Du willst mehr wissen?


Erfahre hier


mehr!


© Martin Harvey / WWF-Canon
Deine Stimme für Balis Unterwasser-Paradies


von Sunlight
25.01.2015
4
0
100 P

Künstliche Inseln mit Clubs und einen Golfplatz statt Mangroven, Korallenriffen und Seegraswiesen?

Die Insel Bali ist vor allem als Touristenparadies mit weißen Stränden und wunderschönen Korallenriffen bekannt, doch dass dieses Paradies im Kontrast zu einem vielleicht noch wertvolleren Paradies steht, gerät oftmals in Vergessenheit...

Aufgrund der hohen Zahl an Urlaubern, werden von Investoren auf Bali ständig neue Hotels gebaut. An Balis traumhafte Natur (die sicherlich mit ein Grund für die vielen Urlauber ist), wird dabei kaum gedacht.
Jetzt soll sogar die Benoa Bay zugeschüttet werden, um auf künstlichen Inseln Clubs sowie einen Golfplatz anzulegen. Dazu sollen dem Meer 838 Hektar abgetrotzt werden und das ganze maritime Ökosystem der Bucht, bestehend aus Mangroven, Korallenriffen und Seegraswiesen, ist in Gefahr. Laut Umweltschützern müssen somit bis zu zehn Quadratkilometer Mangroven dem Tourismus weichen (und groteskerweise werden eben diese Mangroven und die „unberührte Natur“ in diversen Reiseführern angepriesen...).

Das Touristenparadies

Was steht auf dem Spiel?
Dreiviertel der Benoa Bay sollen in Bauland verwandelt werden, dadurch würden 7,9 Millionen Kubikmeter Wasser verdrängt werden und der Wasserspiegel in der Bucht um 1,6 Meter steigen und tiefliegende Siedlungen überfluten. Außerdem würde sich eine dichte Schicht aus feinem Sediment über die Korallen legen und sie schädigen.
Einheimische fürchten bereits heute den Ausverkauf ihrer Heimat. Wasser ist auf der Insel schon ein knappes Gut geworden, denn Urlaubsgäste verbrauchen das Wasser, das Bauern dringend für ihre Felder benötigen. Außerdem gibt es gibt kaum noch Flächen, die sich von Reisäckern in Touristenanlagen umwandeln lassen würden, weshalb u.a. nun die Firma Tirta Wachana Bali International (TWBI) die künstlichen Inseln aufschütten will.

Reisterrassen


Schwierig einzuschätzende Rollen spielen dabei Balis Gouverneur I Made Mangku Pastika und Gutachter der Udayan-University. Mehrfach haben sie ihre Einschätzung geändert, ob das Projekt genehmigt werden kann oder nicht und dabei wurde der Schutzstatus der Bucht bereits verwässert...
Dass die Benoa Bay längst kein unberührtes Paradies mehr ist, ist kein Geheimnis. Für den Airport und Hafenanlagen wurde bereits künstlich Land gewonnen und 2013 wurde die mehrspurige „Mandana Toll Road“ eingeweiht, die auf Stelzen quer durch die Bucht führt. Ein Grund mehr, die aktuellen Pläne aufzuhalten...

Doch die Lage ist nicht hoffnungslos, in einem beeindruckenden Kampf gegen das Inselbauprojekt zeigen Umweltschützer, Künstler und Fischer, dass ihnen Balis Natur am Herzen liegt:



Dabei fordern sie auf unterschiedlichste Weise von Balis Gouverneur I Made Mangku Pastika, das Projekt zu stoppen und den Schutzstatus der Bucht zu erhalten.


Vor allem kannst DU sie dabei unterstützen!

Unterschreibe diese Petition und zeige auch Du, dass Dir Balis Natur nicht egal ist.
Für ein natürliches und kein künstliches Paradies!

Quelle:
https://www.regenwald.org/aktion/967/bali-das-unterwasser-paradies-muss-bleiben#sr=rdr&md=newsletter&ct=html&cn=petition-967

Weitere spannende Infos findet Ihr hier:
http://news.mongabay.com/2014/0816-lbell-benoa-bay-bali.html
http://www.forbali.org/english-save-bali-from-drowning-we-reject-the-reclamation-of-benoa-bay/?lang=en

Bilder:
https://www.flickr.com/photos/eustaquio/5869776330/in/photolist-9fnhin-6A7R3u-6zBT6N-6AvK1j-bbBZMZ-9WG91b-8ch2uV-7NfV3S-6nxEG4-4gdVHW-nmtrMc-ksPBvF-hCTVG9-fKp8Eh-fo6PbU-f2r3nF-e4aYH9-bMo7JV-fKzSwn-fGDuh8-az1vSc-aveHZ8-aux9kd-9HZi1v-9DvYkn-8ZsGE5-7HrnWX-7oYP1P-4rrnqi-4arwry-nUpAa-jrkxY-cLXL2-bdXA3D-b9bopP-8XVeQh-874Kds-6TtymP-6xyBtb-58k8CJ-oRTgvu-ehafCr-quACwN-qsfK7e-qBxK85-qktkda-noaHot-kLp3DP-niFzek-nfxsVx
https://www.flickr.com/photos/theo_reth/3525608883/in/photolist-9fnhin-6A7R3u-6zBT6N-6AvK1j-bbBZMZ-9WG91b-8ch2uV-7NfV3S-6nxEG4-4gdVHW-nmtrMc-ksPBvF-hCTVG9-fKzSwn-fKp8Eh-fGDuh8-fo6PbU-f2r3nF-e4aYH9-bMo7JV-az1vSc-aveHZ8-aux9kd-9HZi1v-9DvYkn-8ZsGE5-7HrnWX-7oYP1P-4rrnqi-4arwry-nUpAa-jrkxY-cLXL2-bdXA3D-b9bopP-8XVeQh-874Kds-6TtymP-6xyBtb-58k8CJ-oRTgvu-ehafCr-quACwN-qsfK7e-qBxK85-qktkda-noaHot-niFzek-nfxsVx-kLp3DP
https://www.flickr.com/photos/lukema/16049667909/in/photolist-qsfK7e-qBxK85-qktkda-noaHot-niFzek-nfxsVx-kLp3DP-fJ8Hph-fGccSZ-fFdbGp-eEWuqM-eny1mj-ecGbxj-ebLeAz-ebwyQ9-dRABFB-dmW8yo-aWgvk4-87Bu2f-7DpXBC-77ZqLG-62HDgi-57m5Fz-4MF8P5-cDBGH-8veYn-74L9k-egMn65-ecaJt8-cVjz6m-8EbuJ5-qiWquY-ozqR1S-o7A64k-fP3pKq-efEUZ3-d9ud6b-7Vai1D-7jXjLc-qrm2o7-oKSeV4-dbjqPt-bi3Twn-7CqWYw-cSeTzG-buqXA9-btvF13-7ZBYU6-6ErhhU-e2Wiu

Weiterempfehlen

Kommentare (4)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
11.05.2015
PandaTatze hat geschrieben:
Es ist echt traurig so etwas zu hören. Ich denke mir manchmal, wie es einfach jemandem egal sein kann, das wofür er von den Touristen bekommt zu zerstören? Wie kann man nur so blind sein? Guter Bericht Sunligt!
LG Clara
26.01.2015
Lisa18 hat geschrieben:
Vielen Dank für den interessanten Bericht. Es ist traurig zu hören, dass wiedermal nur nach Profit und Gier gehandelt wird ohne dabei auf die Umwelt zu achten. Das sie sich damit ihr eigenes Grab schaufeln, ist denen höchstwahrscheinlich gar nicht wirklich klar, denn wenn das Paradies zerstört wird, werden auch nicht mehr soviele Touristen kommen. Hoffen wir, dass die Entscheidung zu Gunsten des Paradies ausfällt. Meine Stimme haben sie auf jeden Fall schon mal bekommen!
26.01.2015
Ronja96 hat geschrieben:
Dankr für deinen Bericht! Es macht mich wirklich traurig, dass manchen Menschen es oft einfach nur um den Profit geht, und nicht um die Natur, die dabei verloren gehen kann...
26.01.2015
Makanie hat geschrieben:
Unglaublich, wieder einmal. Vor nichts wird noch Stopp gemacht. Aber auch Wahnsinn, mit was für einer Kraft die Menschen sich dem entgegenstemmen. Das Video ist wirklich klasse!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen