Wir wollen hoch hinaus!


Weltretten


zum mitmachen


©  Florian Niethammer / WWF
Rettet die Mustangs


von eloodie
23.08.2010
4
0
1 P

  2 000 WILD PFERDE SOLLEN STERBEN !!!!!!

In den US Staaten von America leben über 30 000 Esel und Pferde in freier Wildbahn.US-Rinder züchter klagen immer sie störten ihre Rinder Zürcht !! Jahr für Jahr werden immer mehr Wildpferde eingefangen, die kosten der transporte werden immer mehr. Deshalb will die Regierung diese schöne Geschöpfe einschläfern lassen. Es sollen über 2 000 Pferde betroffen sein !!!! Es gibt vieleicht auch hofnung für sie. Eine Milliardärin will mehere Millionen spenden.

Die US Regierung soll diese Pferde in Ruhe lassen sie wohnen in den Staaten seit über tausend Jahre, und sind das Markenzeichen von America !!!!!!!!!

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (4)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
23.08.2010
Morgan hat geschrieben:
davon hab ich auch schon gehört...und geld wird nicht helfen.vll wird das ganze zwei,drei jahre aufgeschoben und dann...aber wenn die die ganzen pferde da umbringen wollen und es teilst damit begründen,das es keine richtigen ureinwohner sind,kann man ja zu den leuten sagen,das sie großteils auch eigentlich aus europa stammen,nur sie leben seit hunderten von generationan eben in amerika.
23.08.2010
midori hat geschrieben:
Glühwürmchen hat quasi alles gesagt. Ich kann mich nur daran erinnern, mal eine Dokumentation über Ranger gesehen zu haben, die den Tieren sogar helfen. Heufütterungen im Winter und ähnliches.. Es gibt also auch Menschen, die sich um die Pferde kümmern! ;o)
23.08.2010
Naturtier hat geschrieben:
Ich glaube zu dem Thema habe ich irgendwo mal einen recht passenden Artikel gelesen. Die Wildpferde sind Abkömmlinge entlaufener Hauspferde, sie sind also in Amerika sozusagen keine "Ureinwohner", sondern eher "Neozoen" (ob man sie wirklich genau dazu gehören weiß ich leider nicht genau), also Tiere, die erst nach der Entdeckung von Amerika durch Kolumbus von Menschen in dieses Land eingeführt wurden, ähnlich wie bei uns der Waschbär. Im Gegensatz zu diesem gliedert sich das Wildpferd allerdings nicht so nahtlos in das Ökosystem ein, es gibt einfach nicht genug natürliche Feinde um ihre Poulation konstant zu halten (wohl ähnlich, wenn auch nicht ganz so krass wie diese Agakröte in Australien. Es gab auch schon Versuche in der Richtung, den Stuten so etwas wie eine Antibabypille, die um die 1-3 Jahre oder so wirken soll, zu geben, was natürlich mit enormen Aufwand und Kosten verbunden ist.
Pferde sind halt irgenwie immer stark emotional behaftete Tiere, wären es Antilopen, wäre die Empörung wahrscheinlich nicht so groß...Ich meine halt aber auch gelesen zu haben, dass es wirklich ZU viele sind, sie haben nun mal keine Feinde.. Und in freier Wildbahn ist eine Balance zwischen allen Tierpopulationen schon wichtig!
..Und leider wieder einmal hätten wir einen Konflikt zwischen Mensch und Wildtier
23.08.2010
Gluehwuermchen hat geschrieben:
Okay...und was sollen wir jetzt tun? Ich würde ja gerne hinfahren und alle persönlich mit Pferd und Lasso retten...immerhin reite ich Western ;-)
Aber im Ernst:
Das einzige was denkbar ist, ist eine Spendenaktion. Aber das würde das Problem ja nicht lösen. Man müsste genaue Informationen haben, was genau das Problem ist, wie es entstanden ist, was mögliche Folgen sind und ob es Alternativen gibt.
Meiner Meinung nach muss man das Problem an der Wurzel packen und eine Lösung finden, um Wildtieren einen geschützten Lebensraum zu garantieren, ohne dass es zu Kollisionen mit Bauern oder Nutztieren kommt. Das ist genau das gleiche Problem wie mit europäischen Wölfen. Oder ganz allgemein eigentlich ALLEN Wildtieren. Da reichen ein paar Millionen nicht. Da braucht man andere Mittel um eine Lösung effizient umsetzen zu können.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen