Für euch:


Tipps aus


der Redaktion


© Marcel Gluschak / WWF
WWF Jugend Adventskalender (18)


von Ronja96
18.12.2015
0
4
100 P

Langsam geht es steil auf Weihnachten zu. Habt ihr schon alle Geschenke und seit bestens vorbereit? Wenn nicht, geht es euch wie dem Panda. Aber lest selbst in einer kleinen Weihnachstgeschichte:

Der Panda stapft durch die festlich geschmückte Stadt. Schon seit drei Stunden ist er unterwegs, um Geschenke für seine Verwandten im fernen China zu besorgen. Doch er hat noch immer nichts gefunden, obwohl er schon an Bambus-Schokoweihnachtsmännern, Jutebeuteln mit der Aufschrift „Alles bambus“ oder „Bambus statt Weihnachtsbaum“ und Panda-Kalendern für das kommende Jahr vorbeigekommen ist. Frustriert gibt er einen lauten Seufzer von sich und lässt sich auf die nächste Bank plumpsen, die auch schon mal bessere Zeiten gesehen hat. Sie knarzt bedenklich, doch das nimmt der Panda gar nicht war. Er ist mit seinen Gedanken ganz bei den Geschenken für seine Verwandten. Noch einmal laut aufschnaufend sackt er noch weiter in sich zusammen und beobachtet die vorbeiziehenden Menschen mit ihren Einkäufen. Sie hetzen an ihm vorbei und stürmen von einem Geschäft ins Nächste. Bloß niemanden beachten, schnell Geschenke besorgen und ab nach Hause. „Traurig“, denkt sich der Panda, „ob die sich wohl überhaupt Gedanken machen, was sie ihren Lieben schenken? Oder kaufen sie einfach etwas, um nicht ohne Geschenk dazu stehen?“

Die Zeit verstrich eine weitere Stunde, ohne das dem Panda die zündende Idee gekommen war. Außerdem war ihm immer noch so schrecklich warm von der vielen Bewegung und den doch sehr milden Wintertemperaturen. Wenn es nach ihm gehen würde, könnte es ruhig etwas kälter sein und schneien, dann wäre ihm unter seinem flauschigen schwarz-weißen Fell sicherlich nicht so furchtbar warm. Er konnte gar nicht verstehen, wie die meisten Leute noch mit Pudelmütze, Handschuhen und monströsen Schals, die das halbe Gesicht verdecken, umherlaufen können. Da schmilzt man doch bei den Temperaturen!

Während er darüber nachgrübelte, begann die Weihnachtsbeleuchtung der Stadt zu leuchten und verwandelte die Stadt bereits gegen halb fünf in ein Meer aus den verschiedensten Farben. Plötzlich sprang der Panda auf, als er merkte, dass es schon dunkel wurde, und er nun nicht mehr viel Zeit hatte ein Geschenk zu finden. Mit seinem plötzlichen Schwung übersah er eine ältere Dame mit Rollator, die gerade den Weg vor der Bank passieren wollte. Glücklicherweise stieß er nur den Rollator um, aus dem jedoch einige Geschenke herauspurzelten. „Kannst du denn nicht aufpassen, Plüschnase“, sagte sie forsch zu dem Panda, „was sollen denn meine Enkel sagen, wenn ihre ferngesteuerten Autos schon Dellen und Macken haben.“ Der Panda starrte sie einen Moment verwirrt an, rang sichtlich nach Fassung und sagte schließlich: „Es tut mir leid, ich habe Sie wirklich nicht kommen sehen. Aber vielleicht können Sie mir helfen, ich bin nämlich auf der…“. „Helfen, warum, sollte ich dir helfen? Heb lieber die Autos auf und stell meinen Rollator wieder hin, dann vergesse ich die ganze Sache vielleicht“. Verwirrt drein blickend hob er die Sachen schließlich auf, da er es sowieso viel zu anstrengend fand, sich jetzt auch noch zu streiten. Er blickte der Frau noch nach, bis sie um die nächste Ecke bog, und hielt dann Ausschau nach Leuten, die ihm bei seiner Suche nach dem perfekten Geschenk behilflich sein konnten. Doch alle schienen viel zu sehr in Hektik zu sein, denn jedes Mal, wenn er jemanden fragte, bekam er nur ein „Jetzt nicht!“ oder „Tut mir leid, ich muss weiter!“ zu hören. Frustriert wollte er sich gerade wieder auf die Bank plumpsen lassen und eventuell ein Nickerchen antreten, als er eine Stimme hinter ihm hörte: „ Bist du nicht der Panda, der im WWF-Büro arbeitet?“ Der Panda drehte sich um und nickte eifrig. Bei dem Worten "WWF-Büro" und „arbeitet“ fühlte er sich doch gleich angesprochen. Vor ihm stand nun ein Mädchen, das ihn erfreut anblickte. „Ich habe schon viel von dir gelesen, in den „Haste mal Bambus“- Berichten von Marcel und Uli. Du hälst das WWF Büro ja immer ganz schön auf Trab!“ „Ich gebe tagtäglich mein bestes“, sagte der Panda und strahlte das Mädchen regelrecht an. „Sag mal, du kannst mir doch bestimmt helfen. Ich bin auf der Suche nach einem Geschenk für meine Verwandten in China. Hast du da vielleicht eine Idee?“ „Aber klar“, sagte das Mädchen, „hast du denn nicht die Berichte aus dem Adventskalender der Redaktion gelesen? Da stehen jeden Tag tolle Tipps zu umweltfreundlicheren Weihnachten drin.“ Der Panda überlegt kurz und antwortete schließlich mit nachdenklichem Gesicht: „Das muss ich bei der ganzen Arbeit verpasst haben!“ „Den musst du dir aber unbedingt noch anschauen, Panda, der ist wirklich toll. Ich wollte dieses Jahr eigentlich auch wieder etwas kaufen, aber ich finde, dass es viel schöner ist, Zeit zu schenken. Das ist doch viel schöner!“ Der Panda strahlte nun auch: „Das ist eine tolle Idee.“ Doch im nächsten Moment erstarrte sein Lächeln und er blickte traurig zu Boden. „Aber das kann ich ja nicht machen, dann müsste ich ja nach China reisen. Und ich kann die WWF Jugend doch nicht im Stich lassen.“ Das Mädchen überlegte kurz und sagte dann: „Und wenn du sie nach Berlin einlädst? Dann kannst du ihnen die WWF Jugend vorstellen.“ „Ja, dass hört sich gut an, dann muss ich ja nur noch eine schöne Karte kaufen“, sagte der Panda. „Nein, dass musst du nicht. Du kannst einfach eine basteln. Anne hat letztens vorgestellt, wie man das ganz einfach machen. Ich habe auch schon ein paar Karten gebastelt und verschickt. Ich helfe dir auch dabei. Es ist bestimmt nicht so einfach mit den Pfoten kleine Dinge auszuschneiden. Komm einfach mal mit zu mir, dann machen wir das zusammen.“ Der Panda bedankte sich bei dem Mädchen und ging mit ihr die Straße hinunter. Jetzt hatte er das perfekte Weihnachtsgeschenk gefunden. Er war sich sicher, dass sich seine Verwandten darüber freuen würden. Vielleicht bringen sie ja sogar Bambuskekse mit?

 

---------------------------------------------------------------------------------------------

Hier kommt ihr zu Türchen Nummer 17!

Weiterempfehlen

Kommentare (0)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen