Was gibt's Neues?


Thema Plastikmüll:


Aktuelle Artikel


Steven Siegel, NOAA / Marine Photobank
Mach mal ne´ Pause


von LisaLisa21
25.01.2015
6
0
21 P

Jetzt mach ich mal ne´ Pause!

So ab morgen fängt das Projekt "Plastik Pause" an ... 

Ich bin mir schon im Klaren, dass es heutzutage nicht mehr einfach ist, ohne Plastik auszukommen, aber das ist ja genau der Punkt. Wie lange kann ein Mensch noch ohne Plastik auskommen, bzw. ist es denn überhaupt möglich und wo stößt er an seine Grenzen? 

Genau das werde ich nächste Woche selbst ausprobieren und überraschen lassen! 

Ich habe mir schon einige Sachen ausgedacht, was die Bereiche Bad oder Küche anbelangt, allerdings wird es ziemlich kompliziert, wenn es um meinen geliebten Sport geht! Denn ich schwimme gerne und laufe häufig. Doch diese Sportbekleidung besteht immer aus Polyester! Das erschwert das Experiment. Somit muss ich mir etwas anderes einfallen lassen, wie z.B. mal in Baumwollklamotten laufen gehen, was zwar fürchterlich, aber dennoch zu überlegen ist, oder ich nächste Woche einfach mal auf Sport verzichte. 

Worauf ich mich am meisten freue ist, die Aktion im Bereich Bad auszuprobieren. Ich werde mir über bestimmte Blogs Tipps und Infos einholen und mit den Rezepten eigene Kosmetik herstellen, die ich dann in Einmachgläsern aufbewahre. Zudem werde ich z.B. meine Haare mit grünem Tee, Ei oder Essig waschen. Habt ihr auch soetwas schonmal gemacht? Wenn ja, dann schreibt doch mal eure Erfahrungen oder Tipps in die Kommentare?! :)

Holzlöffel sind angesagt!

Ich bin auch schon sehr gespannt auf den Bereich Küche. IDas wird denke ich mal eine heikle Geschichte, denn wenn man mal durch die Läden schlendert, dann fragt man sich schoneinmal, wo denn überhaupt noch an Plastik gespart oder sogar ganz verzichtet wird? Ich werde viel im Bioladen oder von Bauernhöfen in der Umgebung kaufen, denn da nimmt man sich einen Stoffbeutel mit und packt sein Gemüse und sein Brot einfach ein. Aber ob dass die Eltern verstehen? Habt ihr auch Eltern oder sogar Freunde, die euer Verhalten zur Umwelt oder zu eurem Essverhalten (vegetarisch/vegan) nicht so ganz nachvollziehen können? WAs die Utensilien anbelangt, werde ich ausschließlich Metall oder Holz verwenden. Das heißt, keine Plastikschüsseln mehr, keine Messer mit Plastikgriffen oder soetwas wie Teigschaber, stattdessen Holzlöffel! 

Das Jugendproblem!?

Plastikpause heißt auch, kein Handy, kein Tablet, kein Fernseher, keine Musik, kein Computer! Aber ist das überhaupt möglich?! Diese Frage stelle ich mir auch. Aber beantworten kann ich sie erst nach der nächsten Woche. Man muss sich auch mal überlegen wie viele Jugendliche mit Handy in der Hand herrumlaufen und sobald es weg ist, glauben, sie müssten sterben. Aber kann man diese "Elektronenlosigkeit" als Problem bezeichnen? Ich werde es testen und meine persönlichen Erfahrungen mit euch teilen! :) 

Und die richtigen Probleme!!!

Worauf ich wirklich nicht verzichten kann, sind die Verkehrsmittel. Da ich auf dem Land wohne, bin ich sehr auf meinen Vater (sein Auto) und den Bus angewiesen, da ich auch mit dem Bus in die Schule fahre und mit dem Fahrrad der Weg zu weit und momentan noch zu dunkel ist, da er durch den Wald führt. 

Dennoch bin ich wirklich sehr aufgeregt und freue mich schon, meine Erfahrungen mit euch zu teilen! 

Falls ihr auch mitmacht, dann wünsche ich euch ebenfalls viel Spaß und einen (öko-) Erfolg! :) 

Liebe Grüße 

Lisa :) 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (6)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
25.01.2015
LisaLisa21 hat geschrieben:
Über den Stuhl musste ich auch lachen :)
Ja das stimmt, mal schauen wer daran denkt
25.01.2015
Janinadl hat geschrieben:
@Cookie: Wie geil, das mit dem Stuhl!

Theoretisch darf keiner, der bei der Plastikpause mit macht ind er Woche online sein!
25.01.2015
LisaLisa21 hat geschrieben:
Ja also das mit dem Fahrread hatte ich ohnehin nicht vor, aber ich habe mir eben eine Alternative überlegt, und im Sommer fahre ich acuh immer diese Strecke nur im Winter ist es eben gefährlich! Aber danke für die Info, dass ich meien Sport mache kann. :)
Und was ich an Erfahrungen in Technik und Beautyprodukten sammel, bin ich auch schon sehr gespannt! :)
Und Jayfeather ich finde es super dass du dich auch nicht davon abhalten lässt! Und dein Ding durchziehst! :) Aber ich glaube du hast auch gute Freunde wenn sie es zumindest akzeptieren, dass du dich eben an der Umwelt interessierst!

(Übrigens danke für das kommentieren, da es mein erster Bericht ist den ich geschrieben habe und somit sehr aufgeregt bin, ob ich alles auch soweit richtig gemacht habe!)
25.01.2015
lolfs hat geschrieben:
Ich gebe Anne recht, das Ziel ist nicht, dass ihr auf eure Hobbys verzichten müsst, oder euch irgendwelchen Gefahren aussetzen sollt.

Ich bin ja mal gespannt, welche Erfahrungen du zum Thema Elektronik sammelst.
25.01.2015
Cookie hat geschrieben:
Danke für diesen tollen Bericht! Wow, du bist wirklich ehrgeizig! Aber gleich mal vorneweg: Du musst auf keinen Fall eine Woche lang auf Sport verzichten, nur, weil deine Sportbekleidung aus Polyester besteht, dich vom Sport abzuhalten ist bestimmt nicht der Zweck unseres Experiments. Genausowenig musst du eine Strecke mit dem Fahrrad fahren, die viel zu lange oder gefährlich ist, nur, weil im Auto oder Bus Plastik enthalten ist. Ich kann mir ja auch schlecht einen eigenen Stuhl mit in die Uni nehmen, nur, weil dort alle Stühle aus Plastik sind. Es ist schon super, wenn du registrierst, wo sich in unserem Alltag überall Plastik befindet und über Alternativen nachdenkst, aber das bedeutet nicht gleich, dass du alles sein lassen musst, was irgendwie mit Plastik zu tun hat. Also, sei nicht ganz so streng mit dir selbst und hab eine tolle Aktionswoche! Ich bin sehr gespannt, was du hinterher zu berichten hast, vor allem, was deine selbstgemachten Kosmetikprodukte angeht, das klingt wirklich sehr spannend. :)
25.01.2015
Jayfeather hat geschrieben:
Eine meiner Freundinen findet das Experiment total übertrieben... Aber meine Freunde sind sowas von mir schon gewohnt und wollen mich nicht davon abhalten oder so :D
Super, dass du auch mitmachst :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen