Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


© Martin Harvey / WWF-Canon
No Future? Unsere Wälder


von Marcel
05.05.2009
0
0
100 P

Wieviel Fußballfelder waren das nochmal? 36. In jeder Minute verschwinden Waldflächen in der Größe von 36 Fußballfeldern. Pro Stunde, und pro Tag macht das also... Zuviel! Die Wälder dieser Welt sterben uns davon. Wie eine unheilbare Krankheit frisst sich die Entwaldung durch das Grün. Mit dem Wald gehen seltene Pflanzen, einzigartige Landschaften, faszinierende Tiere - viele für immer.

altWaldgebiete sind die artenreichsten Lebensräume überhaupt. Von den etwa 1,8 Millionen bekannten Tier- und Pflanzenarten der Erde leben rund zwei Drittel in Wäldern. Wälder sind auch Heimat zig tausender Menschen, die seit jeher ohne Ausbeutung des Waldes gut zurecht kamen. Und: Wälder halten das Weltklima im Gleichgewicht. In den Bäumen und Sträuchern wird die Hälfte des auf der Erde gebundenen Kohlenstoffs gespeichert. Werden diese Wälder gerodet, so wird der Großteil des Kohlenstoffes als Kohlendioxid (CO2) freigesetzt. Schon jetzt stammen 20 bis 25 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen aus der Vernichtung von Wäldern.

altWer ist schuld daran? Die Holzfäller? Die arbeiten zwar teilweise mit kriminellen Methoden, doch nur, um unsere Nachfrage nach billigen und exotischen Rohstoffen zu befriedigen. "Verantwortlich für die globale Waldzerstörung sind vor allem die Menschen in den Industriestaaten", sagt Johannes, Waldexperte beim WWF, "weil für ihren Konsum von Holzprodukten wie Papier und landwirtschaftlichen Gütern wie Soja und Palmöl Bäume in den großen Waldnationen abgeholzt werden. Der Kampf gegen die globale Waldzerstörung muss deswegen ganz besonders auch daheim durch eine Umstellung der Konsums geführt werden, sonst ist er verloren."

Macht den Anfang: Nur Recycling-Papier kaufen (Hefte, Druckpapier, Toilettenrollen, Taschentücher...). Bei Holzmöbeln und Büchern aus Primärfaserpapier auf das FSC-Zertifikat achten. Wenn möglich nur Produkte mit Bio-Sojaöl und Bio-Palmöl kaufen (werden bei uns in hohem Maße in der Lebensmittelindustrie für Margarine oder Süßigkeiten sowie als Grundstoff für Wasch- und Reinigungsmittel eingesetzt). Weniger Fleisch essen. Und überall wo's geht das Thema Regenwald ansprechen. Dann haben auch die Wälder eine Zukunft.

Bilder:
Peru, Amazonas-Regenwald © Brent Stirton / WWF-UK
Vorbereitung einer Palmöl-Plantage auf Sumatra © Mark Edwards / WWF-Canon
Kongolesisches Kind, im Hintergrund ein frisch gefällter Baum © Kate Holt / WWF UK

Weiterempfehlen

Kommentare (0)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen