Erfahre mehr!


Was gibt's


Neues?


© Elma Okic / WWF-Canon
Projekt Nationalpark


von MaRyLoU
12.02.2012
12
0
78 P

14 Nationalparks gibt es bereits in Deutschland – vom Wattenmeer im Norden bis zu den Gipfeln der Alpen im Süden. Sie beherbergen einzigartige, wunderschöne Landschaften und Lebensraum für heimische Tieren und pflanzen ohne jeglichen Einfluss des Menschen. Ob nun der Bayrische Wald, der Harz oder das Wattenmeer. Vielleicht wird es einen 15. Nationalpark geben...

In Baden-Württemberg liegt der größte Wald Deutschlands - der Schwarzwald. Noch gibt es den Nationalpark Nordschwarzwald nicht. 7 Naturparks und eine Biospährengebiet gibt es bereits. Seit 20 Jahren kämpfen Naturschützer bereits um die Entstehung eines Nationalparks - bisher ohne Erfolg. Zu groß waren die Befürchtungen und Ängste der Regierung, vor allem auch in der Holzindustrie. Seit Mai 2011 lebt die Diskussion um einen Nationalpark wieder auf. Ein einziges Hin und Her zwischen Befürwortern und Gegner, zwischen Ja und Nein und Wirtschaft und Naturschutz...

Der Schwarzwald- Der Schwarzwald liegt in Baden-Württemberg und ist der größte Wald Deutschlands und entstand vor 6000 Jahren so ähnlich wie wir ihn heute kennen. Ein Mittelgebirge nördlich der Alpen. Knapp 1500 Meter misst das Mittelgebirge und besteht zu 60-80% aus Tannen und Fichten – einem dunklem Nadelwald. Wer durch Schwaben reist, sollte nie vergessen einmal in den Schwarzwald ein wenig hineinzuschauen. Denn Naturfreunde sind im Schwarzwald bestens aufgehoben. Mehr als20.000 Kilometer Wanderpfade finden sich im Schwarzwald. Die einsamem Wälder bieten zahlreichen Tieren ein Zuhause. Rehe, Wildschweine, Füchse, Dachse und Hasen fühlen sich hier zu Hause. In früheren Zeiten wohnten auch Bären, Luchse und Wölfe im Schwarzwald, doch wurden sie aber bis zum 19. Jahrhundert ausgerottet. 

 

                                                                 Doch das würde sich ändern, würde ein Nationalpark entstehen.Denn Nationalpark bedeutet, dass sich der Mensch nach und nach aus dem Gebiet zurückzieht und die Natur ihrem freien Lauf überlässt. In Nationalparks soll sich die Natur ohne schädliche Einflüsse entwickeln. Menschen dürfen den Wald betreten und genießen, aber nur auf Wegen und Loipen. Im Unterschied zum Naturpark oder zum Naturschutzgebiet hat aber die Natur und nicht der Mensch mit seinen Interessen Vorfahrt. Nicht nur ein knapp 800 Hektar großes Waldstück wie der Bannwald Wilder See bliebe sich selbst überlassen - sondern 10 000 Hektar, eine 10 mal 10 Kilometer große Fläche. Der Nordschwarzwaldwald mit seinen Zentren Freudenstadt, Wildbad und vor allem Baiersbronn ist im Laufe der zeit zum Feriengebiet geworden. Hier hat sich in den vergangenen 50 Jahren eine Mischung aus Gesundheits- und Naturtourismus, Spitzengastronomie und Schwarzwaldtradition entwickelt. Die Urlauber genießen den Wald, indem sie ihn erwandern, Langlaufen, die gute Luft genießen. Auch wenn der genaue Rau8m eines zukünftigen Naturschutzgebietes noch nicht klar ist, fürchten die Menschen Arbeitsplätze zu verlieren und auch Sägewerke und Holzindustriezweige. Und das ist nur eine Sorge von vielen.

Zudem meinen auch viele, dass Naturparks und Biospähren fast das gleiche sind wie ein Nationalpark und daher vollkommen ausreichen. Doch das ist nun wirklich keineswegs so. So dient etwa ein Naturpark - trotz seines Namens - kaum dem Naturschutz, sondern soll vor allem Landschaften touristisch erschließen und erlebbar machen. Der Fokus der drei verwandten „Arten“ ist ein ganz anderer. In einem Biospährengebiet haben Natur und Mensch den gleichen rang, Im Naturpark der Mensch und im Nationalpark einzig und alleine die Natur. Zudem setzt nur der Nationalpark auf ursprüngliche Landschaften – Wildnis. Auch ist nicht unwichtig, dass Nationalparks einen viel höheren Tourismuseffekt haben.

Die NABU hat sich mit diesen Sorgen und Ängsten auseinander gesetzt und auch Antworten gefunden. Jedoch auch klar die Gründe aufgelistet die für einen Nationalpark sprechen. Ein Nationalpark könnte entscheidend dazu beitragen, das katastrophale Artensterben zu stoppen und ausgerotteten Tieren wieder eine neue Heimat geben. Wie z.B. dem Wolf. Natur und Wildnis sind im Nationalpark ideal erlebbar, heißt es weiter. Auch wäre ein Nationalpark eine Art von „sanfter Tourismus“ und würde insgesamt den Tourismus im Schwarzwald erheblich steigern. Es sind ziemlich viele „Sorgen und Ängste“ und manchmal artete das Gespräch um einen Nationalpark auch aus. Die Gegner des Nationalparks machen sich Sorgen um Borkenkäfer und Verbiss, um Klima und Energie, Arbeitsplatzverluste, Mitsprache und Eigentum [im Sinne davon, dass die Menschen vor Ort keine Entscheidungsmacht beim Gestalten des Nationalparks hat und dass private Flächen miteinbezogen werden könnten ], Freizeit- und Betretungsrecht [ z.B. dass man nicht mehr Sport dort treiben kann oder Einheimische Eintritt zahlen müssen], (Land-) Wirtschaft (manche Flächen können nicht mehr genutzt werden und es kommen keine neuen wirtschaftlichen Vorteile hinzu] und dass Tiere aussterben, die auf den Menschen angewiesen sind. Fakt ist, dass alle hier genannten Sorgen beantwortet worden sind (und ich manche albern finde ;)). So ist es, auf die letzte Sorge zurück kommend so, dass so etwas in freier Natur vollkommen natürlich ist, ein „Freiluftlabor“ der Natur sozusagen. Auch das mit dem Verlust vom wirtschaftlichen Vorteil kann man so nicht sagen ,da der Tourismus viel einbringen würde. Auch würden neue Arbeitsplätze FÜR den Nationalpark entstehen und die Einwohner sollen in allen eingebunden sein...

Die Diskussion wird wohl noch eine Weile dauern – und beide Seiten versuchen immer wieder sich zu übertrumpfen. Eine chronologische Reihenfolge und was jetzt gerade aktuell ist könnt ihr auf dieser Seite verfolgen, sowie noch mal alle Vor- und Nachteile nachlesen: http://www.nationalparknordschwarzwald.de/wb/pages/startseite.php?lang=DE


 

 

Als Tipp: Gegen den Willen der Menschen vor Ort, wird es keinen Nationalpark geben, so die nachvollziehbare Position der Landesregierung - wenn auch ihr mitreden wollt, könnt ihr das hier tun:

.http://www.nationalparknordschwarzwald.de/wb/pages/mitmachen-und-helfen.php oder  2. Eine Art Unterschriftenaktion: 1. Öffentlich – Mail schreiben an info@nationalpark-ja-bitte.de für den Nationalpark Teutoburger Wald - Senne [Reinschreiben dass man auf die öffentliche Liste möchte; Bsp: Sehr geehrte Damen und Herren, bitte setzten sie mich auf ihre öffentliche Liste für den Nationalpark Teutoburger Wald – Senne. Danach erscheint man hier: http://www.nationalpark-ja-bitte.de/wir-wollen-den-nationalpark/                                3. nicht öffentliche Liste zum Unterschreiben: http://www.nationalpark-ja-bitte.de/unterschreiben-sie-dafür/

Übersicht vom BUND: vorort.bund.net/suedlicher-oberrhein/nationalpark-nordschwarzwald.html

 

 

 

 

 

 

Quellen: planet-wissen.de + nationalparknordschwarzwald.de + nationalpark-ja-bitte.de        

Bilder: Titelbild (c)locations-deluxe Auerhahn im Nordschwarzwald (c)WolfgangHugoMueller + Bäume vom BUND + letzten beide Bilder von nationalparknordschwarzwald.de

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
14.02.2012
MaRyLoU hat geschrieben:
@Lena1979: Da hast du natürlich recht das dieser Artikel eher daran orientiert ist FÜR den Nationalpark. ich persönlich vertrete die Meinung, dass es einen Nationalpark geben sollte. Bist du gegen einen Nationalpark? :) Lg MaRyLoU
13.02.2012
lena1979 hat geschrieben:
Netter Bericht, jedoch sehr einseitig!
Wer auch mal die andere Seite lesen möchte, findet hier Informationen:
http://www.unser-teutoburger-wald.de/
http://www.unser-nordschwarzwald.de/

Man muss zum Unterschreiben immer beide Seiten gesehen haben! DANKE
13.02.2012
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
13.02.2012
MaRyLoU hat geschrieben:
@Carina: Loipen sind Pisten/Spuren für Skilangläufer, die nicht "natürlich" enstanden sind sondern durch Maschinen :)
13.02.2012
Wasserjunge hat geschrieben:
Ohhhh! Wenn das klappt wäre schon echt toll :) .
12.02.2012
Nivis hat geschrieben:
Danke für den Bericht! Habe natürlich auch unterschrieben :)
12.02.2012
Carina hat geschrieben:
E-Mail verschickt! Aber ne kleine Frage: Was sind "Loipen"?
12.02.2012
Gluehwuermchen hat geschrieben:
...hab unterschrieben :)
12.02.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Toller bericht :)
12.02.2012
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Super Bericht, schöne Bilder! Sehr wichtig!
12.02.2012
Viveka hat geschrieben:
Toller Bericht!
Ich hoffe wirklich, dass der Schwarzwald zu einem Nationalpark ernannt wird! Das wäre ein großer Erfolg!
12.02.2012
Peet hat geschrieben:
Na dann hoffen wir mal auf den NP ;) Danke für den tollen bericht...:)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil