Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Viele Vogelarten sind in Deutschland zu Hause. © J. Fieber / igreen media / WWF
Bienen – wie auch Du ihnen helfen kannst


von Zerschmetterling
15.03.2014
6
0
74 P
Tags: Bienen

Den Bienen geht es im Moment nicht so gut – das ist bekannt. Sie sehen sich durch Pestizide und Insektizide bedroht. Alles Mittelchen, die die konventionelle Landwirtschaft zur Schädlingsbekämpfung einsetzt. Die Gefahr für die Umwelt und Insekten werden bei der Verwendung nicht berücksichtigt. So kommt es, dass Neonicotinoide eingesetzt werden, die nicht nur eine sofortige toxische Wirkung haben, sondern auch das Kommunikationsverhalten von Bienen stören. Diese verständigen sich durch Summen und Tanzen. Doch ähnlich wie ein sturzbetrunkener Mensch sich kaum noch auf den Beinen halten und nur noch lallen kann, also Schwierigkeiten hat sich mitzuteilen oder andere zu verstehen, ergeht es unseren fleißigen gelb-schwarz gestreiften Freunden.
Doch wir sind nicht dazu verdammt, zusehen zu müssen und zu hoffen, dass alles gut geht und die Politik ein paar gescheitere, bienen- und naturfreundlichere Entscheidungen trifft, sondern können selbst aktiv werden.
Welche Möglichkeiten es für uns gibt, tatkräftig zu werden und wo wir uns immer auf den neuesten Stand bringen können, um stets gut informiert zu sein, erfahrt Ihr jetzt:

bienen-gentechnik.de
Hier werdet Ihr rund um die Themen Biene und die schädliche Agro-Gentechnik auf dem Laufenden gehalten. Doch man kann sich hier nicht nur Basiswissen aneignen, sondern sich auch über aktuelle Gerichtsverfahren informieren. Mehr noch, man kann sogar mithelfen und spenden. Denn der andauernde Einsatz der Imker für ihre Bienen, eine blühende Natur und hoffentlich noch lange schmackhaften Honig kostest. Um die Imker zu stärken, sich stark zu machen, kann also der ein oder andere Euro hilfreich sein.

bienenschutz.org
Auch Greenpeace setzt sich für das wohl fleißigste Insektenvolk ein. Mit einer sehr schön aufgebauten und illustrierten Internetseite, informiert die Organisation und bietet mehrere Möglichkeiten aktiv zu werden. Wie zum Beispiel, ganz simpel, aber immer wieder wirksam, mit einer Unterschrift.

bluehende-landschaft.de
Meistens werden Bienen im Zusammenhang mit Honig genannt. Das ist zwar verständlich, aber bei weitem nicht der einzige Grund sie zu schützen. Denn sie schenken uns, dadurch dass sie bei ihren Flügen verschiedene Blumen und Pflanzen bestäuben, eine bunte und blühende Landschaft. Es gilt sich also auch, um die so oft vergessenen Wildbienen zu kümmern.
Auf dieser vorgestellten Internetseite, erfährt man von unterschiedlichen Veranstaltungen in ganz Deutschland, bekommt Handlungsempfehlungen, was man selber für eine farbenreiche Natur tun kann, wird über Projekte und regionale Initiativen informiert und kann auch hier neue Wege kennenlernen, Imker zu unterstützen.

deutschland-summt.de
Diese Initiative setzt sich, wie der Name schon verrät, für ein summendes Deutschland ein. Doch nicht in freier Natur, sondern in den Städten. Denn dort gibt es weit mehr Möglichkeiten, das Nahrungsangebot für (Wild-)Bienen zu vergrößern und diesen sympathischen Tieren zu helfen, als man vielleicht annehmen mag. Unter anderen summen schon folgende Städte: Berlin (wo alles angefangen hat), Hamburg, Hannover, München und Stuttgart.

Die Bienen brauchen unsere Unterstützung – und die sollen sie kriegen. Reichlich!

Foto: http://f.blick.ch/img/incoming/origs1896536/484048364-w980-h640/Biene1.jpg

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
20.03.2014
Doro01 hat geschrieben:
Ja ,das stimmt .Ohne Bienen keine Menschen !
17.03.2014
Leatrice hat geschrieben:
Ja, danke für den Bericht, indem das nochmal alles steht.
16.03.2014
Snowleopard hat geschrieben:
Cool, ich gehe naechstes Jahr fuer den Zukunftstag in die Imkerei!!!
16.03.2014
Niiura hat geschrieben:
Echt schlimm wie die Bienen durch uns Menschen gefährdet werden :/ Ich finde den Vergleich mit einem Betrunkenen sehr krass, aber auch sehr aussagekräftig...

Danke für die Tipps, ich denke vor allem die unteren beiden Links schaue ich mir mal an :)
16.03.2014
Lisa18 hat geschrieben:
Vielen Dank für den Bericht und die Internetseiten! Du hast absolut Recht, man muss die Bienen schützen und unterstützen ihren Bestand zu halten!
16.03.2014
Kerstin hat geschrieben:
Danke für die vielen Tipps! Bienenschutz ist unglaublich wichtig und jetzt weiß ich auch was ich dafür machen kann.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Entdecker Tag im Zoo Leipzig
Entdecker Tag im Zoo Leipzig
Im Rahmen des Entdecker Tags im Leipziger Zoo haben wir am 13.8. gemeinsam mit Annika Milde vom ... weiter lesen
Was wäre, wenn die EU-Kommission die Naturschutz-Gesetze überarbeitet?
Was wäre, wenn die EU-Komm...
Heute werden wir Bundesumweltministerin Barbara Hendricks euer Buch überreichen. Das Buch... weiter lesen
Ein etwas anderer Urlaub
Ein etwas anderer Urlaub
Einfach das zu machen, was man gerade möchte, ob geplant oder spontan, nicht an die Schule... weiter lesen
"Die Woche der Umwelt" - Zu...
Die „Woche der Umwelt“ ist eine Veranstaltung des Bundespräsidenten und der B... weiter lesen
Deutschland: Das Schlachthaus Europas - Teil 2
Deutschland: Das Schlachtha...
  Hier ist der zweite Teil zum Thema Massentierhaltung. Sorry, dass er erst jetzt komm... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil