Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Viele Vogelarten sind in Deutschland zu Hause. © J. Fieber / igreen media / WWF
Bienen in Gefahr


von Wonneknubbel
19.07.2013
14
0
100 P

Seit einiger Zeit höre ich immer wieder, dass ganze Bienenvölker verschwinden oder sterben.

Ein Grund dafür sind die eingesetzten Insektizide, die leider mehr schaden als nützen. Sie vergiften die Bienen, wenn diese Necktar sammeln. Aber auch die aus Asien eingeschleppte Varroamilbe trägt ihren Teil dazu bei. Wird diese Milbe nicht bekämpft, sterben die Bienenvölker unweigerlich. Besonders betroffen sind hierbei Wildbienen, weil sich hier kein Imker um die Beseitigung des Schädlings kümmert.

In den USA wird das Phänomen "Colony Collapse Disorder" beobachtet. Hierbei kehren die Sammelbienen nicht mehr in ihren Stock zurück, wodurch die Königin und die Jungbienen, sowie die Brut absterben.

Als mögliche Ursache werden hierbei u.a. eine Unter- oder Fehlernährung der Bienen durch Monokulturen in der Landwirtschaft, Pestizide, Krankheitserreger, Parasitenbefall und Immunschwäche diskutiert. Wahrscheinlich ist aber auch eine Kombination aus mehreren Faktoren möglich.

Und schließlich geht in Deutschland seit der Nachkriegszeit ohnehin der Bienenestand kontinuierlich zurück.

Wenn nicht bald etwas unternommen wird, dann müssen wir bald auf das drittwichtigste Nutztier und dessen Produkte verzichten...

(Die Gruppe Bienenhilfe finde ich gut, hier kann man Lösungsvorschläge für dieses Problem diskutieren)

 

Quellen:  www.deutschland-summt.de

                 www.Kopp-Verlag.de

Weiterempfehlen

Kommentare (14)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
22.07.2013
Morgentau hat geschrieben:
Wie Monamona schon gesagt hat: Man kann den Bienen helfen! Einen bienenfreundlichen Garten anlegen, vielleicht selbst einen Bienenstock versorgen, ...und vor allem anderen davon erzählen! Viele wissen gar nicht, dass die Bienen bedroht sind, und die Tatsache, dass es nicht nur keinen Honig mehr geben wird, sondern der Mensch aussterben wird, wenn es keine Bienen mehr gibt, sollte dafür sorgen, dass es auch keinem egal ist.
22.07.2013
Himbaerchen hat geschrieben:
Das wäre echt schrecklich, wenn es keine Bienen mehr gäbe! Kein Honig, kein Bienenwachs, keine Imker und kein leises Brummen im Garten mehr!
22.07.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
22.07.2013
Chamaeleonmuetze hat geschrieben:
Mein Großonkel ist Imker und bei ihm sind auch ganze Völker die er hatte ausgestorben....eigentlich kaufen wir den Honig immer bei ihm aber jetzt mussten wir schon anderen kaufen weil er keinen mehr hatte...echt traurig
21.07.2013
PeddyTiger hat geschrieben:
Unsere bekannten sind auch Imker und die sagen auch, dass es immer schwieriger ist, einen guten Lebensraum für die Bienen sicher zu stellen. Erstmals Sites schwer die Bienen durchboxen hatten Winter zu bringen: man muss sie schließlich auch ernähren. Und weil der diesjährige Sommer bis jetzt auch sehr unkontinuierlich warm war, könne die Biene weniger sammeln: die Blütezeiten der Bäume sind total verschoben bzw. Verkürzt. Alles natürlich wegen der erderwärmung...
21.07.2013
PeddyTiger hat geschrieben:
Der Mensch wird's spätestes merken, wenn die honigregale leer sind...
20.07.2013
AlexButterfly hat geschrieben:
Ich habe von dem Problem hier schon vor ein paar Jahren gehört. Wir haben einen großen Garten mit vielen, vielen verschiedenen Baumarten und auch Obstbäume, die Bienen haben sich immer wohlgefühlt. Aber seit ungefär 3 Jahren fällt die Ernte unserer Obstbäume immer kleiner aus!
Wenn man die Auswirkungen so direkt miterlebt, wie ich, (aber auch andere die Gärten haben) dann bekommt man nocheinmal eine ganz andere Sichtweise der Situation.
Für mich persönlich ist es sehr schlimm, dass die Bienen weniger werden...wir müssten uns nur mal die Auswirkungen vorstellen, wenn es keine Bienen mehr zum bestäuben der Obstbäume gibt...woher bitte sollen wir dann diese Menge an Obst bekommen, wenn unsere kleinen Freunde uns nicht mehr helfen können??
:-(
20.07.2013
Monamona hat geschrieben:
Seit meine Eltern und ich vom Aussterben der Bienen wissen, erweitern wir unseren Garten auf immer mehr Pflanzen, die für Bienen besonders nahrhaft sind. Wenn wir genügend haben, bekommen wir einen Bienenstamm vom Imkerverein unserer Stadt, um den wir uns dann selbst kümmern. Das trägt wenigsten ein bisschen zum Schutz der Bienen bei... Denn wie Albert Einstein sagt:

"Wenn die Bienen aussterben, stirbt vier Jahre später auch der Mensch."
20.07.2013
Carinaa hat geschrieben:
Tragisch sowas...
20.07.2013
RichardParker hat geschrieben:
Ich versteh das nicht, jetzt müssen auch noch die Bienen leiden! Reicht es denn nicht, dass soviele andere Tierarten um ihr Überleben bangen müssen? Und das alles nur weil die Menschen nicht einmal richtig nachdenken können! Unfassbar!!!
19.07.2013
Naturfreund2.0 hat geschrieben:
Ich finde sowas total besch....eiden!!!!!!!!! Man muss ja was machen können.Leider werden die Menschen immer weiter mit Gift spritzen und so werden die Bienen weiter aussterben.:( Schade das wir nicht viel machen können.:~(
19.07.2013
Wonneknubbel hat geschrieben:
Ich hab den Trailer dazu gesehen.
Mit ein Grund, warum ich diesen Bericht verfasst habe.
Danke für den Tipp!
19.07.2013
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
19.07.2013
Jonas_Kittel hat geschrieben:
hallo :)
Was du hier ansprichst ist ein ernst zu nehmendes Problem. Wenn dich die Thematik interessiert, schau doch mal den Film "More than Honey". Der Film spricht genau diese Thematik an und ist wirklich interessant. Es sollte ihn auf amazon geben.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Ein etwas anderer Urlaub
Ein etwas anderer Urlaub
Einfach das zu machen, was man gerade möchte, ob geplant oder spontan, nicht an die Schule... weiter lesen
Deutschland: Das Schlachthaus Europas - Teil 2
Deutschland: Das Schlachtha...
  Hier ist der zweite Teil zum Thema Massentierhaltung. Sorry, dass er erst jetzt komm... weiter lesen
Der 1. Deutsche Waldtag in Berlin
Der 1. Deutsche Waldtag in ...
Eine Woche nach dem Jugendworkshop „Wald.Wir.Zukunft.“ der Schutzgemeinschaft De... weiter lesen
Rote Liste: Auch der Mensch ist bedroht
Rote Liste: Auch der Mensch...
Die Liste der Todeskandidaten wird immer länger. Die neueste Version der Internationalen ... weiter lesen
"Spot on" für die GreenTec...
Tausende Menschen in einem Raum, feierlich-ehrenvolle Musik, eine aufwendige Videoinstallation u... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil