Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


© Martin Harvey / WWF-Canon
Harnas Wildlife Foundation Volunteer 2


von FranziJM
28.08.2015
4
3
22 P

Hallo liebe Community :)

 

Heute möchte ich einen zweiten Bericht über Harnas verfassen, in dem ich Euch von den Aufgaben eines Freiwilligen auf der Farm berichte.

Alle Volontäre auf Harnas werden in Teams aufgeteilt und jedes Team hat auf der Farm seine eigenen Tiere, für die es zuständig ist. Somit heißt die erste Aufgabe, die jeder lernen muss:

Foodprep: Dies ist die Futterzubereitung. Jeder Volontär lernt die Tiere seines Teams kennen, wo ihre gehege sind, wann sie was und wie viel zu Essen bekommen und wie die Gehege zu reinigen sind. Diese Aufgabe nimmt gerne den ganzen Morgen und Vormittag in Anspruch und ebenso einen Großteil des Nachmittags. Die Tiere, die dabie zu betreuen sind sind sehr unterschiedlich: Ratten, Hühner, Geier, Katzen, Paviane, Schildkröten, Geparde, Krokodile... Die Aufgabe ist sehr wichtig und man kann dabei seine Tiere besser kennenlernen und Zeit mit ihnen verbringen.

Morning Tour: Gemeint ist die große Fütterungstour, die auch gerne von den Gästen auf Harnas gebucht wird. Dabei fährt man an den großen Außengehegen der Löwen, wilden Paviane, Strauße, Wildhunden und wilden Geparden sowie Leoparden vorbei und füttert diese. Diese Activity bedeutet immer großen Spaß, denn es ist wahnsinnig eindrucksvoll, wenn der Leopard auf der "Jagd" nach seinem Fleisch auf den Baum klettern, wenn die Löwen im Wettstreit brüllen und die Geparde mit einem Tempo von 60km/h neben dem Tourcar herrennen. Gefüttert wird übrigens immer Eselfleisch aus dem sich auf Harnas befindenden Donkey-Camp. Man sollte also keine Berührungsängst in Sachen Fleisch haben, gerne werden ganze Eselhintern zu den Löwen geworfen, ebenso wie Eselköpfe und Innereinen.

Radio Tracking: In der Lifeline (siehe Bericht 1) leben unsere drei handaufgezogenen Geparden wild ud sie werden jeden Tag getrackt um zu kontrollieren, ob es ihnen gut geht. Da sie ein GPS-Halsband tragen, können wir sie mit einem entsprechendem Empfänger in der LIfeline suchen und schließöich auch finden, was allerdings nicht immer der Fall ist. Wenn wir aber Pride, max und Mauritz finden, kann man sich auf unglaubliche Momente gefasst machen. Besonders die Gepardin Pride liebt es zu kuscheln und gibt auch sehr gerne Küsschen. Für jeden auf Harnas stellen die Begegnungen mit Pride einzigartige Erlebnisse da. Außerdem springt sie auch gerne mal auf das Auto und lässt sich durch die Lifeline fahren, bis sie beschließt, es sei genug. Dann springt sich ab und macht sich auf die Jagd nach ihrer nächsten Beute.

Baboon-Walk: Auf Harnas leben zahlreiche Baboons, also Paviane, unter anderem viele Babys, die vonihren Müttern verstoßen oder bei denen die Mütter erschossen wurden. Um den kleinen Kerlen viel Abwechslung zu geben nehmen wir sie jeden Tag mit auf Spaziergänge in den Busch. Obwohl, eigentlich laufen die Volontäre, die Babys lassen sich viel lieber tragen oder genießen den Ausblick von unseren Schultern. Aber hier haben sie auch die Möglicheit, auf Bäume zu klettern, Neues zu erkunden und bekommen so viel Abwechslung geboten. Natürlich gehört auch Kuscheln und Schlafen, am liebsten auf dem Volontär mit dazu.

Dies sind nur ein paar Beispiele im Aufgabenbereich eines Volontärs, Cheetah-Walks, Farmwork, Interaction mit Caracals, Hunde-Spaziergänge, Reiten und einiges mehr gehören auch noch dazu.

Auf jeden Fall kann man auf Harnas jeden tag etwas Neues erleben, kein Tag ist wie der andere und zusammen mit anderen Volontären aus aller Welt macht sogar Holzhacken für das Lagerfeuer Spaß!

 

Ich hoffe, ich kann Euch einen Einblick in das Leben auf Harnas geben und Euch neugierig füt mehr machen. Ich freue mich auf Eure Rückmeldung.

 Bis bald :)

Weiterempfehlen

Kommentare (4)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
30.08.2015
FranziJM hat geschrieben:
@FranziNatur: Ich habe den Aufenthalt über das Harnas Büro Österreich gebucht, quasi der deutsche Ansprechpartner direkt von Harnas :) Infos gibt es auch alle auf der Homepage, einfach mal Harnas googeln

@Luke24: Genau, die Farm heißt Harnas Wildlife Foundation und liegt ca. im Nord-Osten von Namibia :)
30.08.2015
SarahU hat geschrieben:
Interessanter Bericht, danke! :)
Die Fotos sind auch wirklich super! ;)
29.08.2015
Franzichen hat geschrieben:
Ich würde auch gerne nach meinem Abi so etwas machen :)
Das hört sic nämlich alles sehr toll an was du da machst:)
Über welche Organisation bist du denn da hin gegangen?
29.08.2015
Luke24 hat geschrieben:
Ist "Harnas" der Name dieser Farm? Wo liegt sie denn? (stand wahrscheinlich alles im ersten Bericht ....)

Der "Alltag" dort klingt echt sehr aufregend und abwechslungsreich. Klasse Bilder auch :-)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen