Regelmäßige Updates zur Kampagne


Wir: Teil einer globalen


Bewegung!


© Timothy Shivers / WWf Intl.
Klimawende! - Das ganze Jahr im Einsatz für das Klima


von JohannesB
16.12.2015
0
6
100 P

Vor vier Tagen ist in Paris die UN-Klimakonferenz (COP21) zu Ende gegangen. Seit Jahren fieberte die internationale Klimabewegung diesem Gipfel entgegen, er sollte uns endlich ein starkes weltweites Abkommen bringen. Und das tat er auch.
 
Die WWF Jugend stand dieses Jahr ganz im Zeichen der COP 21. Über das „CrowdFinding“ wurden hunderte animiert, zu den Aktionen zu kommen und sich für unser Klima starkzumachen.
 
Los ging’s im März mit der schon traditionellen Earth Hour. Rund 250 Jugendliche kamen durch das CrowdFinding zur Earth Hour nach Berlin. Mit einer Kerzen-Choreographie schickten wir unsere Botschaft in die Berliner Nacht: SAVE OUR CLIMATE NOW.


 
Im Juni ging’s dann gleich weiter. Während in den bayerischen Alpen der G7-Gipfel stattfand, demonstrierten wir in München und veranstalteten mit einem tierischen Aufstand unseren "alternativen G7-Gipfel der Tiere". Sieben Tiere fuhren auf einem Konferenz-Bike und skandierten "Climate Action Now!" und "Klimaschutz statt Kohleschmutz!". Rund 70 kostümierte Aktivisten der WWF Jugend – Schmetterlinge und Zebras waren ebenso am Start wie Bären, Giraffen und Schnecken - begleiteten die Tierkonferenz auf Rädern mit Trommelschlägen und tierischen Schlachtrufen. Mit "UH UH AH AH!", "Piep Piep Piep!" und "Blubb Blubb Blubb!" machten wir München auf uns aufmerksam. Und die Ergebnisse des G7-Gipfels konnten sich sehen lassen.


 
Und es ging weiter im 3-Monats-Rhythmus: Im September stand in Berlin die Silent Climate Parade auf dem Programm. Unter dem Motto "Klimaschutz ist Zukunft - tanz mal drüber nach" zogen rund 750 tanzende, winkende und jubelnde Leute  durch die Hauptstadt.  Highlight unserer fröhlich-bunten Demo war die "Mauer der fossilen Energien", die der Parade zunächst den Weg versperrte aber nach nur wenigen Sekunden unter großem Jubel eingerissen wurde.


 
Eigentlich sollten in diesem besonderen Klimajahr für uns alle guten Dinge 4 sein. Die „kleinen“ Demos in Deutschland sollten in eine riesige Aktion in Paris während der Klimakonferenz münden. Dann kam der 13. November und die brutale Terrorserie stellte uns vor eine sehr schwierige Entscheidung. Letztlich entschied sich die WWF Jugend, an den Plänen für Paris nicht festzuhalten und stattdessen kurzfristig alle Kräfte für den „Global Climate March“ in Berlin kurz vor Beginn der COP zu mobilisieren. So wurde ein starkes Zeichen aus der deutschen in die französische Hauptstadt getragen.


 
Letztlich gab es in Paris am 12. Dezember dann doch Demonstrationen für den Klimaschutz. Nicht nur eine, sogar drei. Ein paar Aktivisten der WWF Jugend reisten auf eigene Faust nach Paris.

Was bleibt also von diesem Jahr in dem sich die WWF Jugend intensiv wie nie für das Klima eingesetzt hat?

Wir haben viermal richtig Stimmung gemacht für unser Klima. Auf ganz unterschiedliche Weise, aber jedesmal mit vollem Einsatz und viel Herzblut. Und jetzt dürfen wir uns über ein gelungenes Abkommen von Paris freuen.

Trotz der erfolgreichen COP in Paris ist das Klima natürlich noch nicht gerettet und auch andere Umweltthemen verdienen weiter unser Engagement. Lasst uns also mit dem gleichen Enthusiasmus weitermachen! :)

Weiterempfehlen

Kommentare (0)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen