Was gibt's Neues?


Thema Plastikmüll:


Aktuelle Artikel


Steven Siegel, NOAA / Marine Photobank
Das Experiment: Plastik-Pause


von lolfs
22.12.2014
32
1
76 P

Lass uns ein kleines Experiment starten. Schau dich 2 Minuten an dem Ort um, an dem du dich gerade befindest. Wie viele Dinge um dich herum beinhalten Plastik?

Als ich dieses kleine Experiment machte, kam ich auf 81 Artikel. Schon recht viel, wie ich finde. Plastik ist nützlich und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken, stellt aber gleichzeitig ein großes Problem dar. Und zwar nicht nur für das Hier und Jetzt, sondern auch für die nächsten Jahrhunderte. So lange dauert es nämlich, bis eine Plastiktüte sich zersetzt hat. Allein in der Nordsee landen jährlich 15.000 Tonnen Plastikmüll mit Styropor. Wenn wir das nun auf alle Ozeane hochrechnen kommen wir auch eine gigantische Menge. Daher sagen wir: “Wir haben genug vom Plastikmüll!”

Wir starten mit euch Ende Januar ein Experiment. Die Aufgabe ist simple: Versuche eine Woche lang, so wenig Plastik wie möglich zu verbrauchen. Achte auf dein Umfeld, wo ist Plastik offensichtlich, wo versteckt sich vielleicht Plastik, gibt es eventuell Alternativen? Wenn es diese gibt, nutzt sie nach Möglichkeit. Wenn es keine Alternativen gibt, versucht wiederverwendbare Plastikprodukte zu nutzen, wie zum Beispiel eine Brotbüchse statt Frischhaltefolie.

Das bedeutet natürlich auf keinen Fall, dass ihr euch für die eine Woche 100 neue Produkte kaufen müsst. Achtet einfach darauf, wo Plastik in eurem Alltag eine Rolle spielt und denkt darüber nach, in welchen Fällen man darauf verzichten oder einen Ersatz finden könnte und in welchen Fällen Plastik unverzichtbar scheint. Ihr habt sicherlich auch schon Alternativen bei euch zu Hause. So zieht ihr vielleicht eine Woche lang nicht das Polyester-Shirt, sondern eben das aus Baumwolle, an.

Wir sind sehr gespannt auf eure Erfahrung, daher berichtet bitte darüber. Wir würden gern wissen, was ihr euch im Vorfeld gedacht habt und was am Ende vielleicht ganz anders kam. Schreibt vor dem Start des Experiments einen Bericht mit euren Gedanken und veröffentlicht ihn hier in der Community mit dem Stichwort “Plastik-Pause”. Dann kommt das Experiment. Und wie lief das? - Berichtet uns auch von euren Erlebnissen während des Experiments und veröffentlicht einen Bericht nach dem Experiment, ebenfalls unter dem Stichwort “Plastik-Pause”. Wenn ihr das Titelbild für euren Bericht nutzen wollt, könnt ihr es euch von Kalendereintrag runterladen.

Warum starten wir dieses Experiment? - Zum einen wollen wir einfach sehen, ob wir heute überhaupt noch ohne Plastik leben könnten, oder warum das vielleicht gar nicht so einfach ist. Zum anderen möchten wir mit dem Experiment für den WWF Spenden sammeln. Ihr habt vielleicht schon von den Geisternetzten gehört? - So nennt man herrenlose im Meer treibende Netze, die eine große Gefahr für die Meeresbewohner darstellen. In der Ostsee schwimmen davon etliche herum und der WWF bemüht sich um deren Bergung. Auf der Projektseite des WWF erfahrt ihr mehr darüber, wie Taucher die Ostsee von Geisternetzen befreien. Dies ist natürlich mit Kosten verbunden und wir wollen dabei helfen, die Bergung von Geisternetzen weiterhin möglich zu machen.

Wie unterstützt das Experiment den WWF? - Für das Experiment haben wir mit dem WWF zusammen ein Projekt auf betterplace.org angelegt. Wenn ihr auch im Rahmen des Experiments Spenden für die Bergung von Geisternetzen aus der Ostsee sammeln möchtet, registriert euch auf der Fundraising-Plattform und erstellt einen “Spendenlauf”. Diesen verbindet ihr dann mit dem Projekt. Danach sucht ihr noch Sponsoren aus Freundeskreis und Familie, die das Projekt gutheißen und bittet sie, doch euch und den WWF mit einer kleinen Spende zu unterstützen. Dies klingt im ersten Moment vielleicht etwas kompliziert, daher haben wir noch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für euch geschrieben. Im übrigen ist dies kein Muss, aber es wäre schön, wenn wir ein paar Euro für den WWF zusammen bekämen.

Ihr seid dabei? - Dann tragt euch doch gleich im Kalender ein und fangt an, euch vorzubereiten. Danach lasst das Experiment einfach geschehen. Am Ende schreibt euren Bericht. Ach und eins noch, wenn ihr während des Experiments gefragt werdet, warum ihr euch so seltsam verhaltet (Beim Einkauf packt ihr die Äpfel in Stoffbeuten statt Plastiktüte. Ihr lauft 100 mal vom Auto in die Wohnung und zurück, weil keine Stoffbeutel vorhanden sind, … ), dann klärt die Unwissenden auf und erzählt von diesem Experiment.
 

Weiterempfehlen

Kommentare (32)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
28.02.2015
lolfs hat geschrieben:
Wer einen Blick hinter die Kulissen werfen möchte, kann sich diesen Bericht mal anschauen:

http://www.wwf-jugend.de/durchstarten/stoppt-den-plastikmuell/artikel/plastik-pause-blick-hinter-die-kulissen;7385

Und wer sich für die Ergebnisse interessiert, kann sich diesen Bericht anschauen:

http://www.wwf-jugend.de/durchstarten/stoppt-den-plastikmuell/artikel/plastik-pause-ergebnisse-des-experiments;7415
02.02.2015
Pia136 hat geschrieben:
gibt nen laden der heißt original unverpackt
28.01.2015
IchNehmsOhne hat geschrieben:
Hallo WWF-Team,

super Sache - wir sind dabei!

Wir haben ein ähnliches Experiment: #IchNehmsOhne Verpackung und bloggen seit einem Jahr darüber. Wenn ihr mögt, hier unserer Tipps und Einkaufen ohne Plastik/Verpackung:
Was bekommt man einfach ohne Verpackung: https://ichnehmsohne.wordpress.com/2014/01/20/von-easy-bis-megachallenge-die-tops-und-flops/

Und hier die Flopps: https://ichnehmsohne.wordpress.com/2014/01/22/pradikat-megaschwierig-die-flops/

Wir sind gespannt auf eure Erfahrungen!
23.01.2015
Chamaeleonmuetze hat geschrieben:
Werde das auch mal ausprobieren :)
22.01.2015
julchen.blubb hat geschrieben:
Ich bin auf jeden fall dabei :)
19.01.2015
lolfs hat geschrieben:
Anni, generell um Nutzen, würde ich sagen. Wenn es geht, solltet ihr auf - was man sofort wegschmeißt - und, wenn möglich, auch auf Alltagsgegenstände wie bspw. deine Zahnbürste verzichten. Das soll natürlich nicht dazu führen, dass ihr euch eine Woche lang keine Zähne putzt :D Es soll dazu führen, dass ihr nach sinnvollen Alternativen sucht und, wenn möglich, diese nutzt.
18.01.2015
anni95 hat geschrieben:
Ich hätte da noch eine Frage ^.^
"Die Aufgabe ist simple: Versuche eine Woche lang, so wenig Plastik wie möglich zu verbrauchen." Dieses Wort "verbrauchen" irritiert mich ein wenig. Also nichts nutzen, dass man sofort wegschmeißt? Oder zählt dazu auch meine Zahnbürste ("So zieht ihr vielleicht eine Woche lang nicht das Polyester-Shirt, sondern eben das aus Baumwolle, an.")

Also meine konkrete Frage: geht es tatsächlich ums Verbrauchen oder generell ums Nutzen?
16.01.2015
lolfs hat geschrieben:
Huch, das Datum steht ja wirklich nicht im Bericht. Danke für den Hinweis, VinceH. Die Aktionswoche startet am 26. Januar und endet am 1. Februar.
16.01.2015
VinceH hat geschrieben:
An dem Experiment mach ich natürlich mit! Wann genau solls denn losgehen? Ich hab bloß gelesen Ende Januar... Also die letzte Januar-Woche nehme ich an?
16.01.2015
Ideensturm2212 hat geschrieben:
Bin dabei und sehr gespannt, wie es laufen wird!
11.01.2015
lolfs hat geschrieben:
Ich finde es super, dass so viele an dem Experiment teilnehmen möchten.

Ihr könnt euch unter http://www.wwf-jugend.de/community/group_discussion_view.php?group_id=299&grouptopic_id=2699 austauschen was Tipps und Tricks angeht. Dort könnt ihr natürlich auch Fragen stellen, falls weclhe aufkommen.

Wenn ihr das Titelbild für euren Bericht haben wollt, könnt ihr es euch hier runterladen: http://www.wwf-jugend.de//community/uploads_calendar/475/photos/9ac4328a630fdbc1adc6a980caaea6c1.jpg

Wie ihr im Rahmen des Experiments Spenden sammeln könnt, könnt ihr hier nachlesen: http://www.wwf-jugend.de/community/artikel/plastik-pause-wie-sammle-ich-spenden-auf-betterplace;7286
11.01.2015
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
09.01.2015
Etka91 hat geschrieben:
ich bin auch dabei aber ich bin mir sicher dass es schwer wird aber alles machbar
08.01.2015
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
08.01.2015
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
06.01.2015
gelöschter User hat geschrieben:
gelöscht
05.01.2015
Anais hat geschrieben:
Freut mich, dass es bald los geht :))

Mein Tipp für euch wäre mal unter http://www.hydrophil.biz/ zu schauen - die haben Bambuszahnbürsten ;-)

@unicornsecret: Grundsätzlich hast du natürlich Recht, dass weitere Fahrwege auch berücksichtigt werden müssten. Andererseits kann man ja auch auf das Fahrrad oder den öffentlichen Verkehr zurück greifen und dann wäre es wohl allemal besser, als eine Plastikverpackung - du musst bedenken, dass das Plastik ja auch erstmal hergestellt und transportiert werden muss.
29.12.2014
Sarah_CA hat geschrieben:
Ich bin auch auf jeden Fall dabei!
24.12.2014
Ronja96 hat geschrieben:
Ich bin auch dabei! Kann mir aber vorstellen, dass das echt schwierig wird.
23.12.2014
unicornssecret hat geschrieben:
@Carina Die Sache mit dem Wochenmarkt ist eine gute Idee! Gerade auch deshalb, weil man seine eigenen Dosen mitbringen kann :) Jedoch werden mehr Abgase produziert, wenn man einen weiteren Weg bis zum Wochenmarkt zurück legen muss, lohnt sich das dann?
23.12.2014
Carina hat geschrieben:
Ich werde auf jeden Fall mitmachen. Vermutlich starte ich schon in der zweiten Januarwoche, sobald ich wieder Zuhause in meiner Studenten-WG bin. Ich fände es übrigens toll, wenn wir uns im Rahmen des Experiments auch gegenseitig ein wenig Tipps und Unterstützung geben könnte. Ich habe z.B. schon überlegt meine Lebensmittel auf dem Markt einzukaufen, um Plastikverpackungen zu vermeiden. Doch was ist, wenn ich Shampoo oder Bodylotion oder Zahnpasta brauche? Wo kauft man das denn ohne Plastikverpackung?
23.12.2014
Jayfeather hat geschrieben:
ich bin dabei :)
obwohl es wahrscheinlich echt schwierig wird.
23.12.2014
pusteblumenstaub hat geschrieben:
Oh ja, ich bin dabei!
Ich kann mir vorstellen, dass das ganz schön schwierig wird, bei den riesen Mengen an Plastik, die jeder von uns sonst so verbraucht...
23.12.2014
anni95 hat geschrieben:
Die Anti-Plastik-Kampange geht in die nächste Runde- ich bin dabei!
22.12.2014
sophka_ hat geschrieben:
Ich mache auch mit!
22.12.2014
sophka_ hat geschrieben:
oh gott ich glaube mein zimmer IST plastik :D allein meine 50 DVDs, meine Flaschen (die ich dringend mal entsorgen müsste), meine Kiste voller Tüten, die sich mit der Zeit angesammelt haben, ...
22.12.2014
OekoTiger hat geschrieben:
Ich mache es auch!
22.12.2014
lolfs hat geschrieben:
Dann tragt euch doch gleich beim Kalender ein, dann haben wir einen Überblick, wer alles dabei ist :)
22.12.2014
Ria2000 hat geschrieben:
Ja, ich mach auch mit! :D
22.12.2014
RichardParker hat geschrieben:
Danke für den Einführungsartikel! :)
22.12.2014
Laura619 hat geschrieben:
Top! Gute Aktion, werde das Experiment bei mir selbst auch mal durchführen :-)
22.12.2014
JuliusS hat geschrieben:
Super Idee. Ich bin auf jeden Fall dabei.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_220.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen