Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


© Martin Harvey / WWF-Canon
Tiere, die nicht jeder kennt! (1) – Auf leisen Pfoten...der Serval


von Franzichen
25.09.2014
12
1
100 P

Der Serval, was übersetzt so viel wie Luchs heißt, ist eine mittelgroße wilde Katzenart aus Afrika. Obwohl die kleine Raubkatze den gleichen Lebensraum bewohnt wie Löwen, Leoparden und Geparden, ist sie im Vergleich zu ihren großen Verwandten ziemlich unbekannt.
Und deswegen stelle ich euch heute den Serval als erstes „Tier, dass nicht jeder kennt“ vor...

Das Fleckenmuster, was den Serval aussehen lässt wie ein zu kleiner Gepard, ist typisch für ihn. Trotzdem gibt es auch Servale die ein ganz schwarzes Fell haben, dies ist allerdings eher selten. Vielleicht kommt euch der Serval bekannt vor, denn es gibt die mittlerweile anerkannte Hauskatzenrasse „Savannah“, die eine Kreuzung aus Serval und Hauskatze ist.
Der Serval ist 20 cm größer als der südamerikanische Ozelot, was eine Schulterhöhe von ca. 50-60 cm beträgt. Besonders an ihm sind seine langen Beine; innerhalb der Katzenfamilie hat keine andere Art so lange Beine (im Vergleich zum Rest des Körpers). Diese langen Beine kommen daher, dass sich der Serval auf die Jagd kleiner Säuger im hohem Gras spezialisiert hat.
Am häufigsten findet man Servale im Grasland von Afrika vor, dennoch leben Servale auch auf z.B. 3000 m Höhe, denn solange Wasser, Nahrung und Deckung ihnen zu Verfügung stehen, können sie fast überall bleiben.
Dennoch gibt es Regionen in Afrika die diese Kriterien nicht erfüllen, so gibt es den Serval heutzutage nicht mehr in Nordafrika und auch in der südafrikanischen Kapprovinz ist er ausgestorben.
Servale werden gelegentlich als nachtaktiv bezeichnet, ihr Aktivitätsmuster wird allerdings durch Menschen und auch das Verhalten ihrer Beutetiere oder ihrer Nahrungskonkurrenten beeinflusst, was heißt das Servale nur nachtaktiv sind wenn sie das durch ihren Lebensraum müssen.
Natürliche Feinde oder Nahrungskonkurrenten des Servals sind unter anderem Hyänen und größere Raubkatzen.
Ähnlich wie bei den Tigern sind Servale grundsätzlich Einzelgänger und beanspruchen ihr Revier. Wenn man Servale dennoch in einer Gruppe sieht, sind das meistens Mutter mit fast erwachsenen Kindern oder eine kurzfristige Paarbeziehung.

Der Serval wurde in Teilen Südafrikas ausgerottet und durch die Verfolgung der Unterart „Berberserval“ ist diese nun am Rande des Aussterbens.
Die Gesamtpopulation des Servals ist allerdings glücklicherweise von der Weltnaturschutz IUCN in der Roten Liste nicht als gefährdet eingestuft.

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Serval

Der Serval war das erste Tier dieser Reihe „Tiere, die nicht jeder kennt“, wenn ihr ihn trotzdem schon gekannt habt dürft ihr euch jetzt freuen.;)
Wenn ihr ein Tier kennt, wo ihr wisst das es ziemlich unbekannt ist, könnt ihr mir gerne dieses als Vorschlag in einer Nachricht schreiben.

Ein kleiner Vorgeschmack auf die nächste Folge: Ich sage nur Pika! Seid gespannt!:)

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
26.06.2015
Save_the_world1223 hat geschrieben:
Ich kannte dieses tier noch nicht und bin jetzt sehr beeindruckt von ihm
klasse!!!!!!
18.02.2015
Traumkatzen hat geschrieben:
Ein schöner Bericht. Ich kannte den Serval schon, aber leider gibt es so wenig Berichte und Dokumente zu diesem wundervollen Tier.
28.09.2014
Johannisbeere1502 hat geschrieben:
Was für ein hübsches Tier- und glücklicherweise sogar nicht gefährdet! Hoffentlich bleibt es so!
28.09.2014
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Was für ein wunderschönes Tier. Schön, dass es mal nicht zu den gefährdeten Arten gehört ;-)
27.09.2014
Erdbeercupcake hat geschrieben:
Interessanter Bericht!!
Ich freue mich schon auf den nächsten😊
26.09.2014
LaLoba hat geschrieben:
Den kenne ich tatsächlich noch nicht. Was für ein süßes Katzengesicht der Serval hat. Es ist doch schon fast eine Überraschung zu lesen, dass die Population des Serval nicht gefährdet ist. Das hört man bei Raubkatzen ja sonst gar nicht mehr. Ich freue mich schon auf weitere Artikel dieser Berichtreihe!
26.09.2014
RichardParker hat geschrieben:
Ein schöner Artikel :))
25.09.2014
Tamina hat geschrieben:
Eine schöne Idee - man weiß ja doch immer von viel zu wenigen (und teils witzigen) Tieren. :)
25.09.2014
Himbaerchen hat geschrieben:
Super Bericht:) Ich bin eine von denen, die dieses wundervolle Tier kennen! :D
25.09.2014
Carinaa hat geschrieben:
Toller Bericht :)
Im Berliner Zoo haben die Servale, hatten glaube ich auch mal Jungtiere :)
25.09.2014
Ria2000 hat geschrieben:
Schöner Bericht! :)
Ich habe in der schule mal einen Vortrag über den Serval gehalten. ( In Bio) :)
Das sind echt richtig schöne Tiere!
25.09.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Danke für den interessanten Bericht. Von dem Serval habe ich schon einmal gehört, wusste aber nicht genau wie dieser aussieht.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen