Was gibt's Neues?


Thema Plastikmüll:


Aktuelle Artikel


Steven Siegel, NOAA / Marine Photobank
Kommt nicht in die Tüte - Plastiktüten


von AfriKaro
19.04.2014
7
0
94 P

Hallo ihr Lieben,

aktuell haben wir ja eine Ideenstürmer-Aktion für unsere Kampagne gegen die Plastiktüten. Ich dachte mir, dass ich einfach mal die Vor- und Nachteile von Plastiktüten zusammenfasse und warum sie so schädlich sind. Doch vor allem erst einmal etwas Allgemeines:

Wie viel Plastik auf der Welt hergestellt wird, dass ist nur schwer zu schätzen, man geht aber von 200 - 240 Millionen Tonnen pro Jahr aus. Ein viertel des Plastikverbrauchs geht auf Europas Konto. Warum kann man Plastik(tüten) nicht einfach abschaffen? Ganz einfach: es arbeiten mehr als 2 Millionen Menschen in Betrieben, die mit Plastik zu tun haben. Und im Jahre 2008 haben europäische Hersteller mit der Herstellung von Plastik rund 13 Milliarden Euro Gewinn gemacht. Kein Wunder das diese ein Problem mit der Abschaffung von Plastik haben.

 

 

Also, ersteinmal die Vorteile:

Man kann so gut wie alles aus Plastik herstellen! Rennwagen, Prothesen, Schrauben, Pullover, Schnuller, Luftmatratzen, Schuhe, Fahrräder, Polster, Rohre, Waffen, Messer, kugelsichere Westen, Gummitiere, Reifen, Geschirr, Bestecke und unendlich vieles mehr.

Plastik wird in sovielen Bereich benötigt, auch in der Medizin!

Außerdem ist Plastik ist sehr leicht zu bearbeiten und die Produktionskosten sind gering. Was für viele Betriebe natürlich sehr wichtig ist.

 

Nachteile:

Einer der schwerwiegendsten Nachteil ist, dass Plastik schlecht verrottet und damit den Planeten belastet. Viele argumentieren jetzt: " Aber Plastik kann doch recycelt werden!" Das schon, aber bei der Verbrennung von Plastik werden hochgiftige Gase freigesetzt, außerdem ist Plastik schwer zu recyceln. Und wenn Plastik schon einmal recycelt wurde, kann es schwer nocheinmal wiederverwendet werden.

Aber das Schlimmste kommt noch:

80 % des Kunststoffmülls gelangt in die Flüsse und Ozeane! 267 verschiedene Tierarten fallen dem Plastik zum Opfer. 100.000 Meeressäuger verenden jährlich an dem Müll. Wenn Plastiktüten im Meer treiben, werden sie irrtümlich von Schildkröten und anderen Tieren für Futter gehalten und wenn das Plastik zersetzt wird, sinken giftige Teilchen auf den Meeresgrund und werden dort von Kleintieren gefressen, so dass der ganze Biorhythmus aus dem Gleichgewicht gerät.

Und die Fische fressen das Plastik, und damit die giftigen Stoffe, und werden uns dann auf den Teller gelegt.

"Selbst wenn die Menschheit morgen damit aufhören würde, Plastik zu produzieren - die vielen Millionen Tonnen, die bislang in die Ozeane gelangt sind, werden noch Jahrhunderten mit den Strömungen um die Welt treiben." - Plastic Planet

 

Und Achtung! Haltet euch von besonders weichem und stark riechendem Plastik fern! Dadurch können Nervenschäden, Nieren- und Leberkrankheiten und Blutbildveränderungen ausgelöst werden. Kinder können durch diese Stoffe in ihrer Entwicklung gestört werden!

So, ich bin immer der Ansicht wenn man viel gemeckert und alles schlecht gemacht hat, dann sollte man auch Vorschläge zur Verbesserung machen, weil sonst bringt das Ganze rein garnichts.

Verbesserungsvorschläge:

1. Wenn euch im Kaufhaus ein Tüte angeboten wird, einfach "Nein, danke." sagen und euren Einkauf in einen mitgebrachten Stoffbeutel tun.

2. Ihr habt bestimmt genau wie ich ein paar Plastiktüten zu Hause. Das lässt sich manchmal nicht vermeiden, wenn die Eltern das immer mit bringen oder wenn man sich etwas im Onlineshop bestellt, dann ist immer alles doppelt und dreifach eingepackt. Ich hebe die Tüten auf und verwende sie dann so oft wie es geht und wenn sie abgenutzt sind, entsorge ich sie dann richtig.

3. Müllsammelaktionen. Ich laufe oft im Wald rum mit einem Stoffbeutel in der Hand und sammel alles ein was mir vor die Nase kommt. Manchmal finde ich auch riesige Müllhaufen; in meiner Gegend gibt es einige Vereine, die ehrenamtlich solche Müllhaufen entfernen. Einfach informieren, vielleicht gibt es sowas auch bei euch.  

4. Informiert die Leute! Manche wissen das Alles garnicht, weil sie nicht in einer so tollen Community mit so tollen Leuten sind und deswegen keine Ahnung haben! Macht alles was euch einfällt, vom Informationsstand bis hin zum einfachen: "Entschuldigen sie, Plastik kommt in die Tonne und nicht in die."

Mhmmm, was gibts noch? Ich denke zu erwähnen, dass ihr Plastik nicht in den Wald oder in Gewässer schmeißen sollt, ist überflüssig. :-)

Mich hat meine Kreativität für heute verlassen....

Wenn euch noch etwas einfällt, schreibt es hier rein:

www.wwf-jugend.de/durchstarten/stoppt-den-plastikmuell/artikel/anti-plastik-film;6351

 

Ach ja! Es wurde schon Bioplastik erfunden (;-)), dass ist recycelbar und total umweltfreundlich! Wenn ihr mehr wissen wollte, gebt einfach in Wikipedia Biokunststoff ein und lasst euch überzeugen!

Das wars...

Mit freundlichen Grüßen

euere Karo

 

 

Quellen:

www.plastic-planet.de/hintergrund_plastikalsproblem.html

www.gutefrage.net/frage/vor-und-nachteile-von-plastik

 

 

 

 

 

 

 

Weiterempfehlen

Kommentare (7)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
27.04.2014
PeddyTiger hat geschrieben:
Super Sache, ich hab nämlich nie wirklich verstände warum genau Plastik so schädlich ist, aber wenn das ins Meer kommt und die Tiere dann daran leiden ist das ja offensichtlich eine Bedrohung, letztendlich auch für uns... Sehr eindrucksvolles letztes Foto!
21.04.2014
Cookie hat geschrieben:
Ich finde es super, dass du sofort mit einem Bericht auf den Ideensturm reagierst, vielen Dank. Dass mit den ehrenamtlichen Müllsammelvereinen finde ich total interessant, hatte ich so noch nicht von gehört. Was das Informieren von Leuten zum Thema Plastik angeht: Da gibt es einen schönen Flyer, der im Rahmen der Anti-Plastiktüten-Kampagne entstanden ist, den kann man für solche Infoaktionen sicher bekommen. Außerdem gibts auch auf der Kampagnenseite viele Infos: http://www.wwf-jugend.de/durchstarten/stoppt-den-plastikmuell/
Ich würde mich freuen, wenn du dich am geplanten zweiten Teil der Kampagne beteiligen würdest. Infos dazu gibt es bald in einem Bericht oder jetzt schon in der Gruppe "Gemeinsam gegen den Tütenwahnsinn".
Widersprechen muss ich dir allerdings, was deine Aussage zu Bioplastik angeht. Das bietet momentan nämlich noch keinen ökologischen Vorteil gegenüber konventionellem Plastik, kann im Gegenteil sogar deren Recycling beeinträchtigen. Außerdem lässt sich auch darüber streiten, ob Lebensmittel wie Mais zur Herstellung von Kunststoffen genutzt werden sollten. Also: Lieber auf Plastik verzichten, statt auf Bioplastik umzusteigen.
21.04.2014
Johannisbeere1502 hat geschrieben:
Dank für die gute Zusammenfassung Karo! :) Es gibt doch immer etwas Neues darüber zu lesen... Und von Bioplastik hatte ich noch gar nichts gehört!
20.04.2014
Lexir hat geschrieben:
Da muss ich Lisa18 zustimmen!
Super gut, dass du das Problem von allen Seiten beleuchtet hast. :)
20.04.2014
Lisa18 hat geschrieben:
Vielen Dank für den guten Bericht. Ich finde es besonders gut, dass du nicht nur die negativen Seiten von Plastik, sondern auch die positiven Seiten und Verbesserungsvorschläge, die jeder machen kann, aufgelistet hast:)
20.04.2014
somebodywholovesourearth hat geschrieben:
@Lukas: Ja, Biokunststoff. Stand doch im Artikel.... ;) wenn du mehr dadrüber wissen willst:http://de.wikipedia.org/wiki/Biokunststoff

Auch von mir nochmal danke, es ist immer wieder erschütternd, solche Zahlen ze lesen. :(
20.04.2014
Lukas96 hat geschrieben:
Danke für die Auflistung der vor und Nachteile :) aber gibt es mittlerweile nicht schon slternativen für das Erdölplastik? :)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen