Regelmäßige Updates zur Kampagne


Wir: Teil einer globalen


Bewegung!


© Timothy Shivers / WWf Intl.
KlimaWende! - Welche Auswirkungen hat der Klimawandel?


von FabianN
13.05.2015
3
14
100 P

Der Klimawandel ist global. Er wirkt sich auf das Wetter, Landschaften und die Lebenssituation von Milliarden von Menschen aus. Während manche Veränderungen erst morgen ins Rollen kommen, spürt man andere schon heute in ihrem gesamten Ausmaß.


Mit dem Klimawandel geht natürlich eine deutliche Veränderung des Wetters einher. Neben den schleichend vorangehenden Vorgängen wie dem Anstieg der Durchschnittstemperaturen manifestiert sich die globale Erwärmung durch eine drastische Zunahme von Wetterextremen. Folgen sind häufiger stattfindende Ereignisse wie Dürren, Stürme und Hitzesommer aber auch Starkregen und Überschwemmungen.


Durch diese klimatischen Veränderungen kommt es zu einem dramatischen Wandel der Landschaften unseres Planeten. Die polaren Eiskappen schmelzen. In den letzten Jahrzehnten ist die vom arktischen Eis bedeckte Meeresfläche des Nordpols um 10 Prozent geschrumpft, während die riesige Eisfläche der Antarktis nicht mehr stabil ist. Dieser Schmelzvorgang bewirkt einen beunruhigenden Anstieg des Meeresspiegels. Bis zu 25 Zentimeter stieg der Pegel im letzten Jahrhundert an. Wissenschaftler rechnen bei „business as usual“ von einem weiteren Anstieg um einen ganzen Meter. Während Mangrovenwälder an tropischen Küsten einen solchen Anstieg nicht verkraften würden und die Sundarbans Indiens ganz verschwinden würden, geht Land in Küstenregionen großflächig verloren. Den Malediven, Ägypten und den Seychellen droht der Untergang. Die warmen Wassertemperaturen sind eine Bedrohung für die Bewohner des Meeres. Auf die schnelle Erwärmung können sich die Korallen kaum einstellen und es kommt weltweit zu einem noch nie gewesenen Absterben von Korallen.

Unsere weißen Riesen haben mit der Klimaerwärmung ebenfalls zu kämpfen. Nach Angaben des Deutschen Alpenvereins und des WWF Schweiz haben die Gletscher der Alpen seit 1850 die Hälfte ihres Volumens verloren. Mit einem halben Grad Erwärmung fällt die durchschnittliche Schneefallgrenze um 100 Meter. Durch den Klimawandel verschieben sich zudem die Vegetationszonen. Schreitet der Klimawandel ungehemmt voran mit einer Erwärmung um bis zu 3 Grad Celsius bis 2100 wanderten die Vegetationszonen ungefähr 400 Kilometer polwärts. Tiere müssten den Pflanzen der Zonen folgen, was bei den heutigen dicht bevölkerten und bebauten Regionen kaum möglich ist.


Auch für den Menschen birgt der Klimawandel große Veränderungen. Durch die häufiger stattfindenden Starkregen kommt öfter zu intensiveren Hochwassern. Im Gebirge können diese Starkregen riesige Fels- und Erdmassen ins Rutschen bringen.              Während sich also in manchen Regionen der Welt Stürme und Niederschlage häufen, werden andere Teile der Erde zunehmend von Dürren und Trockenheit heimgesucht. Hierdurch werden gefährliche Waldbrände immer wahrscheinlicher, die in der Landwirtschaft großen Schaden anrichten.Das Verschwinden der Gletscher im Himalaya bedeutet zudem der baldige Verlust der Hauptwasserquelle vieler Millionen Menschen.

Aufgrund der Erwärmung könnten sich außerdem gefährliche Tropenkrankheiten wie Malaria ausbreiten, da sich die Lebensräume der Krankheitsüberträger vergrößern werden. Schon ein Temperaturanstieg von 2 Grad Celsius würde eine Gefährdung von weiteren 210 Millionen Menschen bedeuten.

All diese Veränderungen können am anderen Ende der Welt stattfinden, oder direkt vor der eigenen Haustür - Sicher ist jedoch, mit den Konsequenzen müssen wir alle leben! Der Klimawandel geht uns alle an!

Letzte Woche hat euch Carina sinnvolle Tipps zusammengestellt, wie ihr selber zu Hause das Klima schützen könnt!

Text: FabianN (Fabian Nagel)

Bilder: © iStockphoto / Getty Images

         © Sindre Kinnerød / WWF

         © Cat Holloway / WWF-Canon

         © Michel Gunther / WWF-Canon

Quelle: wwf.de ; wwf-jugend.de ; umweltbundesamt.de ; klimabuendnis-koeln.de ;

Weiterempfehlen

Kommentare (3)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
17.05.2015
Puma hat geschrieben:
Danke für den Bericht Fabi :)
Ich finde es erschreckend, wie weitreichend die Folgen sind, auch wenn es mir bewusst war...Aber sie nochmal zusammengefasst zu haben ist nochmal was ganz anderes...
13.05.2015
Affen.Brot.Baum hat geschrieben:
Oh, das fand ich interessant. Vielen lieben Dank; ich habe schon lange mal nach einer guten Zusammenfassung dieser Art gesucht. Tatze hoch. ((:
13.05.2015
OekoTiger hat geschrieben:
Toller Bericht!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen