Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


Viele Vogelarten sind in Deutschland zu Hause. © J. Fieber / igreen media / WWF
Bäume I: Von rauer Rinde und rauschenden Kronen


von Gluehwuermchen
17.05.2014
4
0
100 P

Sind unter deinen Freunden auch ein paar große, grüne Riesen zu finden? Ja? Wie wunderbar! Nein? Dann lade ich dich ein, mit mir in die Welt der Bäume abzutauchen, es könnte bereichernd sein!

Bäume sind faszinierende Wesen. Groß, mächtig, stumm und irgendwie zeitlos.
In der Biosphäre der Erde erfüllen sie überaus wichtige, ökologische Funktionen. Nicht umsonst werden die großen Wälder als „Lungen der Erde“ bezeichnet. Sie produzieren den für uns so wichtigen Sauerstoff, ohne den wir nicht leben können. Sie bieten Schatten und Schutz vor Wetter. Bäume sind Lebensgrundlage und Lebensraum unzähliger Tiere. Dem Menschen dienen sie als natürlicher, viel genutzter Rohstoff. Bäume regulieren den Wasser- und Nährstoffhaushalt von Biotopen. Sie können uns heilen und wärmen. Unter dem schützenden, kühlen Blätterdach, angelehnt an ihren starken Stamm, lassen sie unsere Seele zur Ruhe kommen und beruhigen den Geist.
Bäume sind lebendig.

Um es mit den Worten von Hermann Hesse zu sagen:

„Bäume sind Heiligtümer. Wer mit ihnen zu sprechen, wer ihnen zuzuhören weiß, der erfährt die Wahrheit. Sie predigen nicht Lehren und Rezepte, sie predigen, um das einzelne unbekümmert, das Urgesetz des Lebens.“

Sehr schön drückt es auch Siegfried von Vegesack aus:

„Wenn deine Seele krank ist, dann verbirg dich wie ein verwundetes Tier in den Wäldern: sie werden dich heilen. Die dunklen Bäume sind stumme Freunde. Sie nehmen dich schweigend auf und sind dir gut.“

Dass Bäume in unserer Zeit stark unter Umweltgiften, Harvestern und Kettensägen leiden, brauche ich euch nicht zu erzählen. Vielmehr möchte ich in einigen nachfolgenden Artikeln auf unsere heimischen Bäume näher eingehen und euch ihr Wesen und ihre Bedeutung nahebringen.

Überlegt einmal, wie viele Baumarten ihr kennt. Könnt ihr sie anhand ihrer Blätter und Rinde identifizieren? Wisst ihr, welche Orte sie bevorzugen und welche Bedeutung sie in früheren Zeiten hatten?
Natürlich kann ich nur einige ihrer Vertreter vorstellen und versuchen, sie für euch in ein neues Licht zu rücken. Doch bevor ich damit beginne,noch ein paar wichtige Dinge, die man über Bäume wissen sollte...!

Wurzel, Stamm und Blätterdach

Wenn ein Baum im Boden zu wachsen anfängt, geht seine erste Bewegung hinab in das tiefe Erdreich. Erst dann kann er anfangen, sein erstes, zartes Blättchen zu entrollen. Wurzeln verankern den Baum und nehmen Wasser und gelöste Mineralien aus dem Erdboden auf. Unzählige kleine Wurzeln sind von feinsten Wurzelhärchen umgeben, welche die Kontaktfläche mit dem Boden erhöhen.
Viele Waldbäume, wie z.B. Birke, Buche und Kiefer gehen Symbiosen mit Pilzen ein, die ihnen bei der Aufnahme von Wasser und Nährstoffen helfen, die Wurzeln vor Krankheiten schützen und im Gegenzug Kohlenhydrate und Aminosäuren an den Pilz abgeben. Man nennt dies Mycorrhiza.

Der Stamm besteht von innen nach außen aus Kernholz, Xylem, Kambium, Bastschicht, Korkkambium und Borke.
Im Röhrensystem des Xylem werden werden Nährstoffe und Wasser aus den Wurzeln nach oben in die Krone transportiert. Im Phloem gelangen die Nährstoffe aus den Blättern nach unten in den Baum. Der innerste Kern des Baumes, das Kernholz, besteht aus abgestorbenem Xylem und hat eine stützende Funktion. Die Borke schützt den Baum. Sie besteht aus toten, oft mit Mineralstoffen verstärkten Zellen. Junge Bäume haben noch keine Borke, sondern eine Rinde. Die Buche aber, behält ihr ganzes Leben eine Rinde, die sich beim Wachsen ausdehnt. Abblätterndes Borkenmaterial wird von der dünnen Zellschicht des Korkkambiums ständig erneuert.

Die Blätter in der Krone produzieren mit der Fotosynthese Nahrung für den Baum. Dabei wird Sauerstoff ausgeatmet. Die Fotosynthese findet in den Chloroplasten der Blätter statt, das sind die grünen Körperchen in Inneren der Blattzelle, die das Blattgrün, das Chlorophyll, enthalten. Im Herbst wird das Chlorophyll abgebaut und die darunter liegenden Gelb- und Rottöne werden sichtbar.
Ein mittelgroßer Laubbaum hat etwa 200.000 Blätter, die ähnlich den Lungenbläschen des Menschen eine riesige Oberfläche zur Atmung darstellen.

Wie alt bist du?

Viele Bäume haben schon sehr viel mehr Jahre ins Land streichen sehen, als wir. Wenn man sie lässt, sind mehrere hundert Jahre Lebenszeit ganz normal. Uralte Bäume sind auch schon mal 1000 Jahre alt. Jedes Jahr bilden Stamm und Äste einen neuen Jahresring, anhand derer man bei einem gefällten Baum das Alter zählen kann. Will man einen lebenden Baum einschätzen, so geht man von circa 2,5 cm Umfang (Waldbäume die Hälfte) für jedes Jahr aus. Gemessen wird dabei etwa auf Brusthöhe, vom Boden aus gesehen. Diese Methode funktioniert allerdings nur bei natürlich gewachsenen Bäumen.
Unendlich alt können Bäume wie Esche und Hasel werden, wenn sie beschnitten werden, da sie ihre Wurzelstöcke ständig vollständig erneuern können.

Mensch und Baum in Beziehung

Bäume sind nicht nur Holzlieferanten. Viele Traditionen und Bräuche mit Bäumen haben bis heute überdauert. Man denke dabei nur an das Maibaumaufstellen, den Weihnachtsbaum, den Richtbaum auf dem neuen Dachstuhl, die Bäume, die zur Geburt eines Kindes gepflanzt werden oder die auf einem Grab stehen.
Bäume haben auch eine große mythologische Bedeutung. In vielen Mythen wird vom großen Weltenbaum oder Lebensbaum gesprochen, der das Universum darstellt. In vielen Kulturen waren Bäume der Sitz oder die Verkörperung von Göttern oder anderen Wesenheiten. In heiligen Hainen oder unter heiligen Bäumen wurden Zeremonien und Versammlungen abgehalten, Opfer dargebracht oder Altäre errichtet. Der Baum wird auch oft in der Bibel erwähnt, man denke nur an den Baum der Erkenntnis in der Genesis.
Heute sind von diesen unheimlich vielfältigen Bedeutungen nur Überreste geblieben. Vielleicht wird der Baum in Zukunft über seine biologischen Funktionen hinaus, wieder mehr Beachtung bekommen. Hoffentlich.

Momentan ist das Thema „Bäume“ top aktuell in der WWF Jugend ! Wenn du noch nicht auf dem neusten Stand bist, hier geht`s zur Baumpflanzaktion und den neusten Artikeln!

www.wwf-jugend.de/durchstarten/aktionen/aktuelles/astrein-die-wwf-jugend-forstet-auf;6525

www.wwf-jugend.de/durchstarten/aktionen/aktuelles/astrein-die-waelder-unserer-erde;6541

www.wwf-jugend.de/durchstarten/5-jahre-wwf-jugend/gib-mir-fuenf/gib-mir-fuenf-6-wie-wir-ueber-60000-baeume-auf-sumatra-pflanzten;6519

Hier geht`s zur Aufforstungsgruppe!

...Übrigens - wer von euch weiß denn eigentlich, welcher Baum dieses Jahr „Baum des Jahres“ ist?!

Beim nächsten Mal steige ich mit Birke und Erle in die ersten Baumporträts ein!

 

                                                     Bäume sind offensichtlich
                                                            vernünftiger als wir,
                                            sie streben immer nach dem Licht.

                                                       Anke Maggauer-Kirsche


 

Quellen:

Hageneder, Fred 2008: Der Geist der Bäume. Verlag Neue Erde 2008

Titelfoto:               Malene Thyssen, http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Grib_skov.jpg
Foto Jahresring: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Tree_rings.jpg

Weiterempfehlen

Kommentare (4)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
26.09.2014
juliafix hat geschrieben:
Sehr rührend. :)
Ich hoffe das mehr Menschen, so die Wichtigkeit der Bäume nachvollziehen können!

xxx
19.05.2014
Makanie hat geschrieben:
Danke für diesen schönen Bericht. Es waren Worte, die diesen Wesen ebenbürtig waren. Ich freue mich au den nächsten Teil!
18.05.2014
Leatrice hat geschrieben:
Ein wirklich schöner Bericht :) Wundervoll geschrieben, belehrend und berührend. Du hast auch wirklich schöne Zitate gewählt.
Danke.
17.05.2014
RichardParker hat geschrieben:
Danke für den schönen Bericht! Ich finde es so wunderschön und beruhigend, friedlich durch den Wald zu gehen. Hinter den großen Riesen stecken so viele faszinierende Geheimnisse und sie hören einem manchmal mehr zu als unsere Mitmenschen! :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
"Spot on" für die GreenTec...
Tausende Menschen in einem Raum, feierlich-ehrenvolle Musik, eine aufwendige Videoinstallation u... weiter lesen
Der 1. Deutsche Waldtag in Berlin
Der 1. Deutsche Waldtag in ...
Eine Woche nach dem Jugendworkshop „Wald.Wir.Zukunft.“ der Schutzgemeinschaft De... weiter lesen
Wiederansiedlung der Luchse...
Bald werden im Pfälzerwald die ersten 3 von 20 Luchsen ausgewildert, dabei handelt es sich ... weiter lesen
Ein etwas anderer Urlaub
Ein etwas anderer Urlaub
Einfach das zu machen, was man gerade möchte, ob geplant oder spontan, nicht an die Schule... weiter lesen
Was wäre, wenn die EU-Kommission die Naturschutz-Gesetze überarbeitet?
Was wäre, wenn die EU-Komm...
Heute werden wir Bundesumweltministerin Barbara Hendricks euer Buch überreichen. Das Buch... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil