald werden im Pfälzerwald die ersten 3 von 20 Luchsen ausgewildert, dabei handelt es sich ... weiter lesen
Deutschland: Das Schlachthaus Europas - Teil 2
Deutschland: Das Schlachtha...
  Hier ist der zweite Teil zum Thema Massentierhaltung. Sorry, dass er erst jetzt komm... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil