Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


© Martin Harvey / WWF-Canon
Weißes Blut in Berlin


von Seni
09.09.2016
1
9
100 P

Wie du sicherlich weißt, ist der Handel mit Elfenbein gemäß Artenschutzabkommen verboten. Leider ist er trotzdem immer wieder ein Thema.
Wie kürzlich in Brandenburg und Rheinlandpfalz, als die größte Menge Elfenbein sichergestellt wurde, die jemals in Deutschland gefunden wurde! 1,2 Millionen Tonnen waren es insgesamt, was auf dem Markt über 1 Millionen Euro wert ist.
Im Mai haben Beamte 630 Kilogramm von dem riesen Fund entdeckt, die vom Schöneberger Flughafen bis nach Hanoi, Vietnam geschmuggelt werden sollte. Ende August stößt man nun in Koblenz auf zwei Männer, welche gerade dabei waren weitere 570 Kilogramm zu Figuren oder Perlen zu verarbeiten. Was sich für dich wahrscheinlich eher nach einer Handlung eines Action-Films anhört ist die traurige Wahrheit.

Und die Elefanten leiden am meisten darunter.
Das zeigt uns auch das erschreckende Ergebnis der Elefantenzählung, welche in 18 afrikanischen Ländern durchgeführt wurde. Von 2007 bis 2014 ist die Zahl der Elefanten von einer halben Millionen auf 350.000 gesunken. Und es hört nicht auf. Derzeit gehen die Bestände jährlich um 8% zurück. In vielen Regionen könnten bald gar keine Elefanten mehr zu finden sein, so die Afrika-Referentin des WWF, Brit Reichelt-Zolho.
Schuld daran sind genau die Banden, die wahrscheinlich auch den Elfenbeinfund in Berlin und Koblenz zu verschulden haben. Denn in Asien gelten Schmuck und Schnitzereien aus Elfenbein als Statussymbol. Sie sind sehr begehrt und werden auf dem Schwarzmarkt für teures Geld verkauft.

Das Weltnaturerbe Selous in Tansania ist beispielhaft für die dramatische Entwicklung der Elefanten. Innerhalb der letzten 40 Jahre ist die Population um 90 Prozent gesunken! Bis 2022 könnten die Dickhäuter ganz verschwunden sein. Hinzu kommen Pläne zur Öl- und Gasförderung sowie ein Großstaudamm, welche die Zukunft des Schutzgebietes gefährden. Der WWF hat dagegen eine Petition gestartet – hier kannst du unterschreiben.

 

Titelbild © Martin Harvey / WWF-Canon

Fund Schöneberg Flughafen. © Hauptzollamt

Beschlagnahmtes Elfenbein © James Morgan / WWF

 

Weiterempfehlen

Kommentare (1)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
24.09.2016
Wasserjunge hat geschrieben:
Traurig. Als ich in der Zeitung vom Fund des Elfenbeins gelesen habe, lief es mir eiskalt den Rücken herunter.
Dieser Fall vermittelt die Dringlichkeit des Schutzes von Elefanten und co, und ziehen uns mit in die Verantwortung.
1900 gab es noch ca. 10 Millionen Elefanten, von Marokko bis Südafrika...beängstigend...

Wir können stolz sein, unseren Teil zum Schutz dieser Tiere und der Natur beizutragen!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen