Du willst mehr wissen?


Erfahre hier


mehr!


© Martin Harvey / WWF-Canon
Zur Pediküre statt in den Topf!


von Pandaweibchen
29.03.2014
4
0
23 P

 Trend: Viele Chinesen entdecken den Hund als Haustier und modischen Luxus -Accessoire.

Peking. Vor ein paar Monaten noch hätten einige Gäste so ein Tierchen bestellt. Die Bedienung, erzählt in epischer Breite von ungewöhnlichen Besuchern im kleinen schummerigen Restaurant im Osten Pekings. Vielleich weil Sie entsetzt war,  einen Hund zu servieren., vielleicht, weil sie so überrascht war, dass jemand soetwas noch bestellte. "Unser Land hat sich verändert. Hund kommt kaum mehr auf den Tisch".

Seit den Olympischen Spielen 2008, hat die Regierung die Restaurants angewiesen Hund von der Speisekarte zu entfernen. Nicht alle taten dies, aber die regelte sich von selbst, immer weniger Menschen verlangten Hund.In Peking haben sich die Menschen von Hund abgewandt. 41 Restaurants bieten in Chinas Hauptstadt noch Hundefleisch an. 

Jedoch im Süden des Landes, in der Provinz Guangxi veranstalten die Menschen jeden Sommer ein Hundefleischfest und haben immer mehr mit Tierchützern zu kämpfen.

Denn Hunde sind längst keine Delikatesse mehr sondern Haustiere.

In China wird jetzt immer mehr für die Hunde getan, Hundesparbesitzerin :" Im kleinen Rahmen aber bieten wir unseren Tieren alles, was ihr Herz begehrt." 

In diesem Spar werden Hund und Herrchen zusammen geführt.

 

Den Text habe ich aus einer Zeitschrift gekürzt und etwas umgeschrieben (: Mich interessieren vor allem eure Meinungen !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (4)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
30.03.2014
Pandaweibchen hat geschrieben:
Und vor allem aber auch, dass die Tiere nicht ihren Wert verlieren und davor ein glückliches führen nicht so wie die Massentierhaltung.
30.03.2014
LilianA hat geschrieben:
Ich sehe das genauso wie ihr. Das Problem ist aber wirklich die Haltung und Schlachtung insbesondere in armen Gegenden. Ich habe da schon so einiges gesehen was man als Tierfreund nicht sehen will und teilweise auch aus hygienischen Gründen nicht mehr essen möchte.
Man sollte eher den Menschen helfen und der Infrastruktur um den Bewohnern und Tierhaltern die Möglichkeit zu geben es anders zu machen
30.03.2014
Pandaweibchen hat geschrieben:
Ich bin genau deiner Meinung, jedes Land hat seine eigene Kultur, und so lange jedes Tier artgerecht gehalten wird, ist alles in Ordnung.
Und du hast ebenfalls recht damit das wir andere Kulturen nicht verändern dürfen, ich meine die Asiatischen Länder verbieten uns auch nicht unser Fleisch zu essen und vor allem wenn man als Europäer in China lebt muss man ja keinen Hund kaufen bzw. bestellen, es heißt ja nicht das jeder Europäer Schweinefleisch, Hühnchen, Rind und Lamm liebt, jeder hat einen anderen Geschmack und deswegen ist es in Ordnung wenn sie Hundefleisch essen.
30.03.2014
Jonas_Kittel hat geschrieben:
Dass der Hund jetzt in China nicht mehr so häufig auf den Teller kommt finde ich ja generell auch gut, ich finde nur die Unterscheidung zwischen Hund, Katze, Kuh etc. schwierig. Wieso nehmen wir uns das Recht, Tiere zu essen, verbieten uns aber gewisse Arten, wie beispielsweise den Hund? Natürlich sind Hunde für uns längst wie Partner geworden, sie stellen sich auf unsere Gefühle ein und stehen uns im Leben zur Seite. Aber Schweine sind genauso intelligente Tiere, wenn nicht sogar intelligenter als unsere vierbeinigen Menschen und diese werden auch gegessen. Ich bin mir sicher, dass in vielen Ländern noch europäische Haustiere serviert werden, in China sicherlich auch (Katzen, Hamster etc.) und finde das auch nicht schlimm! Es ist nunmal ihre Kultur, und das müssen wir Europäer auch akzeptieren. In China war die Abschaffung der Hunde, soweit ich das aus deinem Bereicht lesen kann, in gewissermaßen von der westlichen Welt erzwungen und das ist falsch. Wir dürfen andere Kulturen nicht verändern, weil das mit unserem Verständnis nicht zusammen geht (es sei denn es geht um Menschenrechtsverletzungen ! ) Sonst passieren eventuell wieder solche Dinge wie damals bei der Entdeckung Amerikas.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen