Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


© Martin Harvey / WWF-Canon
Tierquälerei und Ausrottung im Kongo


von Blumenkind
15.01.2012
5
0
16 P

Hallo liebe Tierschützer,

im Kongo werden Vögel illegal gejagt, auf engstem Raum zusammengesteckt und auf dem Markt verkauft.

Gemeinsam mit einem anderen WWF-Jugendmitglied habe ich eine Organisation im Kongo unterstützt und wir haben regelmäßigen Kontakt zum Projektleiter dort.

Dieser hat uns nun schreckliche Bilder geschickt. Seltene Vögel werden einfach gejagt, in große Fässer gepackt und an Verkäuferinnen verkauft, die diese dann - ohne darüber nachzudenken - auf dem Wochenmarkt anbieten.

Der Projektleiter bat uns um Verbreitung der Bilder. Ich hoffe, sie zeigen, dass sich etwas ändern muss - egal ob im Kongo oder anderen Ländern.

 

Weiterempfehlen

Kommentare (5)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
14.04.2015
Woodrunner hat geschrieben:
auf jeden Fall muss ertwas dagegen unternommen werden ich bin immer wieder entsetzt wie man so rücksichtslos sein kann oder generell so etwas tun kann! -.- ich verstehs es auch nicht! ich weiß nicht mal was ich schreiben soll. ich finds super, dass du und dieses andere wwf-jugendmitglied diese organisation unterstützt habt, find ich toll!! ^^
lg, jasmina
20.01.2012
gelöschter User hat geschrieben:
krass.. o.o ich finde es echt schrecklich sowas... und vorallem das die sowas auch noch verkaufen ... ich denke eine weiter lösung wäre es auch auf den wochenmarkt kontrollen einzusetzten, aber es ist nartürlich auch eine sache des geldes (also wie viel die projekte dafür aus geben dürfen usw.). würde mich ehct freuen wenn du uns/mich auf den laufenden häst ;)
lg brenda
19.01.2012
Blumenkind hat geschrieben:
@ midori: Danke für den Tipp - dann weiß ich jetzt auch ein bisschen mehr zum Thema :)

@JanineK: Ich habe den Projektleiter gefragt, welche Masßnahmen er sinnvoll findet, schließlich kennt er sich aus. Mal sehen, was dabei herauskommt...
19.01.2012
Janine hat geschrieben:
Liebes Blumenkind, vielen Dank für die Nachricht!
Mich interessiert vor allem, ob dir auch gesagt wurde, wie man gegen die Vogeljagd vorgehen kann bzw. was man dagegen tun möchte. Wurden dir dazu auch Informationen gegeben?
Meiner Meinung nach ist die effektivste Lösung das Einstellen von Ökoguards, die Wilderer davon abhalten im Wald auf Jagd zu gehen. Denn so lange niemand Wache hält, wird der Wald "leer gemacht".
Das Verbreiten von Bildern trägt natürlich zur Aufklärung und Darstellung der Dringlichkeit etwas zu unternehmen bei. Viel wichtiger ist es dann aber auch wirklich eine Lösung zu finden.
Ich würde mich freuen, wenn du uns da noch mit weiteren Informationen versorgen könntest.
Liebe Grüße,
Janine
16.01.2012
midori hat geschrieben:
Das ist wirklich schrecklich. Die WWF Jugend hat davon bereits erfahren! Janine Koch war als Jugendbotschafterin des WWF in Dzanga-Sangha und konnte das dort selbst miterleben. Sie hat darüber einen Bericht geschrieben:

http://www.wwf-jugend.de/entdecken/dzanga-sangha/artikel/reise-in-den-regenwald---graupapageien-1315;3337
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen