Aktuelles zur Wilderei


Wie steht's


um die Tiere?


Breitmaulnashörner am Nakuru-See, Kenia © Michael Poliza / WWF
Polizei fasst berüchtigsten Wilderer Zentralafrikas!


von Janine
11.10.2012
15
0
100 P

In der vergangenen Woche ist der Kamerunischen Polizei ein wahrhafter Coup gelungen. Symphorien Sangha, einer der bekanntesten und zwielichtigsten Wilderer Zentralafrikas, wurde in Yokadouma, im süd-östlichen Kamerun, festgenommen. Hier wird er auch zum jetzigen Zeitpunkt noch festgehalten und wartet auf einen Urteilsspruch, der seinen Schandtaten hoffentlich Vergeltung bringt.

Sangha, der ursprünglich aus der Zentralafrikanischen Republik stammt, hatte sich auf die Wilderei von Elefanten und den Handel mit Elfenbein spezialisiert. 2010 soll er sogar eine Gruppe von ausländischen Wilderern geführt haben, die durch ihn 25 Elefanten töten konnten. Zusätzlich wird er beschuldigt auf Ökoguards geschossen zu haben, die ihn an seinen Taten hindern wollten. Einer der Guards wurde dabei schwer verletzt.

„Wir fordern die Kamerunischen Behörden dazu auf, diesen Mann im höchsten gerichtlichen Maße zu bestrafen!“ sagt Basile Yapo vom WWF Kamerun. Nicht nur er befürchtet, dass die Behörden Sangha mit einer milden Strafe davonkommen lassen, war er doch bereits zweimal im Gefängnis, wobei ihm 2007 sogar die Flucht gelang.

Der Wilderer tötete vor allem im Dreiländereck Kamerun, Zentralafrikanische Republik und Demokratische Republik Kongo, dem sogenannten „Tri-national de la Sangha“ – kurz TNS. Das Gebiet wurde im Juli 2012 zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt, weil es eine besonders reiche Artenvielfalt hervorgebracht hat. Das TNS beherbergt einen der letzten intakten Regenwälder Zentralafrikas.

Wie viele der insgesamt 12.000 gewilderten Elefanten in 2011 auf den „legendären Wilderer des TNS“ (wie er im Volksmund genannt wurde) zurückzuführen sind, bleibt unbeantwortet. Nun, da er endlich (wieder) gefasst wurde, werden es hoffentlich im nächsten Jahr weniger.
 

 

Quellen:
Fotos © Florian Niethammer
http://wwf.panda.org/?206372/Cameroon-arrests-one-of-Central-Africas-most-notorious-poachers

 

Weiterempfehlen

Kommentare (14)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
02.11.2012
Puma hat geschrieben:
Endlich mal wieder gute Neuigkeiten!!!hUnd hoffen wir mal,dass die gewilderten Elefanten weniger werden!Und dass er seine gerechte Strafe bekommt!!!
19.10.2012
Madamsel hat geschrieben:
Wirklich gute Neuigkeiten, danke dafür!
Und wenn wirklich sein Vermögen zum Schutz der Tiere verwendet werden sollte, wäre es ja noch besser.
13.10.2012
Nivis hat geschrieben:
Na geht das! Das war mal mehr als überfällig, würde ich sagen!
12.10.2012
Zerschmetterling hat geschrieben:
Toll dass der gefasst ist.
Aber hoffentlich ist seine Strafe diesmal entsprechend streng, und er kommt in ein sicheres Gefängnis.
12.10.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Super Neuigkeiten!!

Als Strafe sollte sein gesamtes Vermögen beschlagnahmt und zum Schutz der Umwelt und Tiere vor Ort verwendet werden - da er lebenslang hinter Gitter gehört, braucht er das ja nicht mehr!
11.10.2012
Chrissi96 hat geschrieben:
Sehe ich auch so...:)
11.10.2012
Anne95 hat geschrieben:
Da kann ich nur zustimmen, diesen Wilderern muss so viel Angst gemacht werden, dass sie die Finger vom Gewehr lassen und das möglichst für immer!!
11.10.2012
Viveka hat geschrieben:
Tolle Nachrichten! Bleibt nur zu hoffen, dass die Strafeordentlich ausfällt und er nicht wieder aus dem Gefängnis ausbricht!
11.10.2012
LSternus hat geschrieben:
Das sind doch mal gut Nachrichten.
11.10.2012
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
11.10.2012
Jayfeather hat geschrieben:
hoffenltich wird er ordentlich bestraft!!
11.10.2012
Marcel hat geschrieben:
Super Nachricht! Hoffen wir, dass er eine Strafe bekommt, die andere Wilderer tüchtig abschreckt!
11.10.2012
FabianN hat geschrieben:
Zum Glück wurde dieser Wilderer gefangen!
Rhino hat Recht, jetzt muss eine schwere Strafe folgen, um zu beweisen, dass Wilderei hart bestraft wird, sonst wird es nicht sehr viel Wirkung haben...
Danke für diese erfreuliche Nachricht, Janine ;)
11.10.2012
Rhino hat geschrieben:
Na hoffentlich wird das ne stattliche Haftstrafe! Man muss ja schließlich auch all die anderen kriminellen Wilderer-Bosse gehörig abschrecken!
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil