WWF Jugend Wolfsretter


Den Wölfen


auf der Spur!


Die Wölfe kehren zurück nach Deutschland. © WWF
Ideensturm für den Wolf: Das Ergebnis!


von LaLoba
02.11.2011
45
0
75 P

Am Montag war es endlich soweit: Das Voting für den Ideensturm zur Wolfsretter-Kampagne war zuende. Sofort hingen wir Wolfsbotschafter und Marcel uns ans Telefon, um zu besprechen, welche der drei Siegerideen wir auswählen würden. Diese Ideen waren im Finale:

1. "Der große Wolf / Die große Pfote" von MJ1499 (69 Votes):
Eine riesige Wolfspfote/-figur wird in einer Stadt aufgestellt. Unterstützer unterschreiben auf der Pfote/Figur und bekommen Informationen an Infoständen.

2. "Überall Wolfsspuren" von tigerlady93 (63 Votes):
Wolfsspuren werden überall aufgehängt/aufgemalt mit Sprüchen wie: „Der Wolf ist zurück, hilf ihm, dass er bleiben darf!“. Dann wird ein Foto davon gemacht, auf eine Internetseite hochgeladen und man kann eventuell als zusätzlicher Anreiz ein Wolfsrettershirt gewinnen.

3. "Verewigung des Anfangs der Wolfsrückkehr" von MaRyLoU (40 Votes):
Jugendliche können Fotos, Bilder und Texte einschicken, aus denen ein Buch gemacht wird. Das Buch kann man dann käuflich erwerben, der Erlös wird für den Wolf gespendet.

Das wichtigste Vorweg: Ein ganz, ganz großes Dankeschön an alle Ideeneinsender und Voter! Wir haben uns sehr gefreut über die Begeisterung, mit der ihr euch alle an dem Ideensturm beteiligt habt. Schon allein die große Anzahl der eingesendeten Ideen (33! Mehr als beim Ideensturm für den Tiger!) zeigt, wie wichtig das Thema Wolf in Deutschland für uns alle ist. Die drei Gewinnerideen sind sehr unterschiedlich und alle - wirklich alle - wahnsinnig toll. Wir haben lange und schwer diskutiert, bis wir uns endlich einigen konnten, was wir denn nun verwirklichen. Und dann waren wir uns absolut einig.

Hier also das Ergebnis: Wir werden die erste und die zweite Idee kombinieren! Diese Ideen haben können aus unserer Sicht das Ziel, 5.000 Jugendliche zu Wolfsfans zu machen, am ehesten erfüllen. Sie können sich gut ergänzen. Außerdem wurden sie mit recht großem Abstand von ganz vielen von euch gewählt - das hat letztlich den Ausschlag gegeben, dass wir uns für beide entschieden haben.

Und das wird so aussehen: In einer Ostdeutschen Stadt (wahrscheinlich Dresden, wo unsere Wolfsrettertour gestartet war, oder aber auch Berlin) wird eine riesige, nach Westen zeigende Wolfspfote in der Innenstadt auftauchen. Während sich Passanten noch wundern, was es damit auf sich hat, erscheinen plötzlich überall im östlichen Deutschland Wolfsspuren auf Straßen, Gehwegen und in Fußgängerzonen. Sie alle führen zu einer (ebenfalls auf den Boden gemalt / gesprühten) Webadresse (z.B. www.wolfsretter.de). Auf der Internetseite, zu der die Adresse führt, gibt es Hintergrundinfos zur Kampagne, Termine für die großen Pfoten-Aktionen und eine Wolfsspur-Schablone für's Sprühen zum downloaden (unter anderem). Erst auf der Internetseite erfährt man auch, dass es sich um eine Aktion der WWF-Jugend handelt.

Doch damit ist die Kampagne noch lange nicht zu Ende: Ein oder zwei Monate nach Auftauchen der Riesenpfote erscheint eine weitere in einer Stadt in Mitteldeutschland. Die Wolfsspuren breiten sich währenddessen weiter in allen potenziellen Wolfsgebieten aus. Die Spuren werden mit Kreide auf den Boden gemalt oder mit Sprühkreide aufgesprüht. In jeder Stadt in diesen Gebieten könnt ihr mithilfe der Schablone Spuren und die Webadresse auf den Boden malen. Noch einmal ein oder zwei Monate später wird im Westen Deutschlands eine riesige Pfote auftauchen. Die großen Pfoten zeigen immer nach Westen. In Verbindung mit dem Ausbreiten der Wolfsspuren nach Westen symbolisieren sie die Rückkehr des Wolfes vom Osten Deutschlands über das ganze Land. Dadurch transportiert die Aktion, dass der Wolf zurückkehrt, und die Kampagne wird so auch für die Presse interessanter.

Auf der Aktions-Website kann man schon im Vorfeld der großen Aktionen seine Statements zum Wolf einschicken. Diese werden dann auf die großen Pfoten geschrieben. Vor allem aber sollen vor Ort dann Passanten Statements in die Pfote schreiben. Indem man sich auf einer der Pfoten verewigt, zeigt man seine Zustimmung zur Rückkehr des Wolfes. Zusammen mit den Downloads der Schablone wollen wir so unsere 5000 Stimmen für den Wolf sammeln. Auch Schulen und Jugendgruppen wollen wir in die Aktion mit einbeziehen. Wir werden sie dazu motivieren, ebenfalls Wolfsspuren zu verteilen, wie genau ist noch in Planung.

Eine gigantische Wolfspfote in der City von Frankfurt, Wolfsspuren auf allen möglichen Gehwegen... So wie auf diesen beiden manipulierten Bildern könnte unsere Aktion aussehen. Es sind bisher nur Skizzen - jetzt gilt es, sie mit Leben zu füllen! ;)

Die meisten Teile der Kampagne sind noch nicht komplett durchgeplant. Es gibt noch einige ungeklärte Fragen, wie: In welchen Städten werden die Riesenpfoten auftauchen? Wie beziehen wir die Schulen mit ein? Wie stellen wir die großen Pfoten her?… Dies ist also keineswegs die endgültige Kampagne. Wenn ihr also noch Verbesserungsvorschläge habt, freuen wir uns total, wenn ihr die unter diesem Text als Kommentar postet!

Ab jetzt gibt es ein Blog, in dem wir euch über den Fortschritt der Planung und einzelne Aufgaben auf dem Laufenden halten. Hier geht's zu unseren aktuellen Updates!

Außerdem kannst du noch auf eine andere Art helfen und zeigen, dass du die Aktion "Wolfsretter" unterstützt! Wie das geht? Zeigen wir dir:

 

Hier kannst Du das T-Shirt bestellen!

Wir freuen uns tierisch auf den Start der Aktion!

Eure Wolfsbotschafter Alice, Helen, Julius, Kristina und Ines

Fotos: Wolf © Klein & Hubert / WWF; Gehwegfoto als Grundlage für die erste Skizze © Simczuk via flickr cc; Frankfurter Hauptwache als Grundlage für die zweite Skizze © nickel715 via flickr cc

Weiterempfehlen

Kommentare (45)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
31.01.2012
gelöschter User hat geschrieben:
wieso muss man fußstapfen genemigen wie jetzt??
06.11.2011
TaniaTukan hat geschrieben:
ich find die idee richtig gut und vor allem den vorschlag dresden, da ich dann unmittelbar am geschehen dran bin ;-) aber vor allem, weil dresden eine stadt ist, die recht nah am wolfsgebiet dran ist und trotzdem ziemlich groß. eine aufstellbare Wolfstatze fände ich besser für die unterschriften, man könnte die dann vielleicht immer mit in die nächste stadt nehmen sodass sie auf ihrer letzten station voller unterschriften aus ganz dtl ist.
06.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Könnte man eig. auch eine ganz große Wolfsspur irgendwo hinmalen wie auf dem Bild oben bearbeitet?
06.11.2011
Helen hat geschrieben:
@Wonneknubbel: du hast recht, kleine Städte sind auch wichtig! Die großen Pfoten tauchen aber deswegen in den größeren Städten auf, da man dort die meisten Leute erreicht und auch die Leute aus dem Dorf gehen mal in die Stadt.
Und außerdem ist unsere Aktion ja eine Ideenkombination. Von Osten nach Westen kann jeder seine Pfoten in die Welt hinaus schicken, auch in den kleinen Städten, Dörfern, wo du willst. Wolfsspuren können ja überall auftauchen, wo auch WWF Jugendliche sind ;)
06.11.2011
Wonneknubbel hat geschrieben:
Ich find die Idee recht gut.
Ich sehe da nur folgenes Problem: So was wird immer da gestartet wo es am wenigsten Sinn macht. Nämlich in der Großstadt. Die Leute die auf dem Land leben werden nicht erreicht. Doch gerade da kommen doch die Wölfe hin und dann reißen sie Schafe usw.
Dann stört das die Bauern und Anwohner und der Wolf wird wieder zum Gejagten. Also genau das was wir verhindern wollten mit dieser Aktion.
Außerdem schüren Politiker die Angst weiter, wenn der Wolf das erste Tier getötet hat.
( es könnte beim nächsten Mal einen Anwohner treffen und obwohl das nie passiert, werden die Wölfe dann wieder geschossen)
Ich bin mir also nicht sehr sicher, ob diese Idee wirklich die beste Wahl gewesen ist.............
Wonneknubbel
06.11.2011
Lukas96 hat geschrieben:
WAnn wird das denn geschehen Ich fändt es am betsen wenn wir mit de raktion warten bis der winter und herbst vorbei sind ich glaueb frühling uns sommer weren am besteb geignet
06.11.2011
Lukas96 hat geschrieben:
WAnn wird das denn geschehen Ich fändt es am betsen wenn wir mit de raktion warten bis der winter und herbst vorbei sind ich glaueb frühling uns sommer weren am besteb geignet
05.11.2011
Girty hat geschrieben:
Ich fänds auch doof wenn die Spuren bereits nach ein paar mal Regen schon wieder weg wären.. Gäbs da keine alternative? Vielleicht kommt ja eine wolfsspur nach Ludwigshafen? Oder sogar nach Neustadt? Das wäre sooo genial :)
05.11.2011
MJ1499 hat geschrieben:
@littlebrandy: Brauchst du eine Genehmigung mmit Kreide auf die Straße zu malen?? Vorher mit der Stadt absprechen wäre wünschenswert, ist aber nicht zwingend notwendig.
05.11.2011
MJ1499 hat geschrieben:
@Oekojule: ich denke, dass Dresden schon kleiner ist, und wenn man sich in dem Bereich bewegt, dann ist das ganz gut. Ähnlich große Städte wärein Mitteldeutschland zum Beispiel Hannover, Göttingenn oder Kassel. In Westdeutschland ist ja sowieso alles eine große Stadt ;)
05.11.2011
Helen hat geschrieben:
Toll, das ihr alle so begeistert seid und auch schon so viele Fragen und Anregungen habt!
Die Planung, Diskussionen und Antworten könnt ihr jetzt ja auf unserem eigenen Wolfretterblog verfolgen und da weiter mit diskutieren! Hier nochmal der Link: http://www.wwf-jugend.de/community/channel.php?channel_id=11
04.11.2011
regentag hat geschrieben:
Toll! Ich find die Idee klasse und freu mich schon auf die Umsetzung! Wie viele große Pfoten soll es eigentlich geben? Ich fänd es gut, wenn in jedem Bundesland eine auftauchen würde, am besten in den Hauptstädten. Dann hätte jeder die Gelegenheit, eine relativ Nahe mal zu besuchen :)
04.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Wir viele große Wolfsspuren sollen das eig werden? Ich fänds gut, wenn in jedem Bundesland am Ende eine wäre... dann hätte auch jeder die Möglichkeit, zu eine relativ nahe Pfote zu besuchen.
04.11.2011
Oekojule hat geschrieben:
Gibt es noch eine Alternative zu Kreide? Ein Material, welches zwei, drei Regentage übersteht? Wäre doch echt schade, wenn die Spur so schnell wieder weg ist. Das Wetter macht ja was es will.
04.11.2011
Oekojule hat geschrieben:
Bitte macht, dass die Riesen-Spur in Dresden auftaucht! Die regionalen Zeitungen wie die SZ und die DNN haben übrigens einen Schulteil als Beilage. Dort schreiben Schulredaktionen rein und der Teil ist natürlich für Kinder bestimmt. Wenn man mit einer Schulredaktion zusammenarbeitet, hätten wir schon einmal eine Lösung für die zweite Frage.

Welche Städte? Vielleicht sollte man mal auf die kleineren Städte eingehen, nicht immer nur auf die großen. Die Spur ist ja groß, da kann die Stadt klein sein. ;) Klar, in der Großstadt sind mehr Einwohner, aber durch die Presse wird das trotzdem wie eine Bombe einschlagen und jeder wirds wissen. Sicher gibt es in kleine Städten auch viele WWFler.

Kreide fänd ich auch am besten wegen dem ökologischen Aspekt. Aber da gibt es doch auch son Zeug, was sich erst nach fünf mal Regnen abwäscht. Also das bleibt auch nicht für immer. Was ist das fürn Zeug und wie natürlich ist das?

Ich freu mich!
04.11.2011
Oekojule hat geschrieben:
Vielleicht sollte man mal auf die kleineren Städte eingehen, nicht immer nur auf die großen. Die Spur ist ja groß, da kann die Stadt klein sein. ;) Klar, in der Großstadt sind mehr Einwohner, aber durch die Presse wird das trotzdem wie eine Bombe einschlagen und jeder wirds wissen. Sicher gibt es in kleine Städten auch viele WWFler.
04.11.2011
Oekojule hat geschrieben:
Bitte macht, dass die Riesen-Spur in Dresden auftaucht! Die regionalen Zeitungen wie die SZ und die DNN haben übrigens einen Schulteil als Beilage. Dort schreiben Schulredaktionen rein und der Teil ist natürlich für Kinder bestimmt. Wenn man mit einer Schulredaktion zusammenarbeitet, hätten wir schon einmal Antwort auf die Frage, wie wir die Schulen einbeziehen.
04.11.2011
Meatala hat geschrieben:
Also erstmal muss ich den Leuten vor mir absolut recht geben - eine geniale Idee.
Und eben weil ich so begeistert bin, wollte ich jetzt fragen, wie der Verlauf aussehen soll.
Kann man einfach in seiner Stadt anfangen da die Pfoten zu malen oder habt ihr euch dafür nen System ausgedacht?

Denn meine Stadt ist so winzig, dass hier nichts sein wrid. Und ich würde es gerne machen - schließlich sollte sich ganz Deutschland für den Wolf interessieren und nicht nur die großen Städte.

Danke für ne Antwort!
04.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
die idee ist echt super.
ich bin dabei ...!!!
04.11.2011
MJ1499 hat geschrieben:
naja, du kannst zum Aufstellen der Pfoten natürlich auch zu den jeweils anderen Orten fahren...und sonst ist das ja immer so, dass du das meistens nur da machst wo du wohnst. Wenn du wen kennst, der in einem anderen gebiet wohnt kannst du auch während der fraglichen zeit zu dem fahren und ihr zieht zusammen los und sprüht Wolfspfoten...
04.11.2011
Carphunter hat geschrieben:
sehr sehr geil!
das ist echt eine super klasse idee, an der ich mich auf jedenfall beteiligen werde!
04.11.2011
Oekojule hat geschrieben:
Absolut geil! Dresden! Ich bin überwältigt! Super Ideen - packen wir´s an. ;)
04.11.2011
WolfGirl hat geschrieben:
Die Kombi dieser beider Ideen ist echt toll. Ich finde es auch echt gut, dass es im Osten anfängt und dann immer mehr nach Westen geht, Dann können auch allerdings erst mehr die Ideenstürmer vor Ort helfen die mehr in dieser Gegend wohnen etc. ;-)
04.11.2011
Marcel hat geschrieben:
Sehr coole Idee, Pandaholicc! Behalte das auf jeden Fall im Kopf und bring es bitte im Team-Blog ein, wenn wir dort beim Thema Schulen angelangt sind. Das klingt echt gut mit den Wandertagen!
04.11.2011
Pandaholicc hat geschrieben:
Eine Wahnsinns-Idee! :D
Und mir persönlich gefällt es auch, dass Kreide verwendet wird.
Wie Marcel schon sagte, macht es vieles einfacher und Vandalismus sollte schließlich nicht mit der WWF-Jugend in Verbindung gebracht werden .. Zu den Schulen dachte ich mir, könnte man solche Aktionen ja als Wandertag vorschlagen. Je nachdem, wann die verschiedenen Schulen Wandertage haben, versteht sich ^^
04.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
04.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Hört sich super an :)
Bin schon auf die endgültige Umsetzung gespannt.
03.11.2011
MJ1499 hat geschrieben:
Ich denke mal schon, dass die ein Zeichen setzen dürfen...es wäre ja relativ einfach, eine Frage einzubauen, ob man über oder unter einer bestimmten Altersgrenze (wenn wir von Jugendlichen sprechen vllt. 20??) ist...
03.11.2011
Nivis hat geschrieben:
Ich bin echt total begeistert und freue mich schon auf diese tolle Aktion! Da kann man mal wieder so richtig stolz auf diese Community sein ;D
03.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
03.11.2011
MaRyLoU hat geschrieben:
Die Kombi ist cool und ich würde mich freuen, wenn ich sie auch unterstützen könnte. Z.B. wenn die Idee nach Hamburg kommt ;) Aber wie ist das eig. Es würden ja auch viele Erwachsene über die Pfote stolpern....Dürfen die dann einfach nicht ihr Zeichen setzten?
03.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
03.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
03.11.2011
Marcel hat geschrieben:
@Drachenfliege: Der Vorteil bei der Kreide ist, dass sie rückstandslos und einfach wieder entfernt werden kann. Deshalb wirst du keine Genehmigung benötigen. Kinder stellen ja auch keinen Antrag, wenn sie Kreidebilder auf die Straße malen, und wir werden ja quasi nichts anderes machen. ;) Generell gilt jedoch - und das ist bei allen WWF Jugend-Aktionen oberstes Gebot - dass wir nichts Illegales oder Aggressives machen. Das bedeutet für die Schablonen-Spuren: Ausnahmslos nur Kreide verwenden! Und: Im Zweifel immer die Genehmigung derjenigen Leute einholen, die sich durch die Spur gestört fühlen könnten. Wer nicht auf öffentlichen Gehwegen, sondern auf Grundstücken von Eigentümern oder Institutionen Spuren legen will (z.B. auf einem Supermarkt-Parkplatz), sollte unbedingt deren Genehmigung einholen. Dabei kann man ja auch anbieten, nach einem konkreten Zeitraum selbst die Spur wieder zu entfernen, was sicher die Wahrscheinlichkeit erhöht, das Go zu bekommen. Prinzipiell gilt aber: Kreide, die schon beim nächsten Regen wieder verschwindet und die Fläche nicht dauerhaft schädigt wie Farbe, kann nicht als Vandalismus angesehen werden.

Das Team wird euch, wenn es losgeht, natürlich noch mit konkreten Infos und Tipps zu diesen Fragen versorgen. Verfolgt am besten regelmäßig deren Blog, dann seid ihr perfekt vorbereitet. ;)
03.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Kann man mit diesen Schablonen einfach in der Heimatstadt loslegen mit dem Tatzenmalen oder muss seine Stadt irgendwie angemeldet sein??
03.11.2011
anni95 hat geschrieben:
Uii, ich freu' mich jetzt schon drauf! :D
02.11.2011
MJ1499 hat geschrieben:
klar sind wir motiviert...du glaubst nicht wie süchtig ich letzten Monat nach dieser Seite war ;)
02.11.2011
LaLoba hat geschrieben:
Toll, dass ihr alle schon so motiviert seit! Wir sind natürlich auch schon voller Vorfreude ;-) Das wird super!
@TheEarthDies: Wahrscheinlich wirklich nur die Webardresse, damit die Menschen neugierig werden und dann - um herauszufinden, was es mit den Spuren auf sich hat - auf die Internetseite gehn. Bei Regen werden die Kreidespuren natürlich wieder weggewaschen. Das geht aber leider nicht anders, da wir, wenn wir es mit richtiger Farbe machen, wahrscheinlich keine Erlaubnis der Stadt bekommen. Das würde sich dann schon wieder im illegalen Bereich bewegen...
02.11.2011
Anais hat geschrieben:
Schön, dass die Ideen kombiniert werden :)
02.11.2011
Hanja hat geschrieben:
Wirklich, die Kombi ich einfach klasse!
ich freue mich schon jetzt darauf :D
02.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
Coole Aktion, bin gespannt drauf wie die Leute drauf reagieren :D
02.11.2011
gelöschter User hat geschrieben:
das wird echt super!!*-* ich hoffe die wolfspfote kommt nach berlin, dann kann ich auch mal einen besuch abstatten ;D aber ich versteh das mit der internetadresse nich ganz:schon klar sie wird irgendwo hingesprüht, aber einfach nur so die adresse oder noch i.was wie ein "grafitti-bild"? und wird die z.b. vom regen auch nich beschädigt?
02.11.2011
MJ1499 hat geschrieben:
Gemeinsam werden wir die 5.000 locker knacken :) und ich muss sagen, die Kombination ist einfach der Hammer!!!
02.11.2011
Marcel hat geschrieben:
Ich freu mich auch schon riesig auf diese Aktion! Auf das Team kommt jetzt erstmal eine Menge Arbeit zu, und dafür werden sie unbedingt eure Hilfe brauchen! Wer also aktiv werden will, sollte sich so schnell wie möglich als Ideenstürmer anmelden. Und dann geht es voraussichtlich Anfang kommenden Jahres los... Ich will überall Wolfsspuren sehen und werde kräftig mitsprühen! Wir schaffen das! :)
02.11.2011
Girty hat geschrieben:
Wow, ich freu mich richtig darauf :) ! Und es würde mich soo freuen, wenn ich bei mir in der Nähe eine Wolfsspur finden würde :) Bin gespannt wann und wie das alles vollendet wird.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen