Regelmäßige Updates zur Kampagne


Wir: Teil einer globalen


Bewegung!


© Timothy Shivers / WWf Intl.
KlimaWende! - Energiesparen (nicht nur) für Profis


von Carina
06.05.2015
7
5
79 P

Klimaschutz – das sind nicht nur riesige Windkraftparks oder Verhandlungen von Regierungschefs in weit entfernten Ländern. Das fängt auch schon bei dir und mir Zuhause an. Denn wer im Alltag Energie spart, leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Schutz des Klimas. Bei diesen Tricks und Tipps ist garantiert für jeden etwas dabei – vom Energiespar-Anfänger bis zum geübten WWF-Jugend-Energiespar-Profi!

Anfänger:

- Geräte auf Standby verbrauchen unnötig Strom. Schalte sie am besten ganz aus, wenn du sie gerade nicht benötigst. Praktisch sind dafür Steckerleisten mit Schalter.

- Im Winter kann man Zuhause auch mal einen dicken Pullover anziehen, anstatt das Zimmer auf über 20°C zu heizen.

- Nutze, wann immer es möglich ist, Fahrrad, Bus oder Bahn, anstatt mit dem Auto zu fahren.

- Beim Kochen immer den Deckel auf den Topf. Das geht es nicht nur schneller, sondern spart auch viel Energie, weil nicht so viel Hitze verloren geht.

- Wer duscht anstatt zu baden, spart Wasser und Heizenergie. Wer noch weitergehen will, stellt am besten den Wasserstrahl aus, während er sich einseift.

- Man spart erwiesenermaßen Energie und Wasser, wenn man die Spülmaschine schön voll packt und nicht alles von Hand spült – und praktischer ist es auch!

Fortgeschrittene:

- Wenn man etwas backt, kann man den Ofen getrost schon ein paar Minuten vor Ende der Garzeit ausstellen. Die Hitze darin hält sich noch eine ganze Weile.

- Beim Lüften nicht den halben Tag das Fenster auf Kipp lassen, sondern lieber ein paar Minuten lang ganz aufmachen und stoßlüften. Dann kühlen die Wände nicht so stark aus.

- Beim Waschen reicht meist der Kurzwaschgang. Und kochend heiß muss es in der Regel auch nicht sein. Experimentier mal ein wenig rum – oder frag die Mama mal danach. ;)

- Am meisten und bequemsten spart man, wenn man gleich die richtigen Geräte kauft. Kühlschränke zum Beispiel können richtige Stromschlucker sein. Da lohnt es sich schon mal ein neues Modell zu besorgen. Am idealsten sind diejenigen Spülmaschinen, Fernseher, Waschmaschinen und Co., die als A/A+ eingestuft sind.

-Plastik-Pause lässt grüßen! Auch das Vermeiden von Verpackungen spart Energie, denn es muss weniger hergestellt und entsorgt werden.

Profis:

- Wer ein Kilogramm Aluminium separat sammelt und zum Wertstoffhof bringt, spart damit jedes Jahr 11 Kilogramm CO2.

- Wenn im Kühlschrank mal wieder gähnende Leere herrscht, dann füll doch mit ein paar Büchern auf. Kein Witz: Der Kühlschrank verbraucht dann weniger Energie als wenn er das ganze Luftvolumen kühlen muss. Und wenn einem die Lieblingsromane dafür zu schade sind, tun's auch die Uni-, Koch- oder Schulbücher …

- Beim Einkaufen sollte man möglichst zu saisonalen und regionalen Produkten greifen. Die Kiwis wurden einmal um die Welt geflogen bis sie bei uns im Supermarkt landen, die Äpfel oft jedoch nicht. Das Herkunftsland steht normalerweise immer dabei.

- Urlaub in Deutschland kann auch schön sein! Vielleicht an die Nordsee oder in die Alpen? Man muss nicht jede Sommerferien irgendwo hinfliegen.

Und egal ob Anfänger oder Profi – die Umstellung auf Ökostrom ist immer ein einfacher und vielleicht sogar der effizienteste Beitrag zum Klimaschutz. Je mehr Menschen Ökostrom beziehen, umso größer wird der Anteil der Erneuerbaren Energien an unserer Stromversorgung. Die wichtigsten Ökostrom-Anbieter in Deutschland sind:

Naturstrom AG

ESW Schönau GmbH

Greenpeace Energy eG

Lichtblick SE

Die Seite umschalten.wwf.de, die im Video erwähnt wird, gibt es leider nicht mehr. Dafür ist diese Seite hier sehr hilfreich: http://www.oekostrom-anbieter.info/

Und du? Hast du noch originelle oder sinnvolle Energiespartipps, die ich nicht erwähnt habe? Dann schreib sie doch in die Kommentare! :)

Letzte Woche berichtete Johannes bei der KlimaWende über die Kampagne Greenfinger.

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
17.05.2015
Puma hat geschrieben:
Danke für die tollen Tipps. Manche scheinen sehr ungewöhnlich, die vielgenannten Bücher zum Beispiel, aber sie sind es wert mal ausprobiert zu werden.
Ich hab auch noch einen Tipp: Wir heizen unser warmes Wasser mit Gas und das kann man an und abschalten. Das heißt, unser Wasser wird nur erwärmt, wenn wir es brauchen und nicht den ganzen Tag. Falls ihr das auch könnt: Einfach mal ausprobieren :)
Und noch einen Tipp zum Kochen: Falls ihr kochendes Wasser braucht: Macht es mit dem Wasserkocher warm. Geht schneller und spart Energie :)
07.05.2015
Ronja96 hat geschrieben:
Danke für die tollenTipps! Den Tipp mit den Büchern finde ich klasse. Das werde ich gleich mal ausprobieren. =)
06.05.2015
Lisa18 hat geschrieben:
Vielen Dank für die teilweise doch ziemlich überraschenen Tipps ;)
06.05.2015
Raquel hat geschrieben:
Danke für die tollen Tipps:) Vor allem den mit den Bücher in den Kühlschrank legen, finde ich gut.
06.05.2015
RichardParker hat geschrieben:
Ganz tolle Tipps! Vielen lieben Dank! :)
06.05.2015
lolfs hat geschrieben:
Den Tipp mit den Büchern im Kühlschrank find ich originell und wird demnächst von/bei mir angewendet.
06.05.2015
Luke24 hat geschrieben:
Eine gute Übersicht über viele wertvolle Tipps.

Neue energiesparende Geräte machen echt ordentlich was aus, auch wenn sie in der Anschaffung ein wenig teurer sind. Aber dadurch, dass ich bei Einrichtung meiner Wohnung darauf geachtet habe, konnte ich schon viel Energie sparen (und Geld!).

Wer noch was weiter gehen will, kann beim Duschen auf die Temperatur achten, denn die Erhitzung von Wasser kostet viel Energie. Man muss ja nicht unbedingt bei 40 Grad duschen ;-)

Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen