Aktuell zu Virunga:


Neues aus dem


bedrohten Paradies


Brent Stirton / WWF
SOS Virunga: Schützt den Nationalpark vor Ölförderungen!


von Marcel
10.09.2013
16
0
100 P

Alles, was Afrikas Natur so faszinierend, so wertvoll macht, findet sich hier, im Virunga Nationalpark: Regenwald, Gletscher, Vulkane, Savanne, große Seen, Gorillas, Elefanten, Flusspferde und unzählige andere Arten. Über Jahrzehnte konnte Afrikas ältester Nationalpark bewahrt werden. Doch nun bedroht die Profitgier westlicher Konzerne das Naturjuwel.

Die geplante Ölförderung in Virunga durch das britische Unternehmen Soco International würde absehbare Konsequenzen nach sich ziehen: Verschmutzung des empfindlichen Ökosystems, Anheizen des Bürgerkriegs – das Ende des Virunga Nationalparks.

Das können wir nicht zulassen! Sagt mit uns gemeinsam: Bis hierher und nicht weiter! Eure Unterschriften auf der Petition werden wir dafür einsetzen, um der Ölindustrie und den Regierungen klar zu machen, dass Nationalparks unantastbar sind!

Hier geht es zur WWF Petition "SOS Virunga"!

 

Die Gefahr der Ölbohrungen: Der Virunga Nationalpark ist nicht nur eine Schatzkammer für die Natur. Auch die Ölindustrie vermutet hier einen ganz anderen Schatz: Erdöl. Um wirklich sicher zu gehen, ob und wie viel Erdöl sich in Virunga vorhanden ist, bereitet die Ölindustrie gerade Erkundungsbohrungen vor. Konkret hat britische Erdölfirma Soco angekündigt, "wissenschaftliche" Probebohrungen innerhalb des UNESCO-Welterbegebietes Virunga durchzuführen. Das müssen wir verhindern!

Sollte die Ölindustrie einen Fuß in den Park bekommen, wären die Folgen fatal: Zerstörung, Verschmutzung, Verstärkung von Krisen und letztliche noch mehr Instabilität in einer schon jetzt krisengebeutelten Region. Foto © National Geographic Stock / Ed Kashi / WWF-Canon

Natürlich begründen Soco und die kongolesische Regierung die Ölbohrungen mit wirtschaftlichen Wachstum. Aber das ist viel zu kurz gedacht! Der WWF hat weltweit eine Studie veröffentlicht, welche das unglaubliche Potential von Virunga abbildet, wenn das Weltnaturerbe weiterhin geschützt wird. Foto © Brent Stirton / Getty Images / WWF-Canon

1,1 Milliarden (!) US Dollar könnten pro Jahr (!) im Virunga erwirtschaftet werden, wenn der Nationalpark nachhaltig betrieben wird und das Ökosystem intakt bleibt. Die potentielle Wertschöpfung von 411 Millionen US Dollar aus Tourismus, Fischerei, Wasserkraft, Pharmakologie, Forschung, Walderhaltung, Wasserversorgung und Erosionsschutz sind gewaltig. Und sie haben das Potential 45.000 Jobs zu schaffen – vor allem auch für die einheimische Bevölkerung. Seit dem Jahr 1979 trägt Virunga den Titel "UNESCO Weltnaturerbe". Foto © naturepl.com / Christopher Courteau / WWF-Canon

Und natürlich gilt es, die Tiere und Pflanzen zu bewahren. Der Artenreichtum Virungas ist enorm: In den Ebenen leben Antilopen, Löwen, Elefanten. An den Vulkanhängen im Norden des Parks leben die berühmten Berggorillas. Foto © naturepl.com / Jabruson / WWF-Canon

Der Bestand der Flusspferde hat in den letzten Jahren stark abgenommen. Foto © naturepl.com / Jabruson / WWF-Canon

Virunga ist auch ein Vogelparadies. Es gibt hier über 708 Vogelarten. Foto © naturepl.com / Jabruson / WWF-Canon

Die Hänge der Vulkane sind äußerst fruchtbar, was sie zu einem begehrten Siedlungsgebiet macht. Foto © Martin Harvey / WWF-Canon

Aus dem Wald wird viel Brennholz geholt - der Lebensraum der Gorillas schrumpft schon heute. Foto © naturepl.com / Jabruson / WWF-Canon

Mit viel Druck konnten wir von ein paar Wochen dem französischen Ölkonzern TOTAL das Versprechen abringen, seine Ölbohrpläne in Virunga fallen zu lassen. Soco verharrt bisher auf seiner Position und will von seinen Plänen nicht Abstand nehmen.

Aber Ölbohrungen in einem Nationalpark sind eine rote Linie, die nicht überschritten werden darf! Bis hierher und nicht weiter. Wir können es nicht zulassen, dass ein so unglaublicher Ort wie Virunga durch die Gier der Ölindustrie zerstört wird!

Hier geht es zur WWF Petition "SOS Virunga"!

Weiterempfehlen

Kommentare (16)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
23.02.2014
Chamaeleonmuetze hat geschrieben:
Immer geht es nur ums Geld.......
14.09.2013
RichardParker hat geschrieben:
Ich verstehe sowas wirklich nicht! Wie können Menschen so kurzsichtig und profitgierig sein? Alle reden sie von Wirtschaftswachstum und dann versuchen sie als erstes das zu nehmen, was nicht ersetztbar ist! Ich meine gibt es nicht genügend andere Wege die zum Wirtschaftswachstum beitragen?!
Ich habe jedenfalls gleich unterschrieben und werde auch meine Eltern und Freunde darum bitten, so kann es nicht weitergehen.
Alle zusammen, retten wir den Virunga-Nationalpark!!
14.09.2013
Isitonia hat geschrieben:
Ich verstehe solche Menschen einfach nicht! Die Zukunft unserer Erde, die ganzen Tiere, die Wälder all das ist doch sehr viel wichtiger als Geld. Warum sehen die Menschen nicht ein das sie scheiße bauen?
14.09.2013
Maikaefer hat geschrieben:
Manchmal fällt mir einfach nichts mehr ein! Mit welch hanebüchenen Argumenten große Firmen immer wieder versuchen, "wissenschaftliche" Arbeiten als Grund für ihr Tun anzugeben, ist doch wirklich erschreckend. Dem muss nun wirklich ganz dringend mal ein Riegel vorgeschoben werden!!! Habe selbstverständlich unterschrieben!
14.09.2013
Wasserjunge hat geschrieben:
Natürlich unterschrieben!
Schlimm, dass die Gier nach Geld und Ruhm über alle Grenzen gehen kann!

PS: Super beeindruckende Bilder! :)
13.09.2013
vince hat geschrieben:
Mit viel Druck lenkt hoffentlich auch Soco ein.

Ich war die 198.028te Person, die unterschrieben hat!

Weiter so!
12.09.2013
Niiura hat geschrieben:
Stimmt, wenn erst einer diese rote Linie überschreiten, wird, dann heißt es warhscheinlich: wenn die das dürfen, dann wir auch. Ich unterschreibe auf jeden Fall;)
11.09.2013
Zerschmetterling hat geschrieben:
194.415te Unterschrift war meine :))
11.09.2013
Westernpferdle hat geschrieben:
192,677 Person!;)
10.09.2013
josieundso hat geschrieben:
wow. einfach unglaublich. so ein wunderschönes Fleckchen Natur!
ich hoffe sehr, dass die Ölbohrungen endlich gestoppt werden!
10.09.2013
Bjarnemika hat geschrieben:
Ich war jetzt der 190.000 , sauber Läute ! :-)
10.09.2013
Animalfriend hat geschrieben:
Ich finde allein die Bilder beeindruckend, wie es dann wohl sein muss vor Ort zu sein?
Natürlich muss dieses faszinierende Naturparadiest weiter geschützt werden, hab gerade unterschrieben ;)
10.09.2013
Ronja96 hat geschrieben:
Toller Bericht!
Ich habe mir auch gerade noch die Studie dazu angeschaut und bin über die Artenvielfalt echt beeindruckt und finde, dass es sich lohnt die Natur und die Tiere dort zu schützen.
10.09.2013
LSternus hat geschrieben:
Ja genau nicht über die rote Linie!
Ich dachte ehrlich gesagt es sollte keine Ölbohrungen dort geben, oder hatte ich da was falsch verstanden?
Wie auch immer, es gibt mehr als genug Beispiele, die zeigen, dass die Ölindustrie selten Wachstum für die Länder bringt in denen sie bohrt.
10.09.2013
screamingeagle hat geschrieben:
toller Bericht und schöne Bilder!!!
Es gibt einfach noch so schöne Flecken Natur, die es zu schützen gilt...
10.09.2013
SarahU hat geschrieben:
Guter Bericht!!! Ich habe gleich unterschrieben ;)
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen