Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


© Staffan Widstrand / WWF
Der linke Lungenflügel der Erde


von Morgentau
27.01.2014
8
0
40 P

Viele glauben, der faszinierende tropische Regenwald sei der größte Waldgürtel der Erde.

Die wenigsten wissen, dass es weit im Norden ein noch größeres Waldgebiet gibt: die borealen Nadelwälder, auch Taiga genannt.

Sie erstrecken sich über eine Fläche von 10 - 12 000 000 Quadratkilometern (das ist ungefähr so groß wie ganz Europa) und sind in Alaska, Kanada, Skandinavien und Russland zu finden.

 

Wissenswertes

Während der tropische Regenwald ein hochkomplexes, vielfältiges Ökosystem darstellt, ist die Taiga artenarm. Im eupäischen und asiatischen Raum dominieren 14 Baumarten den Wald, im amerikanischen nur neun. Zum Vergleich: Auf einem Hektar Regenwald gibt es weit über 100! Wie der Name schon sagt, gibt es im borealen Nadelwald kaum Laubbäume. Im "wärmeren" Teil gibt es noch Birken, Espen und Erlen, weiter im Norden jedoch sind hauptsächlich Nadelhölzer und zahlreiche Sträucher vertreten. Flechten und Moose bestimmen im Unterwuchs, Kräuter und Gräser sind kaum zu finden.

Die Böden sind nährstoffarm und das Wurzelwachstum wird unten durch den Permafrostboden (=Boden, der bis auf wenige Sommermonate gefroren bleibt) eingeschränkt.

In den tropischen Regenwäldern wird alles, was stirbt, innerhalb von kürzester Zeit zersetzt. Im borealen Nadelwald dauert das ca. 350 Jahre! Pilze und Bakterien arbeiten unter den klimatischen Bedingungen sehr langsam. Die Nährstoffe sind also in der Streu angereichert, im Gegensatz zum Regenwald, wo zu Boden gefallene Pflanzenteile und Tiere schnell zersetzt und die Nähstoffe sofort wieder von den Pflanzen aufgenommen werden.

 

Gefahren  für die borealen Nadelwälder

-Abholzung für Papier- und Bauindustrie

-Abholzung um Anbauflächen für Getreide zu gewinnen

-Abholzung wegen der Bodenschätze (sowohl metallische als auch nichtmetallische Rohstoffe, Energierohstoffe)

-v. a. in Russland: Ölförderung und -transport

 

Schutzmaßnahmen

Doch einige Regierungen haben den Wert der Wälder erkannt: Er verhindert Erosion (=Bodenabtragung), filtert die Luft und er speichert und reinigt Süßwasser. So wurden bereits erste Areale unter Naturschutz gestellt.

 

 

Quelle: Heinrich-Exner, L. u.a.: Terra. GWG Geographie Wirtschaft 3/4 Gymnasium Baden-Württemberg, Leipzig (KLett) 2005

 

 

Was kannst du tun, um die borealen Nadelwälder zu schützen?

 -sie bekannter machen, indem du Leuten davon erzählst

-Papier sparen und recyceln

-recyceltes oder FSC-zertifiziertes Papier benutzen (nicht auf Sprüche wie "ohne Tropenholz" hereinfallen!)

-Autofahrten vermeiden

-Ökostrom beziehen

-Wen die borealen Nadelwälder interessieren, der kann außerdem dieser Gruppe beitreten.

 

-----------------------------------------

Und dann nutze ich noch die Gelegenheit, ein bisschen Werbung für meinen letzten Bericht über Waschmittel zu machen. Denn schließlich schützt es die Natur auf der ganzen Welt, wenn wir weniger giftige Chemikalien ins Wasser spülen. :)

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (8)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
02.02.2014
LenaLuchs hat geschrieben:
Guter Bericht, spannend und interessante Informationen... :)
31.01.2014
gelöschter User hat geschrieben:
Ein wirklich riesiges Waldgebiet!
Muss unglaublich schön sein in natura
30.01.2014
soraya hat geschrieben:
guter Bericht . danke für die Informationen .. echt interessant
29.01.2014
gelöschter User hat geschrieben:
Bei uns wurde die Taiga nur in der 7. Klasse angesprochen ... und da wurde auch nicht über den Umweltschutz usw. gesprochen, nur mal so am Rande - im Gegensatz zum Regenwald.
28.01.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Danke für den tollen Bericht! Ich finde ihn sehr informativ!
28.01.2014
somebodywholovesourearth hat geschrieben:
Danke, toller Artikel. :)
Ich finde es besonders schön, dass du die beiden Waldgürtel so gut verglichen hast.
28.01.2014
FranziL hat geschrieben:
Danke für diesen sehr informativen und toll geschriebenen Bericht! Dass es die borealen Nadelwälder gibt, wusste ich zwar schon, aber nicht dass sie eine so große Fläche einnehmen. Außerdem waren mir viele andere Informationen auch neu.
28.01.2014
Bjarne2000 hat geschrieben:
Ich bin beigetreten
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Wie steht es eigentlich um die Walrosse?
Wie steht es eigentlich um ...
Im Schatten der Eisbären ? Dass der Lebensraum Arktis und vor allem die dort lebe... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil