Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


© Staffan Widstrand / WWF
Anthropogene Treibhausgase


von cappuccino
21.07.2009
6
0
21 P

Wenn vom Treibhauseffekt gesprochen wird, ist CO2 das Beispiel aller Treibhausgase, der "Sündenbock". Allerdings kennen Forscher noch 38 weitere Treibhausgase, die zum zusätzlichen Treibhauseffekt beitragen. Neben dem CO2 sind Methan, Lachgas, Ozon und Fluchlorkohlenwasserstoffe die wichtigsten.

CO2 – Kohlendioxid
Relatives Treibhauspotenzial: 1
Anteil am zusätzlichen Treibhauseffekt: 50%
Wirkungsdauer: 100 Jahre
Hauptverursacher: Industrie

CH4- Methan
Relatives Treibhauspotenzial: 32
Anteil am zusätzlichen Treibhauseffekt: 19%
Wirkungsdauer:10 Jahre
Hauptverursacher: Tierhaltung, Reisanbau

Eine der wichtigsten Methanquellen ist die Nahrungsproduktion: Ein ausgewachsenes Rind kann es auf einen Methan–Ausstoß von bis zu 300 Litern pro Tag bringen. Methan wird aber auch bei Brandrodungen des Tropenwaldes, beim Reisanbau, aus Mülldeponien, Lecks in Erdgasleitungen, Sümpfen und Termitenhaufen freigesetzt.

NO2 – Lachgas
Relatives Treibhauspotenzial: 150
Anteil am zusätzlichen Treibhauseffekt: 4%
Wirkungsdauer: 150 Jahre
Hauptverursacher: Verbrennung, Landwirtschaft

Disticksoffoxid entsteht bei Verbrennungen unter hohen Temperaturen wie in Düsentriebwerken oder bei Brandrodungen. Aber auch die Landwirtschaft trägt zur Emission bei: Bodenbakterien setzen Distickstoffoxid aus überdüngten Böden frei.

O3 - Ozon
Relatives Treibhauspotenzial: 2000
Anteil am zusätzlichen Treibhauseffekt: 8%
Wirkungsdauer: Tage - Monate
Hauptverursacher: Verker

Ozon gehört in den unteren Schichten der Atmosphäre zu den Treibhausgasen. Ozon entsteht überall dort, wo Industrie und Autoverkehr besonders viel Stickoxide und Kohlenwasserstoffe produzieren. Aus ihnen entsteht der Sommersmog.

FCKW - Fluorchlorkohlenwasserstoffe
Relatives Treibhauspotenzial: 14 000 – 17 000
Anteil am zusätzlichen Treibhauseffekt: 17%
Wirkungsdauer: 65 – 110 Jahre
Hauptverursacher: Kältemittel, Treibmittel, Schaumstoffe

Während Kohlendioxid, Methan und Distickstoffoxid auch ohne menschleiche Aktivitäten in der Natur freigesetzt werden, sind die FCKW reine „Zivilisationsgase“. Sie stammen vor allem aus Spraydosen, Kältemitteln und Schaumstoffen.


Quelle: Universum Center Bremen, CD-ROM: Expeditionen Erde, Mensch, Kosmos

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
17.05.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Eine Frage: Ist die CO2-Schicht abbaubar???
Bitte Nachricht! :) Danke!
26.12.2009
cappuccino hat geschrieben:
Danke! Hier noch ein paar Erweiterungen:

Kohlenstoffdioxid macht etwa 60 % des vom Menschen verursachten zusätzlichen Treibhauseffekts aus.

Methan trägt aufgrund seiner hohen Wirkung (25-mal so wirksam wie CO2[7]) mit rund 20 % zum anthropogenen Treibhauseffekt bei.

Der Anteil des Lachgases zum anthropogenen Treibhauseffekt beträgt heute etwa 5-6 %

Laut der Studien des Intergovernmental Panel on Climate Change ist Schwefelhexafluorid SF6 das stärkste bekannte Treibhausgas. Die mittlere Verweilzeit von SF6 in der Atmosphäre beträgt 3200 Jahre. Sein Treibhauspotenzial ist 22.800-mal so hoch wie das von Kohlenstoffdioxid (CO2)[7]. Aufgrund der sehr geringen Konzentration von SF6 in der Erdatmosphäre (ca. 0,005 ppb volumenbezogen, was 0,12 ppmV-CO2-Äquivalent entspricht; CO2 ca. 385 ppm) ist sein Einfluss auf die globale Erwärmung jedoch gering.


Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Treibhausgas#Kohlenstoffdioxid
08.08.2009
Gerry hat geschrieben:
Hey, ich habe auch mal einen ähnlichen Bericht geschrieben. Deiner ist toll!
Wenn ihr noch andere Infos wollt, hier ist meiner:
http://www.wwf-jugend.de/index.php?id=117&article=163
Gruss Gerrit
30.07.2009
cappuccino hat geschrieben:
Das sollte der Vergleich zwischen den Treibhausgasen sein, wobei CO2 als Orientierungspunkt gedacht ist. (Ich hab das so übernommen, weil ich nicht wusste, wie ich es anders ausdrücken könnte)
29.07.2009
LisaD hat geschrieben:
Was genau ist mit dem relativen treibhauspotenzial gemeint????
21.07.2009
Janine hat geschrieben:
Hey cappuchino! Vielen Dank für diese Übersicht! An der sieht man sofort in welchen Bereichen ein großer Veränderungsbedarf herrscht und wo auch wir im Alltag anpacken können.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Wie steht es eigentlich um die Walrosse?
Wie steht es eigentlich um ...
Im Schatten der Eisbären ? Dass der Lebensraum Arktis und vor allem die dort lebe... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil