"Upcycling-Bude" informiert:


Upcycling kann so bambus sein,


ich krieg mich gar nicht wieder ein!


© iStock / Getty Images
Jetzt gehts los! Die erste Upcycling-Bude und der Leitfaden zur eigenen Aktion


von Madamsel
22.05.2016
2
12
100 P

In den letzten Wochen haben wir euch viel Hintergrundwissen rund um Müll, Ressourcen und Wiederverwertung mitgegeben. Es ist deutlich geworden, wie wichtig dieses Thema ist und dass wir etwas gegen die Wegwerfgesellschaft unternehmen wollen. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, um mit den Upcycling-Buden so richtig los zu legen und andere Menschen zu sensibilisieren. In diesem Artikel erfahrt ihr, wo die erste Upcycling-Bude geplant ist und wie ihr selbst eine Bude organisieren könnt. Also aufgepasst, ganz genau heute in drei Wochen wird der Aktionsstart sein!

Die Upcycling-Bude wird zum ersten Mal am Sonntag, den 12. Juni 2016, auf der Ökofete in Leipzig am Start sein. Dieses Umweltfest ist das größte in Mitteldeutschland und lädt mit seinen 140 Ständen zum Mitmachen, Zuhören und Feiern ein. Von Bio-Produkten über Klamotten, Textilien und Kosmetik bis zu Naturschutzprojekten ist alles dabei. Da passt unsere Bude super zwischen all das bunte Treiben.

 

Wir werden uns um 10 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle Klingerweg treffen und von dort aus gemeinsam zu unserem Standplatz auf der Anton-Bückner-Allee im Park gehen, um die Bude aufzubauen. Anschließend wird das Fest um 12 Uhr beginnen und bis 19 Uhr dauern.
Für unsere Bude haben wir Biertische und -bänke zur Verfügung, sodass wir mehreren Passanten und Familien gleichzeitig eine Auswahl an Produkten upcyceln lassen können. Dies werden Vasen aus Gläsern oder Plastikflaschen, Tragetaschen aus Gemüsenetzen, Untersetzer aus Kork, Geldbörsen aus Tetrapaks, Körbe aus Zeitschriften und Schachteln aus Zeitungen sein.

Ihr möchtet auch gern mitmachen, aber schafft es nicht am 12. Juni nach Leipzig? Kein Problem! Die Idee hinter der Upcycling-Kampagne ist, dass wir mithilfe der WWF Jugend Community überall in Deutschland Upcycling-Buden organisieren. Mithilfe der Community? Ja, damit seid ihr gemeint :-) Eine Upcycling-Bude eignet sich gut als interaktiver Infostand auf verschiedenen Umweltfestivals in Deutschland, kann aber genausogut in kleinerem Rahmen auf einem Flohmarkt in eurer Stadt oder innerhalb einer Projektwoche auf eurem Pausenhof stattfinden. Beim Organisieren eurer eigenen Bude hilft euch der folgende Leitfaden:

 

1. Erkundige dich über Veranstaltungen in deiner Umgebung. Findet innerhalb der nächsten ein bis zwei Monate ein Umweltfest oder ein Flohmarkt statt? Oder steht an deiner Schule eine Projektwoche an?


2. Nimm Kontakt mit den Veranstaltern/den Verantwortlichen auf, um eine Genehmigung für die Upcycling-Bude zu bekommen. Melde sie als eine WWF Jugend-Aktion an.


3. Eröffne ein neues Thema in der Upcycling-Gruppe mit dem Titel “Upcycling-Bude am dd.mm.yyyy in Bundesland, Ort”. Dann können andere aus deiner Nähe sich deiner Aktion anschließen. Schreibe auch einen Aufruf in deine Bundeslandgruppe, um noch mehr Helfer zu mobilisieren. Erstelle auch einen Kalendereintrag.

4. Suche dir eine handvoll Anleitungen zu Upcyclingprodukten raus. Du findest viele Anleitungen auf der Upcycling-Kampagnenseite, die in ein paar Tagen online gestellt wird, und in unseren Upcycling-Berichten. In jedem Fall musst du darauf achten, dass du bis zur Aktion eine ausreichende Menge der Materialien sammeln kannst, die du für die Produkte benötigst. Du musst auch bedenken, dass du die Werkzeuge, die gegebenenfalls zum Basteln nötig sind, vor Ort verwenden kannst (Strom etc.).

5. Informiere den WWF über deine geplante Aktion. Dies kannst du tun, indem du diesen Aktionsantrag ausfüllst (klick auf "Hier geht's zum Download"). Gib hierbei an, dass du Flyer und Bastelhefte der Upcyclingkampagne als Infomaterial benötigst. Die Flyer kannst du während der Infostandes an alle Passanten austeilen. Die umfangreichen Bastelhefte sollten nur an besonders interessierte Besucher gegen eine Spende rausgegeben werden. Je nachdem, welche der Produkte du mit den Passanten basteln willst, könnte es sein, dass du zusätzliches Material brauchst, was kein Müll ist (z.B. doppelseitiges Klebeband). Du kannst die Kosten hierfür in dem Formular angeben und den WWF so um finanzielle Unterstützung fragen.

6. Sammle das Material. Überlege dir vorher, wie viel du von jedem der Materialien benötigst, um in der Zeit, in der die Bude stattfinden soll, mit Passanten Produkte zu basteln. Im Bericht, in dem die Idee der Upcycling-Bude vorgestellt wurde, findest du wichtige Sammeltipps zu verschiedenen Materialien. Falls du bereits andere WWF Jugend Mitglieder gefunden hast, die zu deiner Aktion kommen wollen, um so besser: Dann könnt ihr das Sammeln des Materials sowie weitere anfallende Aufgaben unter euch aufteilen.

7. Bastle je eins der ausgewählten Produkte. Kommst du mit den Anleitungen zurecht? Du solltest gut mit den Anleitungen vertraut sein, um Passanten später beim Basteln helfen zu können.

8. Für den Fall, dass du eine Upcycling-Bude auf einem Flohmarkt planst: Es ist eine gute Idee, vor der Aktion ein Treffen mit anderen WWF Jugend Mitgliedern/Freunden zu organisieren und viele Produkte im Voraus zu basteln. Auf dem Flohmarkt könnt ihr sie gegen einen freiwilligen Spendenbeitrag an Flohmarktbesucher anbieten und den Erlös an den WWF spenden.

9. Schreibe mehrere Tage/wenige Wochen vor der Aktion einen Aufruf in die Community, damit andere zu deiner Aktion kommen.

10. Die Aktion steht unmittelbar vor der Tür. Check, ob du alle Materialien beisammen hast. Wenn nicht, sieh nach, an welche Materialien du leicht herankommst und stell dich darauf ein, mehr von diesem Produkt zu basteln. Jeder Teilnehmer sollte außerdem eine Basis an Hintergrundwissen haben, um mit interessierten Passanten ein Gespräch über Konsum, Müll und Wiederverwertung führen zu können. Lies dazu noch einmal unsere Hintergrundberichte und die Flyer. 

11. Die Aktion findet statt. Jemand sollte währenddessen ein paar Fotos machen.

12. Schreibe einen Bericht über die Aktion in der Community.

13. Evaluiere über den Verlauf der Planung und letztendlich der Durchführung. Das bedeutet, du schätzt ab, was ist gut gelaufen ist und was nicht. Schreib dies kurz in dein eigenes Thema in der Upcycling-Gruppe. Dann können andere WWF Jugend Mitglieder, die eine Upcycling-Bude planen, daraus lernen.

 

Wenn du diesen Leitfaden Schritt für Schritt durchläufst, solltest du auf der sicheren Seite sein. Allerdings kann es natürlich vorkommen, dass es irgendwo hakt oder du eine Frage hast. In diesem Fall kannst du dich an das Upcycling-Team (Martin, Anne, AnniMaren oder Sina) wenden oder an einen Aktionsteamer in deiner direkten Umgebung.

Wir hoffen, dass wir gemeinsam viele Buden auf die Beine stellen können! :) Uns juckt es jedenfalls schon in den Fingern und wir freuen uns auf die erste Aktion in Leipzig. Tragt euch im Kalender ein, wenn ihr mit dabei sein könnt. Planungen zur Ökofete finden in der Gruppe Grüner Osten statt.
Allen anderen wünschen wir ganz viel Spaß und Erfolg bei ihren eigenen Upcycling-Buden. Wir sind sehr gespannt auf eure Erfahrungen!

---------------

Dieser Bericht entstand im Rahmen der “Upcycling-Bude” - eine Aktion der WWF Jugend um Mitmenschen anzuregen, über die Auswirkungen ihres Konsumverhaltens nachzudenken. Weitere Informationen zur Aktion erhaltet ihr im Bericht, in dem die Upcycling-Bude vorgestellt wurde.

Weiterempfehlen

Kommentare (2)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
04.06.2016
Madamsel hat geschrieben:
Cool Ocara, ja komm auf jeden Fall vorbei :-)
24.05.2016
Orcara hat geschrieben:
Ich finde das total toll! Ich werde nämlich auf jeden Fall bei der Ökofete sein, da werde ich den Stand suchen! :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen