Du willst mehr wissen?


Erfahre hier


mehr!


© Martin Harvey / WWF-Canon
Häuschen aus dem Drucker?


von LilianA
21.04.2014
1
0
36 P

Einleitung
Ich glaube kaum, dass ich in der richtigen Rubrik gelandet bin, aber egal. Dieser Bericht hat eigentlich nicht wirklich viel mit dem WWF zu tun und ist auch mehr eine Mitteilung als ein anständiger Bericht. Ich bitte um Entschuldigung dafür, aber ich möchte euch gerne etwas vorstellen und zur Diskussion stellen ob es eine gute Sache ist.

So, jetzt zur eigentlichen Sache:
In Shanghai wurden schon einige Häuser teilweise aus recycleten Materialien mit einem 3D-Drucker hergestellt, der 10/Tag herstellen kann. Sie kosten auch nur 5000$. Okay, auf die chinesische Währung umgerechnet ist es dennoch ordentlich viel Geld, aber dennoch weniger als andere Neubauten in Shanghai. Die Immobilienpreise dort sind unglaublich hoch! (Meine chinesische Hälfte der Familie wohnt da. Es ist echt abartig ...)

WinSun Decoration Design Engineering Co hat jahrelang an diesem System gearbeitet. Der Drucker ist 150x10x5 Meter groß! Die verwendeten Materialien sind etwas anders als in den schon anderweitig bekannten 3D-Druckern. Es werden industrieller und normaler Müll verwendet, sowie Glas und Zement.

Die Grundidee dahinter ist es ärmeren Menschen ein Dach über dem Kopf zu bieten. Weiter in Planung sind über 100 Fabriken in China um die Materialien vorzubereiten, die benötigt werden.

Ich persönlich finde es sehr löblich, aber wer finanziert das alles am Ende? Wie gesagt: 500$ sind viel Geld in China, insbesondere in der aren Schicht. Im süden des Landes gibt haben einige in den Proinzen weniger als 3 Yuan zur verfügung.

ihr könnt gerne mehr lesen unter :
http://www.iflscience.com/technology/using-3d-printers-generate-villages-houses#BSgbVDR0jjgEIQk9.99

Quelle:

http://www.iflscience.com/technology/using-3d-printers-generate-villages-houses

Weiterempfehlen

Kommentare (1)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
23.04.2014
Niiura hat geschrieben:
Generell sehr interessantes Thema (habe noch nie davon gehört) und da es um Recycling geht hats ja doch in gewisser Weise was mit Umweltschutz, somit mit Tierschutz und dem WWF zu tun.

An sich finde ich den Bericht auch soweit echt gut, habe aber irgendwie das Gefühl, dass er abrupt abbricht^^
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen