Für euch:


Tipps aus


der Redaktion


© Marcel Gluschak / WWF
Tipp der Woche - Werde Halbzeitvegetarier!


von MarcelB
10.05.2012
9
0
100 P

Freitag, Zeit für den Tipp der Woche, diesmal mit spannenden Infos von unserer „Halbzeitvegetarierin“ Katharina!

Halbzeitvegetarier basiert auf einem einfachen Prinzip: Statt Dogmen oder Verzicht zu predigen, will Katharina dazu beitragen das Thema gesunde und nachhaltige Ernährung in einer offenen Auseinandersetzung zu sensibilisieren.

„Zwei halbe Vegetarier sind auch ein ganzer!“ unter dieser Aktionsidee sollen sich Paare zusammenfinden und gemeinsam ihren Fleisch- und Fischkonsum halbieren. Das Projekt war bereits vor einem Jahr ein Brenner in der Community.
Zeit für ein Zwischenfazit, welche Erfahrungen Katharina nach der langen Zeit mitgenommen hat, was sie sich von der Community wünscht und wie ihr Halbzeitvegetarier werden könnt, verrät sie uns im Interview, lest selber:

WWF-Jugend Redaktion: Wieviele haben sich schon als Halbzeitvegetarier registriert?

Katharina: Solch einen Registrierungs-Button gibt es nicht, weil eine einmalige Erklärung als HalbzeitvegetarierIn in meinen Augen nicht viel aussagt. Ich setze eher auf persönlichen Kontakt, ausgefüllte Feedback-Bögen, Emails und den Austausch, den man beispielsweise auf Facebook verfolgen kann. Dort haben fast 1500 Leute den „Gefällt mir“-Button angeklickt.


WWF-Jugend Redaktion: Was nimmst du nach dem Jahr aus der Initiative mit in die Zukunft?

Katharina: Ich habe in den vergangenen Monaten unheimlich viel gelernt. Einerseits natürlich inhaltlich, was die Auseinandersetzung mit nachhaltigem Anbau, Nahrungsmittelproduktion und Ernährung angeht. Andererseits habe ich wichtige Erfahrungen hinsichtlich der Kommunikation über die Initiative gesammelt und auch gelernt, Kritik nicht persönlich zu nehmen, sondern konstruktiv damit umzugehen. Die wichtigste Erfahrung ist, dass aus einer kleinen Idee ein erfolgreiches Projekt werden kann, wenn man daran glaubt, genügend Einsatz zeigt und an den richtigen Stellen Unterstützung sucht. Ein unheimlich tolles Gefühl, das viel Selbstvertrauen gibt.


WWF-Jugend Redaktion: Unterstützt die EU euer Projekt noch immer?

Katharina: Der Projektzeitraum, in dem wir von der EU als Jugendinitiative gefördert worden sind, ist schon seit letzten Sommer vorbei. Seitdem herrscht finanziell Flaute, allerdings ist Halbzeitvegetarier an sich ein sehr wenig kostspieliges Projekt. Im Moment überlegen wir, einen Folgeantrag bei der EU zu stellen oder uns nach Sponsoren umzusehen.


WWF-Jugend Redaktion: Was sind deine Wünsche für die Zukunft?

Katharina: Wir würden die Initiative gern noch stärker an Bildungsangebote koppeln und zum Beispiel Workshops oder Projekttage zu nachhaltiger Ernährung an Schulen anbieten. Dafür bräuchten wir aber noch motivierte, tatkräftige Mitstreiter, die Lust haben, ins Halbzeitvegetarier-Team einzusteigen. Vielleicht findet sich ja jemand innerhalb der WWF-Jugend-Community.

So viel Engagement finden wir von der WWF-Jugend Redaktion einfach unglaublich klasse! Wir wünschen Katharina und allen die in das Projekt Halbzeitvegetarier eingeschlossen sind viel Erfolg für die Zukunft.

Wenn auch ihr von Katharinas Idee genau so überzeugt seid wie wir, dann sucht euch jemanden in eurem Freundeskreis, der ebenfalls seine Ernährung teilweise überdenken will und werdet gemeinsam Halbzeitvegetarier! Teilt eure Erlebnisse auf der Homepage und unterstützt die Facebookseite der Halbzeitvegetarier

Ihr wisst noch nicht, wie ihr Halbzeitvegetarier werden könnt? So funktionierts! 5 einfache Schritte zum nachmachen.


 Hier gehts zum letzten Tipp der Woche!

Weiterempfehlen

Kommentare (9)
Um einen Kommentar zu schreiben einfach registrieren oder einloggen.
Sortieren nach Aktualität:
14.05.2012
MarcelB hat geschrieben:
die Idee dahinter ist doch, dass viele Leute es vllt. nicht schaffen direkt Veggie zu werden. Wenn sich aber zwei Halbe Veggies zusammentuen und gemeinsam ihre Ernährung den Plänen anpassen, dann erreichen sie zusammen, genausoviel, wie ein Einzelner Voll-Veggie! ;)
Nicht jeder ist automatisch Halbzeitvegetarier... immerhin denkt ja bislang nicht jeder bewusst an seine Ernährung. Ich finde die Idee auf jedenfall richtig klasse!!! :)
14.05.2012
gelöschter User hat geschrieben:
@LSternus:
So kann man es natürlich auch auslegen :)
Ich schätze aber mal, dass damit gemeint ist, dass es feste vegetarische Tage gibt und vielleicht einige Dinge wie zB Wurst oder bestimmte Fleisch- oder Fischsorten komplett aus dem Ernährungsplan gestrichen werden.
13.05.2012
gelöschter User hat geschrieben:
lustige und gute idee, das mit dem halben veggi, ich glaube das macht auch spaß!
12.05.2012
LSternus hat geschrieben:
Danke für den Bericht.
Bedeutet Halbzeitvegitarier nciht, dass man nicht nur Fleisch isst, und damit eigentlich jeder Mensch Halbzeitvegitarier ist?
12.05.2012
Sandsturm hat geschrieben:
Halbzeitvegetarier ist ein tolles Projekt, wenn man nicht unbedingt Ganzzeitvegetarier werden will. Guter Tipp!
11.05.2012
Cookie hat geschrieben:
Schön, mal wieder was von diesem Projekt zu hören! :)
Als es letztes Jahr zum ersten Mal hier vorgestellt wurde, bin ich - zusammen mit meiner Patentante - Halbzeitvegetarierin geworden. Mittlerweile esse ich seit Kurzem sogar gar kein Fleisch mehr und auch generell hat sich in meiner Familie einiges getan. Wurst kaufen wir schon gar nicht mehr und meine Mutter bemüht sich, so oft wie möglich vegetarisch zu kochen.
Katharina, ich wünsch dir auf jeden Fall noch ganz viel Erfolg!!! :)
11.05.2012
Anne95 hat geschrieben:
Ein sehr schöner Artikel! Und eine klasse Idee. Ich bin zwar auch richtiger Vegetarier, aber wäre ich es nicht, würde ich es auf jeden Fall ausprobieren, Halbzeitvegetarier zu werden. ;-) Und das ist für Leute, die sich denken, komplett ohne Fleisch können sie nicht leben, eine gute Alternative. :-)
11.05.2012
fia4earth hat geschrieben:
Danke für den Artikel! Ich selbst bin "Vollzeitvegetarier" und finde die Idee mit der Ernährungsumstellung einfach nur gut! :D Man muss eigentlich ja nicht gleich ganz verzichten aber vielleicht schaffen manche dann auch irgendwann, ganz auf Fleisch zu verzichten ;) .
11.05.2012
gelöschter User hat geschrieben:
Die Idee in Schulen mehr über ausgewogene und nachhaltige Ernährung zu informieren finde ich super. Das sollte eigentlich fester Bestandteil im Unterricht sein.
Login
E-Mail


Passwort


Kostenlos registrieren
Mitglied werden
Mitglied des Monats
teaser_221.png


Deine Ansprechpartner
Marcel
Marcel Gluschak
WWF Jugend Community Manager
zum Profil
Luise
Luise Neßler
WWF Jugend Community Moderatorin
zum Profil
MarcelB
Marcel Brüssow
WWF Jugend Redaktion
zum Profil
Ronja96
Ronja Post
WWF Jugend Aktionsteamer
zum Profil
HannahFee
Hannah Fesseler
hilft dir bei technischen Fragen
zum Profil
AndreaRentschler
Andrea Rentschler
hilft dir bei Fragen zur WWF Jugend Mitgliedschaft
zum Profil
NicoleB
Nicole Barth
hilft dir bei Fragen rund um die WWF Jugend Camps
zum Profil
Folgen und mit Freunden teilen