Bleib aktuell!


Was gibt's


Neues?


© Martin Harvey / WWF-Canon
100 Millionen Hektar - Gigantische Aufforstung in Afrika


von FabianN
22.01.2016
7
15
100 P

Beinahe wie eine kleine Anmerkung am Rande. So wirkte die Vorstellung des gigantischen Waldprojektes während der UN-Klimakonferenz in Le Bourget in der Nähe von Paris im vergangenen Dezember. Ziel ist die Aufforstung einer riesigen Waldfläche von 100 Millionen Hektar in Afrika um dem Klimawandel entgegenzuwirken.


Zehn afrikanische Staaten beteiligen sich an der so genannten AFR100 Initiative: Äthiopien, die Demokratische Republik Kongo, Kenia, Liberia, Madagaskar, Malawi, der Niger, Ruanda, Togo und Uganda. Weitere Unterstützung erhält das Projekt von beispielsweise der Afrikanischen Union und dem Bundesentwicklungsministerium. Finanziert wird die Aufforstung größtenteils von Weltbank mit rund 920 Millionen Euro. Das restliche Geld um die 1,5 Milliarden Dollar zu decken kommt aus dem Privatsektor.


Das Aufforstungsprojekt enormen Ausmaßes soll neben zusätzlichen Arbeitsplätzen natürlich vor allem das Klima schützen, indem die Bäume den Kohlenstoffdioxid aus der Luft absorbieren und durch Fotosynthese mit Wasser in Sauerstoff und Glucose umwandelt. Eben jene Vorteile sieht Ruandas Umweltminister Vincent Biruta die Initiative: „Die Wiederherstellung unserer Waldlandschaften bringt Wohlstand, Sicherheit und Chancen. Es ist nicht nur eine Umweltstrategie, sondern auch eine wirtschaftliche und soziale Entwicklungsstrategie.“ Ebenso sieht es Wanjira Mathai, die Tochter des kenianischen Nobelpreisträgers: „Die Wiederherstellung der Landschaft stärkt die ländlichen Gemeinden und bringt gleichzeitig auch Vorteile für die Städte. Alle gewinnen“.

Mit diesem Fazit hat die Vorsitzende der von ihrer Mutter gegründeten Grüngürtel-Bewegung auf jeden Fall Recht. Denn neben den Vorteilen für die Gesellschaft, gibt es einen weiteren klaren Gewinner: unsere Erde!

Text: FabianN

Quelle: welt.de

          n-tv.de

          spiegel.de

         

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
28.01.2016
JohannaKaucher hat geschrieben:
Das klingt richtig gut. :) Hoffentlich klappt es auch so gut.
26.01.2016
GillHeya hat geschrieben:
Endlich mal gute Nachrichten! :)
24.01.2016
SarahU hat geschrieben:
Danke für die Info :) Hoffentlich wird dieses Projekt auch erfolgreich umgesetzt!
100 Millionen Hektar... das wäre eine Fläche so groß wie ca. dreimal Deutschland
("Die Fläche der Bundesrepublik beläuft sich auf 357.340 Quadratkilometer, das sind 35,734 Millionen Hektar" .. falls diese Info stimmt ;) )
24.01.2016
Peet hat geschrieben:
100 Millionen Hektar klingt total viel aber kann mir jemand mal bitte eine Vergleichsfläche aufzeigen? :) Danke!

Außerdem: Wo genau wird denn gepflanzt? Sind das große, zusammenhängende Flächen? Werden diese gemanagt? Und wenn ja, von wem? Inwiefern dürfen indigene oder lokale Bevölkerungsgruppen partizipieren (abseits vom Bäumepflanzen)?

Insgesamt aber ein interessantes Projekt. :)
23.01.2016
HelptheWorld hat geschrieben:
Das sind ja tolle Nachrichten. Schön dass sich so viele afrikanische Länder mithelfen.
22.01.2016
KikiFi hat geschrieben:
Es ist so wichtig, dass der tropische Regenwald geschützt wird! Sehr gute Nachrichten also :)
22.01.2016
midori hat geschrieben:
Hurra, hurra, hurra! Astrein in riesig groß! ;o)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen