Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


© Martin Harvey / WWF-Canon
Krieg im Elefantenwald


von SophieTVD
05.03.2015
5
0
4 P

Dzanga–Sangha ist ein Naturschutzgebiet im Südwesten Zentralafrikas. Das Gebiet ist von Urwald bedeckt. Hier leben sowohl Menschen als auch spannende Tiere wie der Waldelefant, der Gorilla und der Waldbüffel. „Echt“, denkst du vielleicht, „Und direkt zwischen diesen Tieren leben auch Menschen?“Ja, tatsächlich: die BaAka, ein kleines Volk, das schon seit unzähligen Generationen im Wald lebt.

All das klingt ja ganz nett, doch in diesem Wald herrscht Krieg. Die BaAka werden von anderen Bevölkerungsgruppen unterdrückt, und Wilderer erschießen viele Tiere. Dzanga-Sangah wird seit 1990 vom WWF betreut und ist 2012 zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt worden. In anderen Teilen Afrikas nimmt die Wilderei deutlich zu doch, in Dzanga-Sangah aber scheint es dem WWF zu gelingen, die Übergriffe niedrig zu halten. Der WWF bezieht die Bevölkerung mit ein und schafft Arbeitsplätze, damit die Leute Geld verdienen.

 

Armut treibt die Leute an

Fleisch heißt Geld und deswegen jagen so viele Menschen dort. Sie schießen auf alles was sich auf dem Markt in Bajanga verkaufen lässt. Die Wilderer jagen mit alten Waffen oder mit Waffen die sie sich selber zusammen gebaut haben. Sie gehen sehr tief in den Wald um Tiere zu finden. Ein Wilderer tötet im Durchschnitt 15 -18 Tiere pro Tag, pro Tier erhält man ca. 4€. Der Bürgerkrieg verstärkte die Armut und mit Fleisch lässt sich etwas Geld verdienen. Nicht jeder Wilderer geht gerne in den Wald, um Tiere zu erschießen, aber sie brauchen Geld um ihre Familien zu ernähren. In den Wäldern wird so viel gejagt, dass es mitten im Urwald auf einmal ganz still ist.

 

Der Wald ist Ihr Zuhause

Die BaAka sind manchmal erschreckt wie leise es im Wald ist. Die Menschen die eigentlich schon immer im und mit dem Wald gelebt haben, sind traurig über die Stille im Wald - das sollte uns zeigen wie schlimm es aussieht. Sie befürchten, dass sie keine Tiere mehr fangen und so kein Essen mehr bekommen. Sie fühlen sich im Wald wohl, weil sich hier niemand besser auskennt als sie.

Unter ihnen ist auch Mbusa. Sie wurde im Dschungel geboren und ist dort großgeworden. Sie ist Witwe und hat letztes Jahr ihre Tochter an Tuberkulose verloren. (Tuberkulose ist eine schlimme Krankheit, die mit die höchste Anzahl an Todesfällen in der Welt hat.) Mbusa ist eine junge Frau die als gute Jägerin gilt, deswegen zählt ihr Wort in der Gemeinschaft der BaAka auch sehr viel. Sie macht sich Sorgen um die Kinder, weil sie nicht sicher ist ob sie noch lange im Wald leben können. In der Stadt ist es für die BaAka sehr schwierig, sie werden von den anderen schlecht behandelt und diskriminiert.

Wir beschützen den Wald

Der WWF beschäftigt Ranger. Diese müssen mit zwei Arten von Wilderern kämpfen: es gibt einmal die Leute die nur für ihre Familie jagen um zu überleben und dann gibt es die Wildfleischmafia. Die Wildfleischmafia versucht so viele Jäger wie möglich zu mobilisieren, um eine maximale Ausbeute an Fleisch in den großen Städten des Landes zu verkaufen oder Stoßzähne für Kunden im Ausland zu besorgen. 2013 wurden innerhalb von 2 Tagen 26 Elefanten getötet nur um an das Elfenbein zu kommen, sogar Elefanten-Babys wurden umgebracht. Doch im Jahre 2014 wurde kein einziger Hinweis auf einen gewilderten Elefanten, innerhalb des bewachten Parks, gefunden. Das ist ein sehr großer Erfolg für die Arbeit der Ranger dort. Im letzten Jahr wurden über 300 Kilo gewildertes Buschfleisch von geschützten Tieren beschlagnahmt. Viele der Tiere waren Affen. Die Ranger beschlagnahmten ca. 200 illegale Waffen und über 2000 Patronen.

49 Ranger versuchen jeden Tag den Park zu schützen. Einer von ihnen ist Flavien, er arbeitet sieben Tage und dann fährt er zwei Tage nach Hause um seine Frau und seine Kinder zu sehen. Er arbeitet Tag und Nacht um den Wald zu beschützen. Dass Elefanten sterben ist für sie sehr schlimm, da sie ihnen sehr nahe stehen. Die Ranger arbeiten unter Einsatz ihres Lebens.

Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt oder spenden wollt, klickt einfach auf den Link

http://www.wwf.de/krieg-im-elefantenwald/

 

Bildquellen:

https://www.flickr.com/photos/anschieber/6304448226/in/photolist-hoQzJa-oHfrJV-i2H3cV-hLN1wa-kcaxiZ-rnD52y-fBjpgV-hqU1YJ-hqU2FW-hoPt5J-hoQAQi-5Bat87-jXj3Fz-p41YEV-hqV9yD-RkHWc-5wYQXL-5wUpMe-5wUpcp-5wUn7H-8xtnab-aB6WPd-aBqhM2-a8mgAP-5wUm1H-5wYFh1-Rjkwo-RkKxF-RkGRi-RkLUz-RkFxR-RkKYF-8qNi2g-uoYPH-uoYs6-uoY5N-uoXLU-uoXuM-uoXcS-uoWTx-uoWB6-uoWo1-uoW8W-uoVSM-uoVDk-uoVr1-uoVcA-uoUY3-uoUJA-uoUvq

https://www.flickr.com/photos/zongo/1540566199/in/photolist-3m8NEc-qfLCre-pKdDDF-q2tvN6-pKh6r4-q2D3YD-pKh4ED-q2LXeJ-qfBGzB-p5RHEw-p5RL51-p5UyGp-pYbuRM-qdvYUW-q2DgU8-q2Mv5s-pYeAB9-qfJ3Vz-pKe9Cx-pZxsLJ

Weiterempfehlen

Kommentare (5)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
14.03.2015
IFKCISExebithion hat geschrieben:
danke für den tollen bericht es ist echt schlimm was menschen alles so anrichten da muss man einfach nochmehr tuhen
07.03.2015
Johannisbeere1502 hat geschrieben:
Danke sehr für den interessanten Artikel. Es müssen noch mehr Ranger beschäftigt werden, damit diese gezielt gegen die Wilderer vorgehen können. Und dazu braucht der WWF Unterstützung!!
06.03.2015
Ria2000 hat geschrieben:
Sehr interressanter Bericht! :)
06.03.2015
Luke24 hat geschrieben:
Hier sieht man mal wieder sehr deutlich, wie sehr Politik, Wirtschaft um Naturschutz zusammenhängen.
06.03.2015
OekoTiger hat geschrieben:
Danke für den tollen Bericht! ;-)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen