Aktuelles zur Wilderei


Wie steht's


um die Tiere?


Breitmaulnashörner am Nakuru-See, Kenia © Michael Poliza / WWF
Voller Erfolg beim Tag des leeren Geheges!


von Marcel
08.08.2013
12
0
100 P

Die schönsten Bilder von einem großartigen Tag! Gestern organisierten WWF und WWF Jugend in vier großen Zoos den "Tag des leeren Geheges". Elefanten und Nashörner tauchten nicht auf, statt dessen verwandelte sich ihre Gehege in eine Crime Scene. Die unheimliche Szene war perfekt geeignet, um die vielen Zoobesucher an die aktuelle Wildereikrise zu erinnern.

Neben der Möglichkeit, sich zu informieren, konnten die Besucher auch konkret etwas tun. Und zwar Postkarten an die Ranger in Afrika schreiben, die tagtäglich ihr Leben riskieren, um die Tiere vor Wilderern zu schützen. Eine wichtige moralische Unterstützung aus der Ferne, die den Rangern weiter Mut geben soll.

Um sie für ihre gefährliche Arbeit zu wappnen, unterstützt der WWF in verschiedenen Ländern den Aufbau von Rangertrainings zur Wilderei-Bekämpfung, liefert Ausrüstungen und beteiligt sich am Aufbau von grenzübergreifenden Anti-Wilderei-Einheiten. Zudem finanziert er Trainings, um die Tatortaufnahmen und Beweissicherstellung zu verbessern und Täter einfacher überführen zu können.

"Die Jugend war einfach wieder großartig", sagte Astrid vom WWF-Kampagnenteam begeistert nach der Aktion. "Ihr habt uns an allen vier Aktionsorten perfekt geholfen!"

 

So sah die Aktion in Frankfurt aus:

Fotos © WWF

 

Super Einsatz der WWF Jugend und riesen Andrang bei den Postkarten auch in Leipzig:

Fotos © Dirk Lässig / WWF

 

Der Tag des leeren Geheges in Köln - am Vortag hat hier die WWF Jugend sogar Ketten mit hängenden Kreuzen gebastelt, die an die ermordeten Nashörner erinnern sollen:

Fotos © Fritsche / WWF

 

Und auch in Münster gab die WWF Jugend dem WWF einen super Support!

Fotos © Patrick Becker / WWF

 

Sehr viele Medien haben über die Aktionen berichtet, u.a. die Frankfurter Neue Presse, die Freie Presse / Chemnitzer Zeitung, die Kölnische Rundschau, die Rhein-Main Zeitung, die Welt Kompakt und die Bild.

Und auch das Fernsehen berichtete. Hier könnt ihr einige Beiträge mit Statements der WWF-Mitarbeiter nachschauen: vom MDR, von RTL und von Sat1.

Danke an alle, die vor Ort mitgeholfen haben!

Du willst auch aktiv werden und den Rangern eine Postkarte schicken? Super! Hier findest du alle Infos und die Karten zum Ausdrucken! 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (12)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
14.11.2013
Johannisbeere1502 hat geschrieben:
Super Aktion, hoffentlich gibt es das nächstes Mal noch in mehr Zoos!
Ist auch echt klasse, dass die Kinder so viele Postkarten geschrieben haben!
09.08.2013
Ronja96 hat geschrieben:
Eine echt super Aktion. Hört sich super an. Schade, dass ich nicht dabei sein konnte
09.08.2013
alischmi hat geschrieben:
Echt eine tolle Aktion. :) Ich hoffe die Aktion hat den Leuten die Augen geöffnet. Schade, dass ich nicht dabei sein konnte.... war leider zu weit weg!
09.08.2013
gelöschter User hat geschrieben:
Wirklich tolle Aktionen die vielen Zoobesuchern in Erinnerung bleiben werden.
Ich finde es super, dass der WWF die Ranger nicht vergisst. Hoffentlich kommen die Postkarten an und zeigen den Rangern dass sie - zumindest gedanklich - nicht alleine sind und wir ihre Leistungen unglaublich schätzen und dankbar sind.
09.08.2013
PeddyTiger hat geschrieben:
@ Vince:die Tiere wurden in ihren Stall gebracht , der zum Beispiel in Köln direkt hinter dem Gehege ist. Daist in Köln auch ein Hippodrom, wo das Nashorn auch zum Teil so reingelassen wird und die Leute es da sehen können
08.08.2013
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Wow! Beeindruckende Aktion. Ich denke sowas kommt bei vielen Leuten auch im Herzen an.
08.08.2013
Cookie hat geschrieben:
Es war wirklich ein gelungener Tag, auch wenn ich nach ca. 8 Stunden im Elefantenhaus selbst wie ein Elefant gerochen hab. :D Aber es hat total Spaß gemacht und war richtig schön mit anzusehen, wie begeistert die Kinder sich mit den Postkarten beschäftigt haben. Schade war nur, dass wir die Crime Scene nur für die Presse aufbauen konnten, sobald die Kameraleute weg waren, hieß es, es müsste ganz schnell alles weg und dann wurden die Elefanten wieder reingelassen. Na ja, wahrscheinlich konnte man die armen Tiere einfach nicht so lang einsperren.
08.08.2013
Monamona hat geschrieben:
Supertolle Aktion, ich wäre sehr gerne dabei gewesen, aber während eines Schultages konnte ich dann doch nicht die Stadt verlassen.. :) Auch toll, dass so viele Medien berichtet haben, obwohl die Videos meiner Meinung nach mindestens doppelt so lang sein sollten! ;)
08.08.2013
killerwal hat geschrieben:
super toll. leider war ich nicht dabei, aber das ar auch zu weit weg. ich hoffe die botschaft ist bei den leuten angekommen.
08.08.2013
screamingeagle hat geschrieben:
Cool, dass so viele da mitgemacht haben!
Ich finde es auch echt super, wieviel Zeit und Geld der WWF für solche Aktionen investiert!
Weiter so!
08.08.2013
Rhino hat geschrieben:
Tolle Aktion und tolle Bilder! :)
08.08.2013
vince hat geschrieben:
tolle aktion! wo wurden denn die Tiere aus den leeren gehegen dann hingebracht?
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Könnte dir auch gefallen
Jetzt kannst du einmachen!
Jetzt kannst du einmachen!
Viel leckerer als die Supermarktvariante, und außerdem 100% dein eigenes Bio-Produkt: sel... weiter lesen
"Haste mal Bambus" (166) - ...
Warum Kraken im kleinen Finger mehr Grips haben als so mancher Handyentwickler, wie Katzen auf ... weiter lesen
Nach der Feier beginnt die Arbeit
Nach der Feier beginnt die ...
Paris - viele von uns denken bei diesem Wort nicht mehr nur an den Eiffelturm und Notre Dame, s... weiter lesen
Wie Straßen und Schienen unser Ziel für die Tiger gefährden
Wie Straßen und Schienen u...
Im Jahr 2010 beschlossen alle 13 Tiger-Staaten, bis 2022 die wildlebenden Tiger zu verdoppeln. ... weiter lesen
"Haste mal Bambus" (163) - ...
Wie eine Demo mit schlaffen Ballons und Kartonbrei trotzdem geil werden kann, bei welchen Tiere... weiter lesen
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil